Club-Partner:
Club Partner

Grumman TBF "Avenger", Torpedo Sqdn 2 (VT-2) stat. Flzg-Träger USS Hornet; Sommer 1944

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Grumman TBF "Avenger", Torpedo Sqdn 2 (VT-2) stat. Flzg-Träger USS Hornet; Sommer 1944

    Hallo liebe Modellbaugemeinde.

    Finde wieder mal Zeit etwas in die Galerie zu stellen. Diesmal ist es ein sicherlich für jeden Flugzeugmodeller bekanntes Flugzeug, nämlich der Torpedobomber Grumman Avenger.
    Es war ein alter Bausatz der Fa. Academy. Beim Auspacken habe ich mich schon gefreut, wegen der Gravuren und anderer äußerer Detaillierung. Wurde aber kurze Zeit später gleichmal enttäuscht. Das Cockpit war mehr als spärlich. Instrumententafel fehlte und auch das Innere machte nicht viel her. Ich habe den Bausatz, nachdem ich angefangen habe Teile zusammenzubauen und zu brushen zur Seite gelegt und bei Airwaves in England ein komplettes Cockpitset in bestellt. Vor einiger Zeit habe ich auch ein Decalset von Printdecals über Ebay äußerst günstig erstanden. Ich habe von 6 Markierungsvarianten das Modell gewählt, das in der Schlacht im philippinischen Meer am 19. und 20.6.1944 teilgenommen hat. Nach dem Eintreffen des Cockpitsets gings weiter. Vorschattiert und weiter zusammengebaut. Die Paßungenauigkeit an einigen Teilen überraschte mich dann doch. Ich hab mir einfach Zeit gelassen. Das Cockpit wollte ich geöffnet darstellen, aber leider hätte ich von den Fensterrahmen doch etwas mehr wegnehmen müssen als ich gedacht habe. So hab ichs unterlassen. Auf dem Foto sieht man es nicht so gut, aber der Einblick ins Cockpit in Natura passt. Für die Farbgebung habe ich Humbrol Enamel und Agama Acryl, sowie Revellfarben verwendet. Finalisiert wurde mit Pigmenten von Agama, Revell und Ölfarben von Abteilung 502. Versiegelt mit Mattlack von Microscale.
    Das Modell sieht richtig gut aus, kommt aber auf den Fotos nicht so gut rüber.
    Viel Spaß beim Betrachten.












    Liebe Grüße Hans


    Bei Abload.de kostenlos Bilder hosten und in Foren, ebay oder anderen Auktionsplattformen usw. nutzen. Die Benutzeroberfläche ermöglicht einfaches bearbeiten deiner Bilder!

    #2
    Deine Alterungen sind sehr realistisch - bin immer wieder beeindruckt

    lg

    Dietmar

    Kommentar


      #3
      Danke Dietmar.
      Sind beide sehr schön geworden. Besonders die Avenger sieht bei mir in der Vitrine weitaus besser aus, als am Foto. Müsste den Fotograf vom Roman haben. Die Schattierungen und Alterungen gelingen mal besser, mal schlechter. Tagesverfassung. Aber es bauen im Forum soviele Modellbauer exezellente Modelle jeder Art. Da sind eine Menge sehr guter Modellbauer am Werk. Klasse zum Anschauen. Ich sammle halt gern. Bei den Kleinserienherstellern heißts halt mehr Zeit aufwenden.

      Kommentar


        #4
        die Avenger ist dir grandios gelungen! die Alterung passt perfekt zum Navy Bomber!

        lg
        Rich
        <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

        Kommentar


          #5
          Servus Rich. Bei dem Modell habe ich mehr Zeit aufgewendet. Speziell mit dem Preshading bin ich zufrieden. Aber da hast du mich motiviert. Auch ist das Vorgrundieren für mich sinnvoller geworden. Nicht hudeln, dann wirds was Gscheits.

          Also dann. Liebe Grüße

          Kommentar


          • RichSp
            RichSp kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            yes, schaut super aus! wirkt wie ein größerer Maßstab! mit was machst das chipping?
            lg
            Rich

          #6
          Servus.

          Natura schaut der Vogel echt gut aus. Auf den Fotos nicht so. Chipping hat‘s da keins gegeben. Die Panellines hab ich mit Ölfarbe bearbeitet. Kein Wash. Hab vorschattiert und viel mit Pigmenten gealtert. Die Agama Pigmente sind da super. Revell kannst trocken vergessen. Bei Silberfarben mach ich mit den Revellpigmenten ein Wash. Das geht. Weiters Lackabplatzer mit feinem Pinsel dargestellt. Am Modell passt es gut. Auf den Fotos wirkst zu hell. Gut geht teilweise auch Ölfarbe mit Acryl. Schmiert schön. Musst auf Versuchsstück testen. Aber nicht übertreiben. Eher vorsichtig. Zum Teil arbeite ich noch mit wasserlöslichen Farbstiften. Beim Chipping grundiere ich mit den Restbeständen von Revell und Humbrol meistens in Silber oder einer anderen Metallicfarbe vor. Dann habe ich von AK so ein Mittel, wovon ich zwei bis drei Lagen übers Modell sprühe. Dieses Fluid nicht trocknen lassen, sondern gleich mit Acrylfarbe drübergehen. Mache ich ab und zu bei einfarbiger Oberfläche (Wintertarnung). Ansonsten schaut Chipping so aus, dass ich Salze bzw. trocken Male.
          wenn’s mal passt Probier ich die Haarspraytechnik. Muss mal probieren was bei Enamel geht. (Seifenlauge?)
          So weit so gut. Bei diesem Modell hab ich länger als bei anderen gearbeitet. Ich hätt die Fotos mehr aufhellen sollen.
          LG Hans

          Kommentar


            #7
            Servus Hans,

            super Modell!
            Die Präsentation am Spiegel gefällt mir sehr gut!

            Liebe Grüße

            Wiwo
            Meine Modelle

            Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
            Fritz Grünbaum, 1934

            Kommentar


              #8
              Hallo Wolfgang. Danke dir. Beim spiegeln sieht man halt von der Unterseite auch was.

              LG Hans

              Kommentar


                #9
                Hallo!

                Ist sehr schön geworden! Die Abnutzung hast gut hinbekommen

                LG Yoshi
                Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                Kommentar

                Lädt...
                X