Club-Partner:
Club Partner

1/72 Airfix Messerschmitt Me-262 A2 "KG 51"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    1/72 Airfix Messerschmitt Me-262 A2 "KG 51"

    Liebe Bastelkollegen,
    das ist mein 1/72 Airfix Me-262 "Blitzbomber" in Markierungen der 1./KG 51, Hopsten/Rheine, September 1944.
    Obwohl es sich bei diesem Bausatz um eine relativ neue Form handelt, ist die Paßgenauigkeit mangelhaft - das betrifft vor allem die beiden Turbinen, die gar nicht zur Tragfläche passen wollen, und recht viel Nacharbeit verlangen um einen sauberen Übergang zu erzielen.
    Diese Korrekturen sind zeitaufwendig, aber nicht wirklich problematisch.
    Form und Abmessung des Modells sind meiner Meinung nach sehr gut wiedergegeben, und die Detaillierung ist ausgezeichnet - das Airfix-Modell bietet als einzige Replika in 1/72 einen korrekt dargestellten, offenen Fahrwerksschacht.
    Zur weiteren Verfeinerung habe ich Ätzteile (#73600) sowie Resin-Räder (#672159) von Eduard verwendet.
    Die Bremskabel sind aus gezogenem Gußast, der Staudruckmesser ein Teil aus der Restekiste.
    Leider habe ich beim Versäubern der Klarsichtteile den Rahmen der Klapphaube beschädigt. Als Ersatz kam ein Vacu-Teil von Rob Taurus zum Einsatz, das eigentlich für das Revell-Modell gedacht ist, mit geringfügigen Modifikationen aber auch für diesen Bausatz passend gemacht werden kann.
    Bemalt mit Acrylfarben von Gunze/Mr.Hobby, das Oberseitenmuster ist freihand aufgetragen.
    Alle Fotos: Wolfgang Rabel

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_1jpg.jpg Ansichten: 6 Größe: 59,8 KB ID: 55994
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_2.jpg Ansichten: 6 Größe: 45,4 KB ID: 55995
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_3.jpg Ansichten: 6 Größe: 56,0 KB ID: 55996
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_7.jpg Ansichten: 6 Größe: 44,7 KB ID: 55997
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_8.jpg Ansichten: 6 Größe: 59,1 KB ID: 55998

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_13.jpg Ansichten: 6 Größe: 69,8 KB ID: 55999
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_12.jpg Ansichten: 6 Größe: 77,7 KB ID: 56000

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_17.jpg Ansichten: 6 Größe: 62,7 KB ID: 56002
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 262_18.jpg Ansichten: 6 Größe: 54,6 KB ID: 56001

    Vielen Dannk für dein Interesse an diesem Thema.
    Beste Grüsse aus Wien!
    Roman
    Zuletzt geändert von Roman Schilhart; 03-05-2021, 14:30. Grund: tippfehler

    #2
    die Me262 ist dir wie immer super gelungen!
    das mit dem Versäubern der Klarsichtteile ist immer so eine Sache, meist schaffen es die Hersteller nicht den Anguss dort zu legen, wo man keinen Schaden anrichtet
    wie findest du die Gravuren vom Airfix Bausatz? die setzen ja meist ziemlich tief an...
    vg
    Rich
    <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

    Kommentar


      #3
      Zitat von RichSp Beitrag anzeigen
      wie findest du die Gravuren vom Airfix Bausatz? die setzen ja meist ziemlich tief an...
      vg
      Rich
      Danke für dein Feedback, Rich!
      Die Gravuren sind bei allen neuen Airfix-Bausätzen recht prominent.
      Das zeigt sich bei den Nahaufnahmen auch recht deutlich.
      Ich persönlich mag strukturierte Oberflächen bei kleinen Modellen, und lieber etwas stärker ausgeführt, als sie verschwinden bereits nach der Grundierung!

      Kommentar


      • RichSp
        RichSp kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Servus Roman
        ja da hast du Recht. die feinen gravuren sehen zwar top aus am Spritzling, aber das Washing wird dann immer schwierig.
        vg
        Rich

      #4
      Sieht sehr gut aus deine Me 262. Die fehlt auch noch in meiner Sammlung. Würdest du den Bausatz empfehlen oder gibts deiner Meinung nach einen besseren Me.262 Bausatz in 1/72?
      Stimmt, die neuen Airfix Bausätze haben zwar prominente Gravuren aber mir als Pinselschwinger kommt das zu Gute. Da gehn sich auch 2-3 Schichten mit dem Pinsel aus, ohne zu viele Details zu verlieren.
      Der Unterschied zwischen Mann und Kind ist der Preis des Spielzeugs!

      Kommentar


        #5
        Zitat von FrontmanPM Beitrag anzeigen
        Sieht sehr gut aus deine Me 262. Die fehlt auch noch in meiner Sammlung. Würdest du den Bausatz empfehlen oder gibts deiner Meinung nach einen besseren Me.262 Bausatz in 1/72?
        Stimmt, die neuen Airfix Bausätze haben zwar prominente Gravuren aber mir als Pinselschwinger kommt das zu Gute. Da gehn sich auch 2-3 Schichten mit dem Pinsel aus, ohne zu viele Details zu verlieren.
        Danke für dein Kommentar!
        Die neue Airfix Me-262 ist das neueste Modell am Markt, und bietet demensprechend die meisten Details. Manches ist gar etwas grob geraten - etwa der DF Loop, der Morane-Mast oder der Staudruckmesser. Es zahlt sich aus, diese gegen Draht oder Fotoätzteile zu tauschen. Vor allem im kleinen Maßstab wirkt das Modell dann viel realistischer.
        Leider passen die Turbinen nicht gut an die Tragflächen, sodass du mit Spachtel- und Schleifarbeiten rechnen darfst. Diese Paßfehler sind, vor allem bei einer recht neuen Bausatzform, mehr als ärgerlich, aber nicht besonders schwierig zu korrigieren.
        Ich würde die neue Airfix Me-262 dennoch den Konkurrenten von Academy, Revell und Hasegawa vorziehen (und habe mir trotz der erwähnten Probleme noch einen Bausatz auf Lager gelegt).

        Kommentar


        • FrontmanPM
          FrontmanPM kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          gut zu wissen! danke! dann rutscht die Airfix me 262 gleich auf meine Wunschliste

        #6
        Hallo Roman.

        Wie immer, Supermodell und Spitzentarnung. Was für eine Airbrush hast du?
        Gut zu wissen, das Airfix bezüglich dieses Modells scheinbar derzeit das Beste am Markt ist. Werd meine nackige Revell mal austauschen und durch eine Neue ersetzen.
        LG Hans

        Kommentar


          #7
          Zitat von Airco15 Beitrag anzeigen
          Hallo Roman.

          Wie immer, Supermodell und Spitzentarnung. Was für eine Airbrush hast du?
          Gut zu wissen, das Airfix bezüglich dieses Modells scheinbar derzeit das Beste am Markt ist. Werd meine nackige Revell mal austauschen und durch eine Neue ersetzen.
          LG Hans
          Servus Hans,
          ich sprühe mit einer Harder & Steenbeck Evolution, normalerweise mit einer 0,2mm Nadel.
          Die dunklen Flecken wurden mit einer 0.15mm Nadel aufgetragen, wobei ich den Abstand zur Oberfläche so gering wie möglich gehalten habe, um "overspray" zu vermeiden.
          Das Revell-Modell der 262 ist auch nicht schlecht, ich habe mal den Nachtjäger gebaut:

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 262B.jpg
Ansichten: 11
Größe: 57,2 KB
ID: 56205

          Aus mir unerfindlichen Gründen ist der Fahrwerksschacht beim Revell-Bausatz verschlossen - obwohl der Hersteller sich die Mühe gemacht hat ihn innen zu detaillieren. Für eine korrekte Darstellung des Modells sollte dieser geöffnet werden.

          Schöne Grüsse aus dem verregneten Wien!
          Roman

          Kommentar


            #8
            Hallo Roman. Du sprühst ja Gunze und Alclad soviel ich weiß. Wenn du mit 0,15mm Düse sprühst, sprühst du alkoholhältige Farben oder auch Acryl. Ich muss meine Agama Acryl stark verdünnen und einen Retarder zugeben. Trotzdem muss ich bei Flecktarnung oft die 0,2 Düse reinigen. Wie geht's dir? Es gibt ja immer brauchbare Tipps. LG Hans

            Kommentar

            Lädt...
            X