Club-Partner:
Club Partner

Transportkiste - Sparbüchse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Transportkiste - Sparbüchse


    Hallo Freunde,


    Ich habe noch ein Nebenprojekt, und zwar ein Abschiedsgeschenk für einen Kollegen, mit dem ich 10 Jahre zusammen gearbeitet habe und der die Firma nun verlässt.
    Er hat in dieser Zeit auch viele Transportkisten und -vorrichtungen für allerlei Bauteile konstruiert, so auch für Walzen mit bis zu 70to.
    Also bekommt er zum Abschied ein Modell einer solchen Transportkiste in Form einer Sparbüchse, die wir hoffentlich noch gut füllen können...


    Maßstab gibts keinen, aber es könnte so ca. 1:30 sein.
    Die Walze selbst wird aus rostfreiem Stahl hergestellt, das erledigt unsere Lehrwerkstatt. Sie besteht aus einem Rohr und zwei Walzenstummeln.
    Die Metallteile der Kiste sind aus Aluprofilen, wie sie im Baumarkt erhältlich sind.
    Und die Lagerböcke, auf denen die Walze liegt, sind aus.... ja richtig, Karton
    Das Ganze bekommt noch eine Holzverkleidung, eben wie eine richtige Kiste, mit den ganzen Markierungen, die so notwendig sind.



    #2
    Die Teile für die Lagerböcke werden auf 1mm und 2mm Finnpappe aufgezogen.

    Kommentar


      #3
      Die H-Träger für die Kiste sind aus Aluminium mit den Abmessungen 12x9,1mm. Im Original sind das Breitflanschträger HEB 200mm, also 200 breit und 200mm hoch.
      Die Aluprofile sind eigentlich für Glashausdächer oder ähnliche Überdachungen mit Doppelstegplatten gedacht.
      Ich habe sie mit meiner Kreissäge mit einem feinen Hartmetall-Sägeblatt zugeschnitten bzw. ausgefräst. Ist eigentlich für Holz gemacht, aber Alu geht...

      Den Rahmen habe ich dann gleich mit dünnflüssigem Cyanacrylat verklebt. Jetzt muss ich lüften...

      Kommentar


        #4
        Auch unsere Lehrwerkstatt war fleißig, die zu transportierende Walze ist auch fertig.

        Kommentar


          #5
          Übrigens, so sieht so eine Kiste im Original aus...

          Kommentar


            #6
            Jetzt kommt der Karton wieder ins Spiel. Die Teile für die Lagerböcke wurden verklebt, nach dem Trocknen reichlich mit CA getränkt und verschliffen. Dann die Teile auf die Grundplatten geklebt und die Verstärkungsrippen angebracht. Soweit sind sie fertig zum Lackieren. Eine erste Anprobe... sieht gut aus.

            Kommentar


              #7

              Die Lagerböcke wurden mit sogenanntem "Andritz-Blau" gestrichen, das ist sozusagen unsere Firmenfarbe. Eigentlich RAL5015 Himmelblau.
              Dann konnte ich die Böcke am Grundrahmen befestigen.


              Kommentar


                #8

                Die Kiste wird eine Konstruktion aus Pappelsperrholz als Träger. Darauf werden Kieferleisten mit 8x3mm als Bretter aufgeklebt.
                Ich habe jeweils die unterste Leiste angeklebt, bei den Stirnseiten auch die zweite. Dann die beiden Ausnehmungen an den Stirnseiten nachgearbeitet.
                Für das Kleben habe ich jeweils 2-3 Punkte mit CA-Kleber und den Rest mit Weißleim aufgebracht. So habe ich sofort Haftung und der Leim kann dann in Ruhe trocknen. Man muss allerdings beim Positionieren aufpassen, eine Korrektur ist fast nicht mehr möglich.


                Kommentar


                  #9

                  Dann erst habe ich die vier Seiten zusammengeklebt, mit einer Anprobe.

                  Dann die Beplankung mit den beiden Stirnseiten begonnen.
                  Ich mußte, um oben den gewünschten Überstand zu erhalten, einige Zehntel pro Leiste dazuschwindeln, ist sich aber letztendlich gut ausgegangen.

                  Dort wo ich keine Spalten ließ, habe ich eine der Stoßkanten mit einem braunen Markerstift nachgezogen, gibt ein bisschen mehr Tiefe.
                  Anschließend auch die Längsseiten verklebt, auf die bereits bekannte Weise.


                  Kommentar


                    #10
                    Als letztes den Deckel beklebt. Der Innenteil passt genau in die Kiste, die Leisten sind darüber.

                    Damit er mir nicht irrtümlich mit der Kiste verklebt, habe ich etwas Backpapier (Wachspapier) beigelegt. CA-Kleber ist ein kleines Teufelchen...

                    Kommentar


                      #11
                      Servus Robert,

                      interessantes Teil!
                      Hast du die Alu-H-Träger nach dem Kleben schutzlackiert?
                      Den CA-Kleber haben die miese Eigenschaft, daß nach ein- zwei Jahren der Kleber zerbröselt und nicht mehr hält.
                      Wenn man aber schutzlackiert, dann kommt keine Feuchtigkeit mehr ran und die Reaktion im Kleber "steht".

                      Liebe Grüße

                      Wiwo
                      Meine Modelle

                      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                      Fritz Grünbaum, 1934

                      Kommentar


                        #12
                        Danke Wolfgang, das wußte ich nicht. Aber in diesem Fall wird es kein Teil für die Ewigkeit sein, weißt eh, wie das mit solchen Geschenken ist...
                        Aber ich werde meinem Kollegen den Vorschlag machen, das zu lackieren, wenn er es möchte.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Rob,

                          eine schöne Geste zur Verabschiedung.
                          Was man nicht für gute Arbeitskollegen basteln kann!



                          LG
                          Wolfgang

                          Kommentar


                            #14
                            Servus Robert,
                            toller Einfall und viel Arbeit.
                            Bei mir bekäme das Teil einen Ehrenplatz.
                            Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

                            Kommentar


                              #15

                              Mit den letzten Verschönerungsarbeiten geht es ins Finale.
                              Für die Transportsymbole habe ich mir Spritzschablonen angefertigt. Sie kennzeichnen einerseits den Schwerpunkt (der ist nicht immer genau in der Mitte) und andererseits Handhabungsrichtliniern (Handle with care, Vor Nässe schützen und Achtung auf die Lage, die Pfeile müssen immer nach oben weisen, das heißt die Kiste darf nicht gekippt oder umgedreht werden.)


                              Kommentar

                              Lädt...
                              X