Club-Partner:
banner

Ein "echter" Österreicher - das Lagunen Radkanonenboot VI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ein "echter" Österreicher - das Lagunen Radkanonenboot VI

    Zur Verstärkung der Lagunen Flottille gab die K.K. Kriegsmarine bei der Werft Ruston in Wien / Floridsdorf die Radkanonenboote I - VI in Auftrag. Die Boote wurden in Wien gebaut, nach Venedig transportiert und schließlich in der Lloyd Werft Giudecca endmontiert und 1860 in Dienst gestellt.
    Charakteristisch war der durchgehende Rumpf mit Heckstufe, um dem schweren 48 - Pfünder ein freies Schußfeld zu gewähren. Um Schäden zu vermeiden, war das Deck in diesem Bereich mit Metall beplankt.
    Nach dem Abzug Österreichs aus Venedig 1866 wurden die Boote an Italien verkauft und dienten teils bis 1908 in der dortigen Marine.

    Mein "Radkanonenboot VI" besteht aus Holz, Metall und wenigen Kunststoffteilen und ist im Maßstab 1:72 gehalten.

    Da weitere Modelle der Lagunen Flottille geplant sind (schwimmende Batterie "Mongibello"), würde ich mich über Kontakt zu Gleichgesinnten freuen. Auch Planunterlagen entsprechender Schiffe / Boote sind mir jederzeit willkommen.
    Rohbau des Rumpfes Radkanonenboot VI (2018 vom Stapel gelaufen)

    #2
    Servus Peter,

    die Fotos sind schön!

    Ich habe nachgeschaut, es gibt vom Umbau des Mongibello im ÖSta-Ka-Ms nur einen Plan, auf dem die Mechanik unter Deck, zum Bewegen des Scherenkrans zu sehen ist.
    Ich habe noch nicht alle Bücher durchgesehen, aber es schaut etwas Mau aus mit Fotos.
    Ich habe eines gefunden vom Stapellauf des Panzerkreuzers St. Georg in Pola. Da sind links neben der Werfthalle zwei Scherenkräne zu sehen. Der im Vordergrund befindliche Scherenkran ist ex. Mongibello.
    Auf zwei Fotos vom Stapellauf Radetzky, in San Rocco/Triest ist ebenfalls ein schwimmender Scherenkran zu sehen, aber nicht zweifelsfrei als ex. Mongibello zu identifizieren.

    Diese sog. Flottanten waren halt nicht so sexy wie Schlachtschiffe und wurden deshalb nur en passant zusammen mit anderen Motiven fotografiert.

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    Kommentar


      #3
      Servus Peter,

      Nachtrag:
      Du hast nach anderen Interessierten an der Lagunenflotille gefragt, ich fürchte, du bist der einzige Lebende aus dieser Gruppe.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        Hallo Wiwo,

        danke für die Hinweise. Kannst du mir eventuell die Fotos zukommen lassen oder mir die Literatur nennen?
        Hast du noch Planunterlagen für deine K.k. Piroge 1ster Classe?

        Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag Abend,
        Hippi

        Kommentar


          #5
          Du hast eine PN.

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar

          Lädt...
          X