Club-Partner:
banner

Die Kirche der Verklährung in Russland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Kirche der Verklährung in Russland

    Die Holzkirchen von Kischi Pogost

    Zur Geschichte

    Da ist eine kleine Insel am Nordrand des riesigen Onegasees im Norden Russlands Kischi
    Was eines der bekanntesten Freilichtmuseen zeigt. Dieses wurde 1966 eingerichtet.
    Kischi liegt in Karelien, im Norden der Russischen Föderation, ca. 68 km nordöstlich von der karelschen Hauptstadt Petrosawodsk bzw. ca. 700 km von St. Petersburg.
    Es stehen da Blockhäuser und Kapellen in denen da ein Freilichtmuseum zusammengetragen wurde.
    Das bekannteste Bauwerk ist die so genannte Verlährungskirche mit den 22 Kuppeln

    Zur Kirche so sei gesagt dass sie laut einer Geschichte mit keinen Eisennagel und nur mit dem Beil erbaut wurde. Auch war da nur ein einziger Zimmermann am Werk
    Die Legende besagt, der damalige Baumeister namens Nestor habe sein Beil nach der Fertigstellung der 37 Metern hohen Kirche in den See geworfen, weil er sich sicher war, dass er ohnehin nie wieder etwas vergleichbare Schönes erschaffen würde.

    Und nun genau diese Kirche werde ich als Kartonbauwerk nachstellen.
    Also original russisch bestellt anders ging’s nicht.
    Da ich Defizite in der russischen Sprache habe und die Baubeschreibung in Russisch abgefasst ist muss ich eben alles über den Goggle-Übersetzer ins deutsche übersetzen und mir den Rest denken.
    Schon wegen der Übersetzung. Es war da mehr eine Bildbeschreibung als Baubeschreibung dabei.
    Also so soll sie mal ausschauen.
    Erstanden hab ich den Baulan für 38 Euronen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 3.JPG
Ansichten: 1
Größe: 69,8 KB
ID: 24811


    Oder die Bilder
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 1.png
Ansichten: 1
Größe: 544,0 KB
ID: 24812

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 145,0 KB
ID: 24813



    Wenigstens war eine Bildbeschreibung vom Bau dabei.
    Erst mal zur Bildbeschreibung es waren 2 Doppelseiten jeweils beidseitig bedruckt.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 4.JPG
Ansichten: 1
Größe: 65,3 KB
ID: 24814

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 5.JPG
Ansichten: 2
Größe: 68,1 KB
ID: 24815


    Was ich dabei gut finde ist der genaue Weg wie man da zum Erfolg kommt oder wie ein Bauteil sich zusammensetzt.
    Die letzten Baubilder zum Schluss.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 7.JPG
Ansichten: 1
Größe: 105,9 KB
ID: 24816

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 8.JPG
Ansichten: 1
Größe: 96,0 KB
ID: 24817


    Wie ich feststellen musste war das alles schon fast ausgestanzt oder gelasert. Sieht jedenfalls so aus.
    Also keine Schneidearbeiten.
    Was auch gut war das da wahrscheinlich so gut wie kein Kleber dabei sein wird da es alles mit Laschen zusammengesteckt wird. Nun wir werden sehen.
    Eben alles Russisch.

    Also die Bauteile.

    Was ich da auch gut finde die sind alle als Block zusammengefasst.
    Die meisten sind sogar beidseitig bedruckt. Schaut sie euch an.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 9.JPG
Ansichten: 1
Größe: 71,2 KB
ID: 24818

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 10.JPG
Ansichten: 1
Größe: 58,6 KB
ID: 24819


    So nun schaut erst mal ist ja mächtig viel .
    Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

    #2
    So ich denke ihr habt da einiges gelesen so das ich weiter machen kann.
    Also
    Bei den nächsten seht ihr wie der Block aufgebaut ist.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 11.JPG
Ansichten: 2
Größe: 68,1 KB
ID: 24827

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 12.JPG
Ansichten: 1
Größe: 43,9 KB
ID: 24828

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 12a.JPG
Ansichten: 1
Größe: 58,9 KB
ID: 24829



    Auch sind die einzelnen Seiten nach A-Z eingeheftet. Schaut
    Die nächsten Bilder
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 13.JPG
Ansichten: 1
Größe: 74,2 KB
ID: 24830

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 14.JPG
Ansichten: 1
Größe: 51,5 KB
ID: 24831


    Sowie die nächsten Bilder auch.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 15.JPG
Ansichten: 1
Größe: 49,8 KB
ID: 24832

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 16.JPG
Ansichten: 1
Größe: 42,1 KB
ID: 24833


    Das letzte ist doppelt bedruckt wegen dem Dachüberstand.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 17.JPG
Ansichten: 1
Größe: 34,3 KB
ID: 24834


    Das nächste ist auch wieder beidseitig bedruckt. Auch wegen den Dachüberstand.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 18.JPG
Ansichten: 1
Größe: 50,8 KB
ID: 24835

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 19.JPG
Ansichten: 1
Größe: 32,4 KB
ID: 24836


    Auch die folgenden Bilder sind Doppeldrucke.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 20.JPG
Ansichten: 1
Größe: 56,2 KB
ID: 24837


    Sowie auch
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 21.JPG
Ansichten: 1
Größe: 25,9 KB
ID: 24838


    Auch die nachfolgenden sind zusammengehörig
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 23.JPG
Ansichten: 1
Größe: 49,4 KB
ID: 24840



    Ähnlich auch die restlichen 5 Baubogen gestaltet.

    weiter gehts im nächsten Abschnitt.

    LG
    Dieter
    Angehängte Dateien
    Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

    Kommentar


      #3
      Servus Dieter,

      da hast du einiges zu tun!
      Auch wenn schon das meiste der Schnibbelei werksseitig erledigt wurde, gibt das noch immer ein tolles Puzzle ab!
      Viel Spaß beim Zusammenbau!

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        WOW! wunderschönes Modell, tolles Bauwerk!
        sieht fast organisch gewachsen aus!

        Na dann viel Spass beim Basteln!

        lg
        Rich
        <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

        Kommentar


          #5
          Servus Dieter ,

          das fängt ja schon mal gut an , viel Spaß noch wünscht
          Kurt

          Kommentar


            #6
            Servus

            Ja Wiwo da ist ne Menge dabei ich hätte tatsächlich mal zählen sollen wieviel Teile das sind.
            Ja und Rich der Effeckt kommt warscheinlich da es Holztoptik ist.
            Zu Kurt Ja klar soll ja auch Spass machen und ich denke mai so der wird noch bis Neujahr erst mal halten.
            Aber nun mal weiter

            Nun zum Bau selbst.
            Wie ich schon Eingangs gepostet habe ist hier nicht viel mit kleben. Wahrscheinlich echt russisch alles mit stecken da überall Laschen dafür vorgesehen sind.
            Auch sind da Vorgaben wo die Teile zusammengesteckt werden diese mussten aber erst aufgeweitet werden. Mittels Vorstecher. Ich würde sagen Schaschlikspies.
            Ich hab mal die Laschen rot markiert und die Schlitze schwarz.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 36.JPG
Ansichten: 1
Größe: 49,5 KB
ID: 24885


            Angefangen hab ich mit dem Mittelteil. Wie in der Baubeschreibung vorgesehen ist.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 37.JPG
Ansichten: 1
Größe: 41,2 KB
ID: 24886






            Das Teil ausgelöst ging eigentlich gut. Und zu einen 8-Eck erst mal gefaltet ging auch noch.
            Da hab ich gemerkt mit dem stecken ist nicht so die Lösung. Also hab ich die Laschen verklebt
            Und ich denke mal der Stabilität tut das keinen abbruch.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 38.JPG
Ansichten: 1
Größe: 49,4 KB
ID: 24887


            Danach hab ich die ersten Anbauten so etwa Dach oder so im vorigen Bild der mittlere Abschnitt darstellt.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 39.JPG
Ansichten: 1
Größe: 41,3 KB
ID: 24888



            Da seht ihr wieder wie ich die Laschen verklebt habe.Da ich der russischen Technik nicht so traue.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 40.JPG
Ansichten: 1
Größe: 45,3 KB
ID: 24889


            Ja und benutzt habe ich den etwas besseren Holzleim von Ponal.Fix & fest
            Der hat mir auch schon bei anderen arbeiten mit Holz gute Dienste geleistet.
            Man braucht da keine Zwinge oder Klammer nur 5min. Fingerdruck und fest ist die Verklebung.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 41.JPG
Ansichten: 1
Größe: 31,3 KB
ID: 24890


            Und nochmal das Produktschild etwas deutlicher.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 41a.JPG
Ansichten: 2
Größe: 39,2 KB
ID: 24892

            Weiter im nächsten Teil

            LG
            Dieter
            Angehängte Dateien
            Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

            Kommentar


              #7
              Als Geschenk zum 3ten Advend gehts heute schon weiter
              Danach hab ich die Teile oder Dach am Mittelteil verklebt, aber erst die Schlitze aufzuarbeiten.





              Also das nächste Dach an die vorgesehene Stelle verbaut.









              Ein Blick nach innen zeigt die Verklebungen.





              War mir so sicher genug.Es gab da mal zu DDR-Zeiten ein Sprichwort aber nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen das ging so
              Lieber Gott behüte uns vor Sturm und Wind und Dinge die aus Russland sind.Oder auch behüte uns vor bösen Frauen und Autos die die Russen bauen.

              Nach dem Das erledigt war begann ich die einzelnen na sagen wir mal Nebenteile der Kirche zusammen zu setzen und zu verleimen. Auf dem Bild die obere Hälfte.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 46.JPG
Ansichten: 1
Größe: 68,5 KB
ID: 24923


              Also suchte ich die Teile zusammen die ich benötigte. Mussten ja auch vorbereitet werden. Also Schlitze aufstechen.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 47.JPG
Ansichten: 1
Größe: 53,7 KB
ID: 24924


              So sollte es zum Schluss bei diesem Bauabschnitt aussehen.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 48.JPG
Ansichten: 1
Größe: 42,2 KB
ID: 24925


              Also wurde nach dem Vorbereiten wieder das Dach fertig gestellt.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 49.JPG
Ansichten: 1
Größe: 46,8 KB
ID: 24926


              Der Leim wurde natürlich noch entfernt.
              Nach dem Arbeitsgang wurde erst mal alles zusammengefügt.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 50.JPG
Ansichten: 1
Größe: 61,9 KB
ID: 24927


              der nächste Bauabschnitt kommt

              LG
              Dieter
              Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

              Kommentar


                #8
                du legst gut vor

                die holztextur wirkt wirklich super!

                und das sprichwort kenn ich auch, nur mit wolfsburg statt russland

                lg
                rich
                <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                Kommentar


                  #9
                  Nun da binn ich wieder

                  Und auch gleich weiter im Text.
                  Dann hab ich mit des na sagen wir mal Fundament oder der Base hergestellt was alles mal aufnehmen soll.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 51.JPG
Ansichten: 1
Größe: 48,8 KB
ID: 24959


                  So sollte der Aufbau nach der Fertigstellung aussehen.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 51a.JPG
Ansichten: 1
Größe: 39,4 KB
ID: 24960


                  Als nächstes ging ich daran die 2te Etage fertig zu stellen.
                  Genau wie bei den vorher beschriebener Reihenfolge.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 52.JPG
Ansichten: 1
Größe: 71,2 KB
ID: 24961


                  Und das ganze wieder angebaut.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 53.JPG
Ansichten: 1
Größe: 48,8 KB
ID: 24962



                  So ihr werdet euch nun langsam fragen wie baut der den nun die Dächer zusammen
                  Und was hat der Spies für eine Bewandtnis. Da ist ja sogar eine Spitze grün angemalt
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 54.JPG
Ansichten: 1
Größe: 29,1 KB
ID: 24963


                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 55.JPG
Ansichten: 1
Größe: 34,3 KB
ID: 24964


                  Zum Beispiel für die Schlitze zum aufweiten.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 56.JPG
Ansichten: 1
Größe: 57,5 KB
ID: 24965



                  Nach dem Behandeln der Schlitze war das Dach zu formen was ich mittels Rundholz bewerkstelligte.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 57.JPG
Ansichten: 1
Größe: 26,7 KB
ID: 24966


                  Hier wieder die Schlitze öffnen.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 58.JPG
Ansichten: 1
Größe: 30,6 KB
ID: 24967


                  Das Dach aufsetzen .Mit Hilfe des Zahnstochers die Laschen in das Unterdach einfädeln.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 59.JPG
Ansichten: 1
Größe: 28,4 KB
ID: 24968


                  Ich hoffe das ich das an Hand der Bilder verständlich genug rüber gebracht habe.
                  Danach hab ich das ganze an den Hauptturm angebaut.
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 60.JPG
Ansichten: 1
Größe: 76,3 KB
ID: 24969


                  Somit wäre wieder eine Seite fertig.
                  Und auch wieder ein Bauabschnitt weiter zur Kirchweihe.

                  LG
                  Dieter





                  Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

                  Kommentar


                    #10
                    Servus Dieter,

                    das nenn ich ordentliche Baufortschritte!
                    Die Bauweise ist für mich als Skalpellschwinger und Hardcorekleber ungewohnt, aber sehr interessant zum Zusehen.

                    Liebe Grüße

                    Wiwo
                    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                    Fritz Grünbaum, 1934

                    Kommentar


                      #11
                      Servus Wolfgang

                      Ja das war bei mir auch neu. macht sich aber nicht schlecht mußt nur schauen beim Schlitze schneiden sachte umgehen mit dem Skalpell sonnst gehts in die Hose und die Lasche ist ab.
                      Ja nun aber weiter.

                      Das nächste war wieder das herstellen des Fundamentes des nächsten Turmes.
                      Im Hintergrund seht ihr schon mal wie es geht.







                      Der fertige Zustand von einen anderen Blickwinkel gesehen.







                      Die Bauteile dazu jedenfalls einige. Auch seht ihr den Untergrund der Küchentisch als Arbeitsplatz.








                      Der fertige Zustand .







                      Nachdem das alles getrocknet ist hab ich schon die nächsten Dachteile zurecht gelegt.







                      So das die Fertigstellung des Turmes auch Geschichte war.













                      Nun ging es darum die rechte Seite der Forderfront zu bauen. Also erst mal wieder vorbereiten.








                      Sockel oder Fundament fertig und den Turm im Rohbau darauf.







                      Das erste untere Dach drauf. Trocknen lassen.







                      So nun werd ich erst mal Weihnachtspause machen.
                      Da ich am 4ten Advent im Erzgebirge in Annaberg zum großen Bergmannsaufzug bin.
                      Und wems interessiert schau da

                      Rückreise am 24.gegen früh.

                      LG
                      Dieter
                      Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

                      Kommentar


                        #12
                        Nun wird es aber auch Zeit mal weiter zu machen.

                        Ja wie gesagt ein paar Tage Auszeit musste sein. Ich kann nur sagen es war schön zum großen Bergmannsaufzug im Gebirge in Annaberg-Bucholz.
                        Und wer da mal die Gelegenheit hat sollte sich das wirklich mal gönnen.
                        Ein paar Eindrücke so am Rande.
                        Die große Weihnachtspyramide auf dem Weihnachtsmarkt
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,8 KB
ID: 25553


                        Einige Einblicke auch vom Weihnachtsmarkt da.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 2.JPG
Ansichten: 1
Größe: 85,0 KB
ID: 25554


                        Und die große Bergparade. Es waren da 36 Knappschaften und Bergvereine dabei.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 3.JPG
Ansichten: 1
Größe: 90,2 KB
ID: 25555

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 4.JPG
Ansichten: 1
Größe: 82,4 KB
ID: 25556





                        Das dazu nun will ich mich aber den Thema Kirchenbau weiter widmen.
                        Also weiter
                        Also das ganze wieder mal von hinten ,wegen der Laschen die zu verkleben waren.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 71.JPG
Ansichten: 1
Größe: 39,4 KB
ID: 25557



                        Dächer vorbereiten
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 72.JPG
Ansichten: 1
Größe: 74,1 KB
ID: 25558


                        Angebaut
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 73.JPG
Ansichten: 1
Größe: 61,2 KB
ID: 25559



                        Und mit dem Mittelteil der Kirche verbunden.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 74.JPG
Ansichten: 1
Größe: 74,4 KB
ID: 25560



                        Das nächste ist ein Seitenteil das linke.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 75.JPG
Ansichten: 1
Größe: 59,8 KB
ID: 25561


                        Es wurden da die beiden Dächer vorbereitet
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 76.JPG
Ansichten: 1
Größe: 71,1 KB
ID: 25562

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 77.JPG
Ansichten: 1
Größe: 46,5 KB
ID: 25563



                        Der fertige Zustand vor dem Anbau.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 78.JPG
Ansichten: 1
Größe: 63,2 KB
ID: 25564

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 79.JPG
Ansichten: 1
Größe: 81,1 KB
ID: 25565


                        Das ganze mit dem Hauptteil verbunden sah so aus.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 80.JPG
Ansichten: 1
Größe: 80,9 KB
ID: 25566


                        Nach dem das alles fertig war ging es an den Eingangsbereich
                        Aber das alles im nächsten Bericht.

                        Bis dahin LG
                        Dieter
                        Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X