Club-Partner:
Club Partner

Mack Super Liner 1:24 Gomix Fly Model

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mack Super Liner 1:24 Gomix Fly Model

    Nachdem genug Bastelbögen, gezählte 115 Stück in allen Richtungen vorhanden sind, habe ich mich für ein für mich schwereres Modell entschieden. Für einen Mack Super Liner von Gomix Fly Models. Wie sich bald herausstellte ein nicht gerade leichtes Modell

    Eigentlich in allen Bereichen. Angefangen mit dem Papier. Es gibt 4 verschiedene Sorten. Das normalste Papier ist mit dem Aufdruck der Teile die verstärkt werden. Dann problemlos das Papier zu erstellen der Achsen und alle Teile die zu einem Röhrchen verarbeitet werden. Dann geht’s los. Ritzen und Kleben des Papieres der Chassis-Bögen. Ein stärkerer Karton. Beim Ritzen passiert es, etwas zu tief geritzt und vielleicht einige Mal zur Anpassung der Teile gebogen bricht der Karton auseinander. So habe ich diese Teile vorsichtig gerillt. Auch brechen die Biegekanten unschön auf. Zum kleben habe ich erst Weisleim verwendet. Dieser Leim weicht den Karton auf. Wenn du ein paarmal unbeabsichtigt an der Klebestelle fester ankommst, bei einer Radaufnahme (Röhrchen) bricht die bedruckte Deckschicht von der Einlage. Ein Schlechtes Papier. Ich war durch meine Firma jahrelang in der Papierbranche tätig und kenne mich dadurch bei Papier und Karton etwas aus.
    Bei Hochglanzpapier habe ich Probleme beim Runden großer Teile. Ohne unschönen Faltenwurf komme ich nicht aus. Beim Bauberichten in Videos von YouTube sehen diese Biegungen Großteils auch nicht anders aus.
    Zurück zum Kleben, ich habe fast ausschließlich Uhu verwendet. Und zum Verkleben von Metallstäbe habe ich Uhu Hart verwendet.
    Soviel zum Bericht Teil 1

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 5.jpg
Ansichten: 183
Größe: 731,8 KB
ID: 44352Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 8.JPG
Ansichten: 146
Größe: 673,9 KB
ID: 44353Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 6.jpg
Ansichten: 144
Größe: 664,8 KB
ID: 44354Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 7.JPG
Ansichten: 148
Größe: 662,4 KB
ID: 44355

    #2
    servus Hans ,

    jetzt geht´s los , freue mich schon was da noch kommt

    LG Kurt

    Kommentar


      #3
      Servus Hans,

      tolles Bauvorhaben!
      Ich seh viele, viele Teile!
      Gutes Gelingen.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Meine Modelle

      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        Hallo Hans,

        das nenne ich eine Herausforderung anzunehmen!

        Viel Spaß und freue mich schon auf den Baubericht!


        LG
        Wolfgang

        Kommentar


          #5
          Servus Hans,
          ich schließe mich dem Wolfgang, dem Wolfgang und dem Kurt inhaltlich vollkommen an.
          Lieben Gruß
          Heinz
          Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

          Kommentar


            #6

            Baubeginn Chassis


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 2.JPG
Ansichten: 140
Größe: 650,7 KB
ID: 44443


            Nach genauem Studium der Baupläne habe ich es gewagt. Augen zu, nein auf und rein ins Vergnügen. Vorweg, ich habe mir die Mühe gemacht und habe die gesamte Zeichen- und Baubeschreibung im Internet von Polnisch ins Deutsche übersetzt. Leute, sollte jemand von Euch auf diese Idee kommen, bitte unterlassen. In der Übersetzung stand nicht Neues oder gar Wichtiges. Vergebene Liebesmüh.

            Wie üblich habe ich mit der Nummer eins begonnen und dann eben mit den folgenden. Wie ich bereits erwähnt habe, an so ein Projekt habe ich mich bis jetzt noch nie getraut.
            Ich bin sicherlich kein Depp, doch mit diesen Plänen stehst du Großteils im Wald. Bei der Federung der Räder nahm die leichte Verzweiflung den Anfang. Mal eingebaut, dann habe ich den Plan kapiert und endlich die Stoßdämpfer richtig platziert. Wie bereits erwähnt ist der Karton besch…… Bei den jeweiligen gerillten Teilen bricht nach 2 bis 3-maligen Auf beziehungsweise Zuklappen der Karton. Ich habe in der weitern Folge, wie bei anderen Modellen, Laschen eingeklebt. Für die Blattfederung der Räder gibt es eine 1 zu 1 Zeichnung beim Bauplan 2. Leider zu spät bemerkt. Doch allgemein betrachtet bin ich mit dem Chassis zufrieden. Ich glaube nicht, dass das Modell schlecht ist, sondern ich muss noch viel lernen. Dafür ist der Zusammenbau nicht langweilig. Habe ich einen Stecker, weiß mal wieder nicht wie bau ich das ein. Ein Bierchen zu sich nehmen, liegen gehen und so um Mitternacht, Zeitfenster bis so 4 Uhr Früh kommt die Erleuchtung.
            Als nächstes geht’s zur Schlafbox vom Fahrer und zur Fahrkabine.

            Kommentar


              #7


              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 1.JPG
Ansichten: 141
Größe: 651,0 KB
ID: 44445


              Zweites Foto zu Baubeginn Chassis

              Kommentar


                #8
                Schaut doch super aus dein Chassis! Weiter so ...
                <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Hans!

                  Ich bin schon sehr gespannt wie dieser Bau voran geht, und das Endmodell dann aussieht ...

                  Tolles Thema! Sehr schöner Truck!

                  LG Yoshi
                  Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                  Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                  Kommentar


                    #10
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 1.JPG
Ansichten: 102
Größe: 662,5 KB
ID: 44901Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 2.JPG
Ansichten: 110
Größe: 154,5 KB
ID: 44902Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 3.JPG
Ansichten: 104
Größe: 396,6 KB
ID: 44903Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 4.JPG
Ansichten: 102
Größe: 747,8 KB
ID: 44904Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 5.JPG
Ansichten: 103
Größe: 254,0 KB
ID: 44905

                    Hallo Leute. Bitte entschuldigt meine laxe Berichterstattung. Doch ich habe derzeit viele Arbeiten im Tierheim zu erledigen. Und ich bin Abends hundemüde.

                    Nun zum Baubericht. Das Chassis habe ich mit dem Kühler fertiggestellt. Der Motor ging ohne größere Probleme von Statten. Das Problem waren für mich die Bohrungen für die Leitungen. diese Bohrungen sind so knapp am Rand des jeweiligen Teiles angebracht, so das der Karton einriss. Ich habe alle Teile wo solche Bohrungen am Rand angebracht waren, mit größeren Kartonausschnitte 1 mm hinterklebt, die Bohrungen gestanzt und dann erst den teil ausgeschnitten. Die Leitungen habe ich mit Blumensteckdraht mit der angegebenen Stärke gebogen und mit Uhu Hart geklebt. Der Motoreinbau hat mich etwas genervt, bin ich ein Automechaniker. Letztendlich hat es irgendwie ja doch geklappt.
                    Zur Schalfbox. Leider sind die Pläne schlecht. Ich wollte die Kabine schon verkleben und habe zu meinem Glück noch die Versteifungsteile unter den Bauteilen entdeckt. Dazu eine Frage. Wie biege ich die Hochglanzteile ohne unschöne Falten. Ich habe mir ein Video angesehen, war auch nicht berühmt.
                    Nun bin ich bein Bau der Fahrerkabine. Die Kabine besteht aus 2 großen Hauptteilen, Außen und Innenteil. Es zeigt Trennwand zum Motor, Boden, Rückwand zur Schlafbox und Kabinendach. Diese beiden Teile sollten ineinander verklebt werden, wobei an der Vorderseite zum Motor, am Boden und am Dach jeweils Versteifungen mit 1 mm Karton eingeklebt werden. das Problem ist, dass beide Teile ohne Versteifung haarscharf zusammen passen. So habe ich Vorderwand, Boden und Dach getrennt, die Versteifungen so eingeklebt das die anzuklebende Schlafkabine passt.

                    Derzeit baue ich die Inneneinrichtung der Fahrerkabine, dann hören bzw. sehen wir uns wieder. Bleibt Gesund Johann
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                      #11
                      servus Hans ,

                      nur nicht hudeln , es geht ja eh was weiter , außerdem ist das hier ja kein Wettrennen , immer locker vom Hocker

                      Ich rolle die Teile mit runden Holzstäben vorsichtig auf meinem Oberschenkel

                      LG Kurt

                      Kommentar


                        #12
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Unterseite.JPG
Ansichten: 86
Größe: 787,1 KB
ID: 45870Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: teils von Oben.JPG
Ansichten: 85
Größe: 627,7 KB
ID: 45871Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Seitlich.JPG
Ansichten: 80
Größe: 847,3 KB
ID: 45872Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: von Vorne.JPG
Ansichten: 77
Größe: 1,11 MB
ID: 45873Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Vorderansicht.JPG
Ansichten: 74
Größe: 1,01 MB
ID: 45874

                        Hallo Leute, vorerst liebe Grüße an Alle und Gratulation an Kurt für den tollen Beitrag vom Schloss Kornberg. Nun zu meinem Modell. Eigentlich wollte ich den Superliner dem Reißwolf zuführen. Doch um weitere Erfahrungen zu machen tue ich mal weiter. Viele Bauabschnitte sind im Bauplan nicht vorhanden. Ich kann mich noch so bemühen manche Teile passen nicht. Der Aufbau am Kabinendach habe ich mir auf YouTube angesehen und trotzdem verhaut. Ich habe bei dem Dachteil um Klebeverschmutzungen zu vermeiden Weißleim verwendet, das ging total daneben. Das Papier hat sich fast aufgelöst, also habe ich dann erst UHU verwendet.Obwohl ich die Biegestellen nicht mehr anritze sondern rille, kommt es zu unschönen Biegekanten. Übrigens habe ich versucht nur auf der Rückseite des Teiles zu rillen, um Aufgeplatzten des Papieres zu vermeiden. Hat leider auch nicht geklappt.

                        Ich baue jetzt weiter bei den Rädern und hoffe das Gesamtbild des Modells zu verbessern.Ich habe schon viele Modelle gebaut, auch anspruchsvolle, doch mit diesem Modell komme ich einfach nicht zurecht. Ich habe bis jetzt durch diesen Bau viel an Erfahrung erlangt und ich werde sicherlich von der Firma Gomix noch ein weiteres Modell versuchen.

                        Meine Frage. Wer hat von Gomix bereits ein oder mehrer Modelle gebaut und wie ist die Meinung. Den es muss nicht am Modell liegen, sonder ohne weiteres auch an mir.

                        Ich stelle Euch einige Bilder zum Bericht, um Euch meine Probleme zu zeigen. Wünsche Euch noch viel Gesundheit, Johann

                        Kommentar


                          #13
                          Servus Hans ,

                          wie ich Dir schon gesagt habe ist das ein komplizierter Bogen , den Du aber ganz gut meisterst , weiter so und nicht aufgeben !!

                          LG Kurt

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Bastler, Bastler ist nicht das richtige Wort. Richtig ist Modellbauer, Spezialisten.

                            Nun zu meinem Projekt. Wie angedacht wollte ich den halbfertigen Mack entsorgen. Aber irgendwie juckt mich das Ganze ja doch. Es ist nicht einfach, vom Papier, den Plänen und der Genauigkeit der Teile her zu bauen.
                            Wen man das Modell in die Hand nimmt, dann nur ganz vorsichtig. Weg stehende Teile sind sehr gefährdet. Diese Teile sind normal verklebt, doch Sie brechen am Papier, hinter der Klebestelle. Doch irgendwann sollst du die Teile ja mal anbringen.
                            Ein Großteil der Pläne ist nicht vorhanden. Diesen Aufbau bzw. Zusammenbau schaue ich mir im Internet an. Und dann kommt noch die Passgenauigkeit dazu, wo schneiden und wo rillen.
                            Ich glaube das man mehr Erfahrung mit dieser Firma haben soll bzw. muss. Also das man schon mehrere Modelle dieser Firma gebaut haben soll. Den betrachte ich das Modell im Internat, also YouTube, muss ich fest, das dass Modell top gebaut ist. So betrachtet liegt das Bauproblem bei mir.
                            Jedenfalls habe ich um Erfahrung zu sammeln weitergebaut. Der Plan der Räder hat mir Sorgen bereitet. Ich habe dazu die benötigten Teile ausgeschnitten. Da ist mir auch ein Licht aufgegangen, wie diese Zeichnungen gemeint sind. Bei der Zeichnung der Räder (Räder gehören zu der Zugmaschine) war mir Teile 82a und 82c nicht klar. 82a ist Zuständig für die Reifenbreite der 8 Hinterräder und 82c gehört zu den Vorderrädern. Ein Problem war auch das es das Teil 82c dreimal vorhanden war. Entweder war das Teil zu viel oder ein Teil zu wenig. Schlussendlich habe ich die Räder doch erledigt und angebaut. Es ist besser die beiden Kotschützer an den Hinterrädern erst zu Schluss anzukleben, sie brechen sicherlich 10-mal ab.
                            Ich bin jetzt beim Bau der Motorhaube und der Anbauten dabei. Die Beleuchtung und die Anbauten sollten keine Probleme machen. Die Motorhaube wird da etwas problematischer, da wenig Bauanleitung vorhanden ist. Ich probiere es einfach. Klappt es nicht, so gebe ich dieses Modell auf. Denn es soll der Bau eines Modells ja Freude machen und nicht stressen.
                            Also Leute bis später und Ich wünsche euch noch viel Gesundheit


                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 1.JPG
Ansichten: 45
Größe: 687,4 KB
ID: 47061Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 2.JPG
Ansichten: 42
Größe: 183,7 KB
ID: 47062Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 4.JPG
Ansichten: 34
Größe: 838,8 KB
ID: 47063Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 8.JPG
Ansichten: 42
Größe: 781,7 KB
ID: 47064Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 5.JPG
Ansichten: 38
Größe: 533,1 KB
ID: 47065Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bild 6.JPG
Ansichten: 44
Größe: 502,6 KB
ID: 47066Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20200519_065221 Bild 7.JPG
Ansichten: 44
Größe: 317,5 KB
ID: 47067.

                            Kommentar


                              #15
                              Servus Hans ,

                              nur nicht aufgeben , wenn er fertig ist sieht er doch ganz gut aus , wirst schon sehen !!

                              Liebe Grüße nach Trieben
                              Kurt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X