Club-Partner:
banner

MS Brioni, 1:250, MB-Modelle - Reko

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MS Brioni, 1:250, MB-Modelle - Reko

    Guten Morgen.

    Ich möchte hier einen weiteren Baubericht wiederentstehen lassen.
    Ea war nach dem Romfell Straßenpanzer mein drittes modernes Karton-/Papiermodell.

    Nach der Zeit auf der staubigen Landstraße (Romfell Straßenpanzer), war es höchste Zeit wieder frische Seeluft zu atmen!
    Mein Wahl fiel auf ein (natürlich) österreichisches Schiff:
    Das erste Personenschiff das von einem Dieselmoter angetrieben wurde.
    Die BRIONI (II).
    Das kleine Schiff fuhr zwischen Pola und den vorgelagerten Brionischen Inseln und beförderte die Gäste der dortigen Hotels und die Schulkinder der Familie Kuppelwieser (Eigentümer) und der Angestellten.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_000.jpg Ansichten: 1 Größe: 123,6 KB ID: 31443

    Michael Bauer hat diesen schönen Bogen entworfen (Interessierte können auf kartonbau.de nach "bauerm" und "Brioni" suchen).
    Dort kann man auch den Lebenslauf der BRIONI nachlesen.

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    #2
    MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 1.

    Grüß euch,

    es geht nun los.
    Nach Anleitung die Spanten verdoppeln und ausschneiden.
    Alles zusammensetzen und den Kleber aushärten lassen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_001.jpg
Ansichten: 15
Größe: 263,3 KB
ID: 31445

    Danach das Deck ausschneiden die Löcher für die Ankerkette ausstanzen und das Deck auf die Spanten kleben.
    Nun wurde der Ruderquadrant ausgeschnitten, nachgefärbt und aufgeklebt.
    Nun hab ich versucht die Aussenhaut (Teil 12) und das Schanzkleid (Teile 15a und b) auszuschneiden.
    Das war für mich eine extrem frustrierende Angelegenheit!

    @Michael Bauer: Bitte hier das Design zu überdenken! (Ist mittlerweile geschehen, Danke Michael!)
    Die hellgrauen Auschneide-Linien waren für mich nur zu erahnen!
    Dies gilt für die Teile 12, 13, 14, 15a und 15b!
    Eine tiefschwarze Außenlienie wäre hier für Brillenträger wie mich angebracht!
    Der zweite Frust ergab sich beim Teil 15a.
    Hier reicht die rückseitige braune Druck des Handlaufs zweimal in das weiße (!!!!) Schanzkleid hinein!
    An dieser Stelle besteht dringendster Änderungsbedarf.

    Mit weißer Farbe hab ich diese braunen Stellen übermalt, aber das Braun schimmert noch immer durch.

    Die Bullaugen hab ich ausgestanzt und mit Fensterkuvertfolie hinterklebt und die Innenseite schwarz hinterlegt.
    Das Anbringen der Borwände war passgenau und kein Problem.
    Das Schanzkleid bereitete bei der Montage auch kein Problem (nachdem es endlich ausgeschnitten war).

    Dann wurden der Steven und das Ruder ausgeschnitten und angeklebt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_002.jpg
Ansichten: 12
Größe: 185,3 KB
ID: 31447

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_003.jpg
Ansichten: 13
Größe: 203,0 KB
ID: 31446

    Das war es fürs erste.
    Als nächstes kommen 56 Schanzkleidstützen......

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    Kommentar


      #3
      MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 2.

      Guten Abend, ihr Kartonschnibbler da draussen!

      Im vergangenen Jahr ist noch einiges an dem kleinen Schiff passiert.
      Die Gräting über dem Ruderquadranten passte perfekt, die Schanzkleidstützen waren halb so wild wie befürchtet.
      Die Poller kamen aus meinem Fundus von Gußteilen.
      Danach kamen der Handlauf, der Aufsatz am Bug (hier war auch wieder das Problem mit den Hellgrauen Linien) und der Handlauf auf dem Aufsatz.
      Bei den Ankern musste ich aufgeben - ich sah die sehr hellen grauen Linien nicht.
      Mal schauen welche Lösung sich hier ergibt.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_005.jpg Ansichten: 0 Größe: 151,3 KB ID: 31449

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_006.jpg Ansichten: 0 Größe: 227,1 KB ID: 31453

      Das Niedergangshaus und die achtere Luke waren schnell angefertigt, ich hab die Scharnierbänder der Luke aufgedoppelt (auch hier waren die hellgrauen Linien nur schwer zu erkennen).
      Beim Decksaufbau (Maschinenraum, WC, Pantry und Rauchersalon) wurden
      die Fenster und die Kasetten ausgestochen, die Fenster mit
      Fensterkouvertfolie und die Kasetten mit den beigefügten holzfärbigen Kartonstreifen hinterklebt.
      Der Aufbau mit den Spanten veklebt und auf Deck eingebaut.
      Als nächstes kam die vordere Luke an ihren Platz.

      Beinahe hätte ich die Scheuerleisten vergessen.
      Dabei darf man sich durch einen Fehler der Teilenummerierung und einen Zahlensprung in der mitgelieferten Bauanleitung nicht verwirren lassen.

      Bei der Ankerwinsch fand erst die zweite Anfertigung mein Wohlwollen.

      ACHTUNG: Die Handkurbel der Winsch passt hier nicht.
      Sie ist, nach Schablone gebogen, zu schmal und stößt an den Winschtrommeln an.
      Macht man sie breiter schlagen die Enden am Handlauf des Schanzkleides an.
      Man kann sie weglassen, so wie Michael es beim Kontrollbau gemacht hat.
      Ich hab das Teil nach Schablone gebogen und oben auf die Winsch draufgeklebt.
      Die Kurbel für die Bremse ebenfalls aus dünnem Messingdraht gebogen, zusammengesetzt und an die Winsch geklebt.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_007.jpg Ansichten: 0 Größe: 139,5 KB ID: 31452

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_008.jpg Ansichten: 0 Größe: 137,2 KB ID: 31450

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_009.jpg Ansichten: 0 Größe: 131,3 KB ID: 31451

      Das war es schon, bis zum nächsten Mal.
      Liebe Grüße

      Wiwo


      Meine Modelle

      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 3.

        Einen schönen guten Abend,
        es ist eine Weile her, seit meinem letzten Bericht. Grund: Ich hatte einige Probleme zu lösen und das hat gedauert.

        Ich war schon nahe dran dem Schiff eine Feuerbestattung angedeihen zu lassen.
        Begründet im nachlassen meiner Sehkraft, die mit den grauen Linen absolut nicht zurechtkam.
        Letztendlich hat meine Sturheit gesiegt und ich hab mir alternative Strategien überlegt und umgesetzt.

        Daraus wurde das Motto: Classic papercraft meets hightech!
        Ich habe die Problemteile wie Hall-Anker, Reeling am Oberdeck, Reeling beim Niedergang, Handläufe und den Niedergang selber am Computer nachgezeichnet und mit dem Laser ausgeschnitten.

        Den Niedergang hab ich zu einem One-Piece gemacht, dadurch wurde der Zusammenbau wesentlich vereinfacht.
        Die Relings hab ich nachgezeichnet, wobei ich die beiden Durchzüge weggelassen habe.
        Die Handläufe kamen aufgrund des Beinahe-Fiaskos des Handlaufs am Schanzkleid dazu.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_010.jpg
Ansichten: 19
Größe: 253,9 KB
ID: 31455

        Nach dem Schnitt mit dem Laser aus 160g Papier wurden die Niedergangsstufen und die Reelingshandläufe mit Aquarellfarben coloriert
        und der Niedergang gefaltet, die Stufen aufgebogen und verklebt.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_011.jpg
Ansichten: 12
Größe: 247,6 KB
ID: 31456

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_012.jpg
Ansichten: 12
Größe: 273,9 KB
ID: 31458

        Danach wurde 80g Papier mit Plastikkleber gestärkt und ca. 0,25mm breite Streifen geschnitten.
        Mit diesen Streifen wurden nach klassischer Manier die Durchzüge auf den Reelingsrahmen geklebt.
        Nach dem Aushärten des Klebers wurden die Reelings weiss gestrichen um
        die Brandspuren des Lasers zu verdecken und gleichzeitig mehr Festigkeit zu geben.
        Danach wurden die Reelings gebogen und mit den Handläufen Verklebt.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_013.jpg
Ansichten: 12
Größe: 229,9 KB
ID: 31457

        Liebe Grüße

        Wiwo
        Meine Modelle

        Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
        Fritz Grünbaum, 1934

        Kommentar


          #5
          MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 4.

          Da bin ich wieder!

          Als nächstes kam der Niedergang an seinen Platz und die Schutzreling drum herum.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_014.jpg
Ansichten: 13
Größe: 146,3 KB
ID: 31461

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_015.jpg
Ansichten: 13
Größe: 186,4 KB
ID: 31462

          Man sieht hier auch (leider) was ich mit Beinahe-Fiasko beim Handlauf am Schanzkleid meinte.

          Danach wurde die Reling am Schanzkleid fertiggestellt.
          Dazu hab ich zwei ca. 0,3mm starke Streifen vom 160g Papier geschnitten und als senkrechte Steher für diese Reling verwendet.
          Diese aufgeklebt und den Überstand oben mit einem Watefreien Seitenschneider abgezwickt, danach kamen die nächsten zwei Stützen dran,
          rundherum bis ich fertig war.

          Dann wurde noch die Reling am Oberdeck aufgesetzt.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_016.jpg
Ansichten: 13
Größe: 133,2 KB
ID: 31463

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_017.jpg
Ansichten: 13
Größe: 142,9 KB
ID: 31464

          Zum Schluß noch zwei Übersichtsfotos.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_018.jpg
Ansichten: 18
Größe: 196,6 KB
ID: 31460

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_019.jpg
Ansichten: 14
Größe: 215,6 KB
ID: 31465

          Das wars für heute.

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Meine Modelle

          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar


            #6
            MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 5.

            Einen schönen guten Abend,

            wünsche ich euch.
            Ein paar Fortschritte sind zu vermelden.
            Als erstes wurden die gelaserten Anker montiert.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_020.jpg Ansichten: 0 Größe: 140,6 KB ID: 31467

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_021.jpg Ansichten: 0 Größe: 143,1 KB ID: 31471

            Danach waren das Steuerhaus, Schornstein und Lüfter an der Reihe.
            Beim Steuerhaus wurden die Fenster ausgestochen und mit Fensterkuvert-Folie hinterklebt.
            Die Kasetten wurden ebenfalls ausgestochen und mit dem im Bogen dafür vorgesehenen Teilen hinterklebt.

            Der Schornstein wurde ausgeschnitten, gerollt und geklebt.
            Um ihn etwas plastischer zu gestalten wurden der weisse und der schwarze Ring aufgedoppelt.
            Das Signalhorn hab ich aus einer goldfarbenen Alufolie gerollt, abgelängt und angeklebt.

            Die Lüfter wurden ausgeschnitten, gerollt und zusammengeklebt.
            Mit einer Punze hab ich die Pfeifenköpfe in Form gezwungen.

            Nun kam alles an Bord und wurde am Oberdeck verklebt.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_022.jpg Ansichten: 0 Größe: 189,7 KB ID: 31469

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: MS-Brioni_023.jpg Ansichten: 0 Größe: 163,7 KB ID: 31470

            Als letztes wurden noch die Sitzbänke aufgestellt.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_19268.jpg Ansichten: 3 Größe: 226,4 KB ID: 31468

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_19271.jpg Ansichten: 4 Größe: 248,8 KB ID: 31472
            Das war es für Heute.

            Liebe Grüße

            Wiwo
            Meine Modelle

            Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
            Fritz Grünbaum, 1934

            Kommentar


              #7
              MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 6.

              Einen schönen guten Abend.

              Als Neuigkeit ist zu berichten, daß der Mast gesetzt ist.
              Weiters hab ich die Stützen für das Sonnensegl am Computer gezeichnet und mit dem Laser ausgeschnitten.
              Grund waren wieder hellgraue Schnittlinien.
              Dann wurden diese Stützen an Bord montiert.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_026.jpg
Ansichten: 19
Größe: 134,2 KB
ID: 31474

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_027.jpg
Ansichten: 14
Größe: 140,2 KB
ID: 31478

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_028.jpg
Ansichten: 13
Größe: 134,5 KB
ID: 31475

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_029.jpg
Ansichten: 12
Größe: 137,4 KB
ID: 31477

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_030.jpg
Ansichten: 12
Größe: 139,3 KB
ID: 31476

              Als nächstes kommen Kleinst-Kleinkram (Poller und Klüsen), das Beiboot und die Takelage an die Reihe.
              Und dann ist es nicht mehr weit zur Fertigstellung.

              Liebe Grüße

              Wiwo
              Meine Modelle

              Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
              Fritz Grünbaum, 1934

              Kommentar


                #8
                MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 7.

                Hallo zusammen,
                es ist einiges geschehen auf meiner Brioni, allerdings habe ich in der Hitze der Bauarbeiten auf's fotografieren vergessen! rotwerden

                Was ist geschehen:
                Die Takelage wurde gespannt, dabei hab ich mir fast die ganzen Stangen fürs Sonnensegel ruiniert!
                Die Reparatur ist so halbwegs gelungen.
                Nun sollten vier Winzigklampen und vier Winzigstpoller gebaut und montiert werden.
                Nunja, trotz Lupe wollten da meine Finger nicht mit und so musste ich nach einigen Ausschneideversuchen aufgeben.
                Vielleicht wird es was damit wenn ich eine neue Brille habe.

                Als nächstes habe ich ganz feine Streifen aus 80g Papier geschnitten und die
                Verspannung für die Befestigung der Sonnensegel am Vorschiff und Oberdeck geklebt.
                Die Davits hab ich neu gezeichnet und gelasert, die Taljen nach Vorlage gebaut und am Oberdeck montiert.
                Das Beiboot war schön zu bauen und wurde an den Taljen aufgehängt.
                Nun kamen Seitenlichter und Dampferlaterne und ein extra angefertigtes Hecklicht an ihre Plätze

                Das Gestänge der Sonnensegel war achtern reichlich ramponiert und ich wollte es nicht neu anfertigen.
                Also hab ich das auf Vorbildfotos sichtbare Sonnensegel gesetzt und meinen Murks verschwinden lassen.

                Zu Guter Letzt kam der Flaggstock an seinen Platz.
                Nach der Abnahmeüberprüfung wurde die Handelsflagge und Wimpel gesetzt und die Brioni durfte ihren Dienst aufnehmen.

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_031.jpg
Ansichten: 13
Größe: 180,5 KB
ID: 31482

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_032.jpg
Ansichten: 12
Größe: 175,9 KB
ID: 31485

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_033.jpg
Ansichten: 12
Größe: 181,2 KB
ID: 31484

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_034.jpg
Ansichten: 17
Größe: 180,3 KB
ID: 31480

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_035.jpg
Ansichten: 12
Größe: 178,4 KB
ID: 31481

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_036.jpg
Ansichten: 11
Größe: 267,2 KB
ID: 31483

                Liebe Grüße

                Wiwo
                Meine Modelle

                Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                Fritz Grünbaum, 1934

                Kommentar


                  #9
                  MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Teil 8.

                  Hallöle,

                  hier bin ich nochmal.
                  Es gibt noch einen Nachschlag an Bildern.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_037.jpg
Ansichten: 18
Größe: 266,8 KB
ID: 31493

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_038.jpg
Ansichten: 13
Größe: 265,3 KB
ID: 31495

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_039.jpg
Ansichten: 12
Größe: 265,7 KB
ID: 31494

                  Mein Fazit:
                  Der Bau hat trotz meiner Probleme mit den hellgrauen Schnittlinien doch recht viel Spass gemacht.
                  Die Teile sind passgenau und Fehler beim Bau sind mir zu schulden.
                  Man erhält hier ein ganz entzückendes Modell mit sehr vielen Details.
                  Auf alle Fälle hab ich wieder einiges dazugelernt!

                  An dieser Stelle nochmal Danke an Michael Bauer, der auf meine Problemmeldungen super reagiert hat.

                  Liebe Grüße

                  Wiwo
                  Meine Modelle

                  Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                  Fritz Grünbaum, 1934

                  Kommentar


                    #10
                    MS Brioni, MB-Modelle, 1:250, Nachtrag.

                    Ach ja, da hätte ich noch zwei Bilder um die "Größe" des kleinen Diesels zu zeigen.

                    Die Größe meines Patsch-Händchens entspricht der Damen-Schuhnummer 36 1/2 - 37.....

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_040.jpg
Ansichten: 21
Größe: 144,6 KB
ID: 31497

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MS-Brioni_041.jpg
Ansichten: 14
Größe: 146,7 KB
ID: 31498

                    Damit ist dieser Baubericht erfolgreich "reanimiert".

                    Liebe Grüße

                    Wiwo
                    Meine Modelle

                    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                    Fritz Grünbaum, 1934

                    Kommentar


                      #11
                      Für die BRIONI liegen bei mir Ätzteile schon seit Jahren herum. Wären auch wert endlich verarbeitet zu werden. Immer nett anzusehen deine Modelle.
                      Viribus Unitis

                      Kommentar


                        #12
                        Servus Reinhard,

                        Ich freu mich, daß dir meine Modelle gefallen!
                        Du solltest die Brioni unbedingt bauen! Das Ergebnis macht viel Freude.

                        Liebe Grüße

                        Wiwo
                        Meine Modelle

                        Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                        Fritz Grünbaum, 1934

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X