Club-Partner:
Club Partner

K&k 40t Schwimmkran für Triest

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    K&k 40t Schwimmkran für Triest

    Irgendwann hab ich einen kleinen GP und zwei Fotos von einen Schwimmkran für den Hafenbetrieb in Triest runter geladen. Das Schiff hatte auch einen eigenen Antrieb, konnte 40t heben und wurde 1906 gebaut. Ich werde hier über meinen Baufortschritt bei Gelegenheit berichten. Ich möchte mit solche unspektakulären kleinen Einheiten die österreichische marine Tradition ob am Meer oder auf der Donau vorstellen. Diese kleine "Arbeitstiere" Alt-Österreichs waren viel nützlicher als die monströsen Großkampfschiffe die enorme Kosten verursacht haben.
    Das Modell wird wie immer als Wasserlinienmodell im Maßstab 1:250 gebaut. Außer zwei Zeichnugen und zwei Fotos hab ich nichts als Konstruktionsbasis, also werd ich wahrscheinlich etwas improvisieren müssen. - wird sich weisen....
    hier einmal der Anfang -> das Spantgerüst, wie immer bei mir aus Stabilitätsgründen mit zwei Seiten-Läng-Spanten
    Angehängte Dateien
    Viribus Unitis

    #2
    Servus Reinhard,

    ein tolles Bauvorhaben.
    Ich freu mich auf deine Beiträge über den Baufortschritt.

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    Kommentar


      #3
      Hallo Reinhard !
      Ich schaue dir gerne zu. Bin schon gespannt.
      Liebe Grüße
      Helmut
      Liebe Grüße

      Helmut

      Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen,der sie betrachtet.

      David Hume

      Kommentar


        #4
        Servus zusammen,
        boahhhh...so wenig Unterlagen zu so viel Vorhaben. Das macht sogar einen Schotterteichmatrosen wie mich neugierig
        Da wünsche ich mal gutes Gelingen und viel Freude am Bau.
        Lieben Gruß
        ​​​​​​​Heinz
        Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

        Kommentar


          #5
          Der Ponton ist ja schnell gemacht. Eine Bucht hat er natürlich.
          Die paar Unterlagen die ich habe kann ich hier nicht reinstellen, denn ich kann dazu keinen Ursprung angeben und ich möcht nicht riskieren von irgend einem Rechtsanwalt eine Abmahnung zu bekommen (ist ja einöffentlich zugängliches Forum).
          Angehängte Dateien
          Viribus Unitis

          Kommentar


            #6
            An Deck stehen verschiedene KLeinteile wie Lüfter, Winden, Poller und Einstiege rum. Die sind aus dem GP abzuschätzen, aber nichts genaues weiß man natürlich nicht. Damit der Rauchfang netter aussieht habe ich ihm das Stadtwappen von Triest verordnet.
            Angehängte Dateien
            Viribus Unitis

            Kommentar


              #7
              auch wenn es nicht nach viel Fortschritt aussieht, aber es sind ca hundert Teile mehr an Bord. Schon jede Dampfwinde hat 39 Teile. Die Baustelle wird jetzt bis zum Erhalt von neuen Ätzteile wieder eingestellt.
              Angehängte Dateien
              Viribus Unitis

              Kommentar


                #8
                Servus Reinhard,

                die Winden sind toll geworden!

                Ich sehe, du hast das "neue" Stadtwappen (1918+) zur Verzierung des Schornsteins verwendet.
                Das bis 1918 verwendete Wappen hat so ausgesehen:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Wappen_von_Triest.jpg Ansichten: 0 Größe: 34,0 KB ID: 49173

                Liebe Grüße

                Wiwo
                Meine Modelle

                Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                Fritz Grünbaum, 1934

                Kommentar


                  #9
                  Fein, danke, dazu hat man ein Forum
                  Angehängte Dateien
                  Viribus Unitis

                  Kommentar


                    #10
                    Gerne,

                    Das war eine flotte Änderung!

                    Liebe Grüße

                    Wiwo
                    Meine Modelle

                    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
                    Fritz Grünbaum, 1934

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo ,

                      da sieht man das hier Spezialisten am Werk sind , sehr sauber gebaut

                      LG Kurt

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X