Club-Partner:
banner

ITALERI November Neuheiten 2018

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ITALERI November Neuheiten 2018

    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    langsam neigt sich das Jahr zu Ende, aber trotzdem überrascht der italienische Modellhersteller ITALERI uns Modellbauer noch mit dem Einen oder Anderen zusätzlichen neuen Bausatz der nicht im Neuheitenprospekt für 2018 angekündigt war.
    So passiert nun bei den NOVEMBER NEUHEITEN die gleich mit solch einem zusätzlich neuen Bausatz beginnen welche ab der Woche 48 aus der Fertigung kommen und somit in der Woche 49 im gut sortierten Fachhandel erhältlich sein sollten:

    X-47B Maßstab 1:72 Nr.: 1421
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri_1421_X-47B_modellbauseite.at.jpg Ansichten: 1 Größe: 87,1 KB ID: 23941
    Zusätzlich in das Programm aufgenommener Bausatz - Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit

    Die Northrop Grumman X-47B ist ein unbemanntes Kampfflugzeug (UCAV) das speziell für den Einsatz von den Flugdecks der US-amerikanischen Flugzeugträger konzipiert und entwickelt wurde. Die X-47B flog erstmals 2011 und hat in den folgenden Jahren mehrere Betriebstests durchgeführt, die 2015 abgeschlossen wurden. Die X-47B durchlief die Testzyklen wie Start, Landung und Luftbetankung an Bord des US-amerikanischen Flugzeugträgers George H.W. Bush (CVN-77). Um die Bordfähigkeiten zu optimieren, ist die X-47B mit Klappflügeln ausgestattet, um den Platzbedarf auf den überfüllten Flugdecks der Flugzeugträger zu minimieren. Sie ist mit einem Pratt & Whitney-Triebwerk ausgestattet welches eine Überschall-Leistung garantiert, und in seinen zwei Aufnahmeschächten kann er eine Waffenlast von über 2.000 kg transportieren.
    Länge des gebauten Modells: 16,1cm


    Tornado GR.1/IDS Gulf War Maßstab 1:48 Nr.: 2783
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri_2783_Tornado-GR.1-IDS-Gulf War_modellbauseite.at.jpg Ansichten: 1 Größe: 112,7 KB ID: 23942
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – mit Super Decal Sheet für britische, deutsche und italienische Versionen

    Der Tornado ist ein zweistrahliges Mehrzweck-Kampfflugzeug mit variablen Schwenkflügeln. Diese Art von Flugzeug ist das Ergebnis eines gemeinsamen Entwicklungsprojekts britischer, deutscher und italienischer Unternehmen. Obwohl es zu Lebzeiten zu verschiedenen Zwecken eingesetzt wurde (Bodenangriff, elektronischer Kampf/Aufklärung, Abfangjäger), bestand seine Hauptaufgabe immer darin, Angriffsmissionen mit durchschlagender Wirkung auszuführen. Der Tornado kann mächtige und abwechslungsreiche Angriffswaffen laden und einsetzen. Dank seiner zwei leistungsstarken Triebwerke kann der Tornado die Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,2 erreichen. Die Feuertaufe des Tornado fand 1991 während des Golfkriegs statt. Genauer gesagt, die Luftangriffe des Golfkrieges, an der die italienischen Tornados IDS teilgenommen haben, begannen am 17. Januar. Ziel der Luftangriffe war die Bekämpfung militärischer Ziele und Infrastrukturen.
    Länge des gebauten Modells: 38,1cm


    Sd.Kfz.10 Demag D7 with German Paratroopers Maßstab 1:35 Nr.: 6561
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri_6561_Sd.Kfz.10-Demag-D7-with-German-Paratroopers_modellbauseite.at.jpg Ansichten: 1 Größe: 250,8 KB ID: 23943
    Zusätzlich in das Programm aufgenommener Bausatz - Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit

    Das Sd.Kfz 10 Demag D7 Halbkettenfahrzeug wurde von den deutschen Truppen während des Zweiten Weltkriegs in großer Zahl an allen Kriegsschauplätzen von der Invasion Polens über Nordafrika bis nach Russland eingesetzt. Es wurde entworfen und entwickelt, um eine effektive Zugmaschine für kleine geschleppte Flugabwehr- und Panzerabwehrgeschütze zu sein. Das Demag D7 konnte acht voll ausgerüstete Soldaten transportieren und zusätzlich ein Geschütz oder einen Anhänger ziehen. Der 4,2-Liter-Maybach-Sechszylinder-Motor, der sich vorne im Fahrzeug befand, leistete 99 PS. Dank des Motors konnte dieses Halbkettenfahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h erreichen und sowohl auf der Straße als auch im Gelände eine gute Leistung erzielen. Das Fahrzeug war zuverlässig und flexibel und wurde in einer großen Stückzahl und in mehreren Versionen produziert. Sein Rahmen war auch die Basis, um Modifikationen und Verbesserungen direkt von den Feldwerkstätten vor Ort durchzuführen, um die Fahrzeuge genau auf die Besonderheiten der verschiedenen Einsatzorte abzustimmen.
    Länge des gebauten Modells: 13,5cm


    KDF.1 Typ 82 Kübelwagen Maßstab 1:9 Nr.: 7405
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri_7405_KDF.1-Typ-82-Kuebelwagen_modellbauseite.at.jpg Ansichten: 1 Größe: 111,3 KB ID: 23944
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – Wehrmacht und Luftwaffen Markierungen sowie Stoffverdeck enthalten

    Der Typ 82 Kübelwagen ist eines der bekanntesten Militärfahrzeuge des Zweiten Weltkriegs. Er wurde vom Ingenieur Ferdinand Porsche entworfen und vom deutschen Hersteller Volkswagen produziert. Das Projekt wurde gegründet, um ein einfaches Fahrzeug zu haben, das leicht zu bauen, zu warten und zu reparieren war. Das Fahrzeugdesign ist insgesamt kurvenlos und die Karosseriebleche sind flach. Große Einfachheit auch bei der Anordnung des Rahmens: Nur ein zentrales Rohr sowie die Abstützung für Motor und Getriebe. Der Kübelwagen konnte dank eines Benzinmotors mit 998 cm3 Hubraum die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erreichen. Das Fahrzeug hatte keinen Allradantrieb, war jedoch auf allen Arten von Gelände äußerst zuverlässig und an allen Fronten präsent, oft unter sehr rauen Witterungsbedingungen, wo die deutsche Armee während des gesamten Zweiten Weltkriegs kämpfte. Der Kübelwagen konnte dank einer Lafette mit einem MG34 oder MG42 bewaffnet werden.
    Länge des gebauten Modells: 41,5cm


    Alfa Romeo Giulietta Spider 1300 Maßstab 1:24 Nr.: 3653
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri_3653_Alfa-Romeo-Giulietta-1300_modellbauseite.at.jpg Ansichten: 1 Größe: 161,0 KB ID: 23945
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – mit neuen realistischen Gummireifen

    Im Jahr 1962 entwickelte Alfa Romeo den Giulietta Spider mit einigen ästhetischen Verbesserungen an der Karosserie, einigen Innendetails und dem neuen 1570 cm3-Vierzylindermotor, der 92 PS leisten konnte. Dank des neuen Motors konnte das italienische Auto die Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h erreichen. Das mechanische Layout basiert auf dem Hinterradantrieb mit Einzelradaufhängungen. Die Sportversion „Veloce“ konnte den Kunden einen leistungsstärkeren Motor (112 PS) mit zwei Vergasern und sowie der Ausstattung mit Scheibenbremsen an den Vorderrädern anbieten.
    Länge des gebauten Modells: 16,2cm
    Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

    #2
    Hallo Heinz, bitte für mich den Bausatz Italeri,Nr.6561,Sd.Kfz.10,Demag D7,1:35 vormerken.
    DANKE
    MfG.Mario

    Kommentar


      #3
      Hallo Heinz,

      bitte folgende Modelle für mich vormerken.
      Nr. 1421 X47B
      Nr.3653 Alfa Romeo Spider.

      Vielen Dank !
      LG
      Wolfgang

      Kommentar


        #4
        Hallo Heinz,

        für mich bitte auch die X47B und
        wenn möglich den Volvo

        Danke Heinz

        Kommentar

        Lädt...
        X