Club-Partner:
Club Partner

ITALERI Oktober Neuheiten 2021

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ITALERI Oktober Neuheiten 2021

    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    gestern hat uns ITALERI die Bausatzneuheiten für Oktober 2021 übermittelt welche Ende der Woche 43 aus der Produktion kommen und somit in Woche 44 im Handel erhältlich sein sollten.
    Dabei handelt sich dabei um folgende Bausätze:



    Jaguar GR.1/GR.3 R.A.F., Maßstab 1:72 Nr.: 1459

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_1459_jaguar_gr.1-gr.3_r.a.f._modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 65
Größe: 131,6 KB
ID: 58099
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit Super Decalbogen für verschiedene britische Versionen


    Das in den 1960er Jahren aus einem Gemeinschaftsprojekt der französischen und britischen Luftfahrtindustrie hervorgegangene Jaguar-Bodenangriffsflugzeug wurde bis Ende der 2000er Jahre von der Royal Air Force eingesetzt und zeigte außergewöhnliche Langlebigkeit und operative Effizienz. Dank seiner zwei Turbojet-Triebwerke konnte es Mach 1,6 erreichen und übertreffen. Es wurde bei zahlreichen Missionen in Einsatzgebieten mit hoher Komplexität eingesetzt, darunter auf dem Balkan und im Irak. Insbesondere der „Allwetter“ Jaguar Gr. 3-Einsitzer-Version wurde in der Avionik erheblich aktualisiert und mit Terrain-Mapping- und GPS-Tracking-Systemen ausgestattet, um die Rolle als Bodenkampfflugzeug zu optimieren.
    Länge des gebauten Modells: 23,3cm




    Tornado ECR, Maßstab 1:32 Nr.: 2517
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_2517_tornado-ecr_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 54
Größe: 146,6 KB
ID: 58100
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit neuen Teilen, Gummireifen, Fotoätzteilen sowie Super Decalbogen für verschiedene italienische und deutsche Versionen


    Der Tornado entstand aus einem Gemeinschaftsprojekt zwischen Italien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich zur Realisierung eines Mehrzweck-Hochleistungskampfflugzeugs. Die Hauptanforderung bestand jedoch darin, ein modernes Flugzeug nach dem neuesten Stand der Technik zu entwickeln, das in der Lage ist, durchdringende Angriffsmissionen in geringer Höhe durchzuführen. Diesem Bedarf wurde durch die Entwicklung eines zweistrahligen Kampfflugzeugs mit variabel schwenkbaren Flügeln Rechnung getragen. Der Tornado IDS (Interdictor/Strike), ein Flugzeug, das sich ideal für Angriffsrollen eignete, war die erste Version, die von den Geschwadern der drei Länder, die das Flugzeug entwickelt haben (die italienische Aeronautica Militare, die deutsche Luftwaffe und die britische RAF) eingesetzt wurde. Der Tornado ECR (Electronic Combat/Reconnaissance) wurde von Italien und Deutschland entwickelt und war für die Durchführung von Missionen zur Unterdrückung der feindlichen Luftverteidigung (SEAD) sowie für die Durchführung von elektronischer Kriegsführung und fortgeschrittener Aufklärung ausgestattet
    Länge des gebauten Modells: 52,1cm




    Fiat 131 Abarth 1977 San Remo Rally Winner, Maßstab 1:24 Nr.: 3621
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_3621_fiat-131-abarth-1977-san-remo-rally-winner_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 56
Größe: 161,6 KB
ID: 58101
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit neuen Schmutzfängern aus Acetat, Gummireifen sowie Super Decalbogen


    Der Fiat 131 Abarth wurde auf dem Rahmen der zweitürigen Fiat-Limousine aufgebaut. Die Entwicklung von Abarth berücksichtigte mehrere Modifikationen und Verbesserungen, angefangen bei der Reduzierung des Fahrzeuggewichts durch leichtere Materialien. Dann wurden neue Kotflügel montiert, um größere Räder aufnehmen zu können und neue Lufteinlässe an der Motorhaube und an den Seiten zur Optimierung der Kühlung der Mechanik konstruiert. Der Motor war ein 4-Zylinder-Längsmotor, der sich durch die Verwendung eines Leichtmetallkopfes und 4 Ventile pro Zylinder auszeichnete. Der Fiat 131 Abarth wurde ab 1976 gebaut und wurde in der Rallye-Weltmeisterschaft eingesetzt und erzielte wichtige Ergebnisse wie drei Herstellertitel, einen Fahrertitel und eine FIA-Trophäe. Er nahm bis 1982 an internationalen Wettbewerben teil, als es durch die Autos der Marke Lancia ersetzt wurde. Einer der berühmtesten Siege war die prestigeträchtige San Remo Rallye 1977. Das Fiat-Auto erreichte seinen Erfolg mit namhaften Fahrern wie J.C. Andruet und C. Delferrier.
    Länge des gebauten Modells: 17,4cm




    Monte Cassino Abbey 1944 Breaking the Gustav Line, Maßstab 1:72 Nr.: 6198
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_6198_monte-cassino-abbey_1944_breaking-the-gustav-line_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 53
Größe: 215,1 KB
ID: 58102
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit Abtei aus Laser geschnittenem MDF – Material, deutscher und polnischer Infanterie, deutschem Sturmgeschütz und alliiertem Sherman Panzer


    Während des Italienfeldzuges, im Zeitraum Januar bis Mai 1944, stießen die alliierten Streitkräfte unter dem Kommando von General Mark Clark auf die deutsche 10.Armee. Der Eckpfeiler der Gustav-Linie war die kleine Stadt Cassino, die das Tal des Flusses Liri kontrollierte. Cassino selbst wurde von der historischen Benediktinerabtei Monte Cassino dominiert, die eine wichtige strategische Beobachtungs- und Verteidigungsposition der deutschen Streitkräfte darstellte. Der entschlossene Widerstand der deutschen Truppen, die fast vier Monate lang ihre Stellungen hielten, wurde durch die schwierigen Wetterbedingungen unterstützt, die den Vormarsch der Alliierten behinderten. Es folgten heftige Kämpfe, um die Deutschen aus ihrer hartnäckigen Verteidigungslinie zu verdrängen. Erst Mitte Mai wurden die deutschen Stellungen endgültig durchbrochen, was es dem alliierten Vormarsch nach Rom ermöglichte, um deren Befreiung im Juni 1944 sicherzustellen.
    Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !
Lädt...
X