Club-Partner:
banner

Telezelle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Telezelle

    Erste Ansicht der Neuen Telezelle in der CAM Software mit den Fräslinien.

    Das Modell ist im Maßstab 1:24 und wird aus Polystyrol gefräst.

    QUISTTANI

    austrian model makers

    E-Mail: models@quisttani.com

    Quisttani Homepage

    Quisttani Facebook

    #2
    Re: Telezelle

    So erste Fräsversuche sind angelaufen





    QUISTTANI

    austrian model makers

    E-Mail: models@quisttani.com

    Quisttani Homepage

    Quisttani Facebook

    Kommentar


      #3
      Re: Telezelle

      Die ersten Ergebnisse sind schon mal nicht so schlecht aber leider noch nicht so wie sie sein sollen.

      Daher heißt es wieder zurück ans Zeichenbrett

      QUISTTANI

      austrian model makers

      E-Mail: models@quisttani.com

      Quisttani Homepage

      Quisttani Facebook

      Kommentar


        #4
        Re: Telezelle

        Hallo Andreas,



        ei ei ei.... ja ich glaube das wir beide hier wohl des Öfteren uns untereinander Austauschen werden. Heinz und auch Du selber sagten mir ja bereits im Februar diesen Jahres (2017) das Du Dir eine Professionelle CNC Fräse für Dein Unternehmen gekauft hast. Wie ich sehe bist Du da schon ganz schön am Rotieren Klasse! Eine Englische Telefonzelle....



        Ja das kenne ich nur zu gut. Bis man alles richtig im Griff hat und genau versteht was die Maschine macht muss man einige Lehr Fräsungen machen. Aber wenn man diese Hürde geschafft hat geht es um so besser.



        Das sieht schon mal nicht schlecht aus was Du da gemacht hast.



        Grüße


        Guido



        PS: was machen die Warnbaken... ?
        Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

        Kommentar


          #5
          Re: Telezelle

          ... noch eine Frage zur Maschine bzw. Fräsung.



          Welchen Fräser Durchmesser hast Du verwendet? Wie viele Schneiden 1 oder 2 Schneider?

          Bei einem einschneiden Fräser haften nicht so viele Späne an der Fräskante.

          Wichtig hier ist auch Umdrehungen der Spindel und der X, Y Vorschub. Den Vorschub wähle ich bei meiner immer zwischen 10 und 15 mm pro sec.

          Je kleiner aber der Durchmesser des Fräsers ist desto langsamer würde ich, zumindest bei Polystyrol, den Vorschub der X, Y Achse wählen.

          Ich würd mich sehr freuen wenn Du weiterhin hier Deine Ergebnisse zeigen würdest.

          Ich werde bei den nächsten Fräsungen auch mal einige Bilder machen.

          Noch eine Frage zum Frästisch an sich. Wie groß ist der, also welche Arbeitsfläche hat Dein Frästisch? Ich hätte da für Dich vielleicht auch noch eine andere Geschäfts Idee



          Viele Grüße



          Guido
          Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

          Kommentar


            #6
            Re: Telezelle

            Ja eh das dauert alles noch etwas bis das wieder rund läuft.



            Aber es funktioniert nicht so schlecht hab ja schon einiges mit der neuen CNC hergestellt.

            Aber noch nicht so viele für den Modellbau.



            So ist es meist sind die ersten 4 bis 5 fräsungen zum testen was geht und wie es ausschaut.

            Danach wird noch etwas an der zeit optimiert.



            Die Telezelle ist mit eine 1mm Einschneider mit Polierter Spannnut, 800mm/min Vorschub und 20000 U/min gefräst worden.

            Wieder mit aktiver Ethanol Kühlung.

            Ansich funktionieren diese Parameter hervorragend aber bei den abschnitten für die Fenster hat es ein paar Probleme gegeben.

            Wobei ich schon am überlegen bin das ich auf einen 2mm Fräser wechsel.



            Mit der Krone zb. bin ich ja schon sehr zufrieden aber die beiden Stege die noch stehen geblieben sind und auch der Bereich um die Krone muss noch weg.

            Da sind dann noch ein paar Striche in der Zeichnung und probe fräsungen notwendig






            Ach ja das Material wird mit Vakuum am Tisch gehalten. und kann maximal 500x400mm bearbeiten.



            Ja deine Warnbarken hab ich auch schon etwas in Arbeit gehabt aber da gibt es noch keine Fotos, was noch kommt

            Hab da mal einen versuch mit einer einseitigen Bearbeitung gemacht um zusehen wie die ausschauen.

            und ich muss sagen Hut ab deine Zeichnung ist super Danke nochmal
            QUISTTANI

            austrian model makers

            E-Mail: models@quisttani.com

            Quisttani Homepage

            Quisttani Facebook

            Kommentar


              #7
              Re: Telezelle

              Hi Andreas,



              ja das braucht seine Zeit bis man drin ist.



              Hui 800 mm Vorschub und 20000 Umdrehungen und auch noch mit Ethanol gekühlt?!!!

              holla die Waldfee....



              Also ich schau immer das ich so viele Fräsungen wie möglich mit einem Fräser Durchmesser machen kann. Manchmal geht es aber nicht anderes das man dann auch wieder einen Fräserwechsel machen muss wenn sich Fräsbahnen oder Geometrien überschneiden.



              Der Steg der da steht und den Du mit einem Pfeil gekennzeichnet hast sagt mir das Du vielleicht einen Fräser mit Größeren Durchmesser wählen solltest oder eine Fräsbahn mehr die sich dann so überlappen das kein Material mehr stehen bleibt.



              War bei mir am Anfang aber genauso das ich selber rum Probieren musste. Irgendwann wenn man sich viel mit Beschäftigt hat man es aber dann auch drin.



              Gruß



              Guido
              Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

              Kommentar


                #8
                Re: Telezelle

                Hier dann auch ein Denkanstoss für eine weitere Geschäftsidee











                Die Seiten sind aus 6 mm MDF und die weißen Platten aus 3 mm Hartfaser einseitig Weiß



                Die Teile sind alle auf meiner CNC gefräst











                Und so sieht es aus wenn es in gebrauch ist







                Hier ein Link eines Polnischen Herstellers http://www.hobbyzone.pl/en/ der für die Heimische Modellbau Werkbank Diverse Möbel im Modul bau System anbietet



                Hier ein weiterer aus Korea der ähnliche "Möbel" in Modul Bauweise anbietet http://www.arttystation.com/



                Dort habe ich mir schon einige Ideen geholt



                Viele Grüße



                Guido
                Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

                Kommentar


                  #9
                  Re: Telezelle

                  Ja da geht schon etwas weiter wobei ich noch nicht an die Grenzen des Material angestoßen bin.

                  Werde in Zukunft noch etwas mehr rausholen aus den Material



                  Wobei die Maschine kann schon wenn was wenn ich denke ich bin mit der alten mit einen 3mm Einzahn in Alu mit 700mm/min, 0,6mm Zustellung und 26000 U/min gefahren.

                  Mit der neuen wird das Material auch noch mit 3mm Einzahn aber mit 3040mm/min, 1mm Zustellung und 38000 U/min bearbeitet.

                  Ist schon ein unterschied da





                  Naja Fräserwechsel isit net so tragisch der dauert ca 15 bis 20 Sekunden mit Längenmessung vor und nach dem Wechsel.

                  Da die CNC hat einen automatischen 24 fach werkzeugwechsler mit dabei

                  Daher seh ich einen Fräserwechsel nicht mehr so kritisch ins Auge



                  So ist es ich muss die Zeichnung noch anpassen damit sich die Fräsbahnen mehr bzw überhaupt überlappen.

                  Aber das wird noch die nächsten Fräsbilder werden schon besser aussehen
                  QUISTTANI

                  austrian model makers

                  E-Mail: models@quisttani.com

                  Quisttani Homepage

                  Quisttani Facebook

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Telezelle

                    Danke für die Anregungen.



                    Sie schwirren mir eh schon seit der Stemot im Kopf herum.

                    Werd mich mit den Thema demnächst einmal auseinandersetzen und was zeichnen und Probe fräsen.

                    Da könnten wir sicher einiges machen und eben in Modulen damit man sich das ganze so zusammen Stoppeln kann wie man es braucht.
                    QUISTTANI

                    austrian model makers

                    E-Mail: models@quisttani.com

                    Quisttani Homepage

                    Quisttani Facebook

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Telezelle

                      Hallo Andreas,



                      ja da ist noch was zu machen. Wenn Du wirklich auch in diese Richtung Denkst, dann solltest Du drauf achten das eben dann diese Module anders sind bzw. auch anders Designt sind.



                      Gruß



                      Guido
                      Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Telezelle

                        Ja das schon das Designt und Form der Module werd ich sicher anders machen.

                        Hab da teilweise schon ein paar Ideen dazu.



                        Aber das wird dann eh wieder ein eigenes Thema werden
                        QUISTTANI

                        austrian model makers

                        E-Mail: models@quisttani.com

                        Quisttani Homepage

                        Quisttani Facebook

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Telezelle

                          Hallo Andreas,



                          Als Unternehmer solltest Du in alle richtungen Denken.

                          Da wird sich dann das ein oder ander heraus kristaliesieren.



                          Bei Heinz als Einzelhändler sind es die Zurüstteile und die Bündelung der Bauteile die auch Privat Personen im Heimischen kämmerlein Bauen die er dann versucht einer breiteren Masse zugänglich zu machen.



                          Grüße



                          Guido
                          Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X