Club-Partner:
Club Partner

Revell Kenworth W900 Aerodyne Historic Series 1:25

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Revell Kenworth W900 Aerodyne Historic Series 1:25

    Hallo zusammen!

    Ich werde mich, wie schon mal angesprochen, auch an einem Baubericht versuchen.
    Da ich wieder ein wenig Zeit, und gestern noch Farben nachgekauft habe, kann es wieder mit dem Modellbau losgehen.

    Habe mich für den Kenworth W900 Aerodyne aus der Historic Serie von Revell entschieden.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201116_202621.jpg
Ansichten: 97
Größe: 1,41 MB
ID: 51281
    Der Bausatz hat 115 Teile, gemischt mit Plastik, Chrom und Klarsichtteilen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201116_222505.jpg
Ansichten: 78
Größe: 1,09 MB
ID: 51282

    Angefangen habe ich mit dem Rahmen und der hinteren Radaufhängung. Zusammengeklebt und mit Revell No. 302 bemalt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201116_222827.jpg
Ansichten: 81
Größe: 815,4 KB
ID: 51283 Zusätzlich habe ich noch die Tankhalterungen mit Revell No. 99 bemalt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201116_214315.jpg
Ansichten: 80
Größe: 1,12 MB
ID: 51284 Jetzt wird mal alles ordentlich durchgetrocknet und dann kann es weiter gehen.
    Für heute war es das einmal. Werde euch weiter informieren und hier alles aktuell halten. Hoffentlich passt das so und ich wünsche euch alles Gute und bleibt gesund.

    #2
    Hallo!

    Super Modell Ich freue mich schon auf den Bericht, fängt schon gut an!

    LG Yoshi
    Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
    Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

    Kommentar


      #3
      Coole sache! da bin ich dabei!
      lgR
      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

      Kommentar


        #4
        YaaY,
        noch mehr LKWs.
        bin schon gespannt.
        Lg Roman

        Kommentar


          #5
          Feine Sache, bin schon gespannt auf das fertige Modell.

          Kommentar


            #6
            Abend zusammen!

            Viel habe ich heute nicht geschafft, weil ich leider nicht so viel Zeit hatte. Aber wie heißt es so schön: auch Kleinvieh macht Mist

            Tank Befestigung und Tank vereint, und dann noch am Rahmen befestigt.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201117_221515_904.jpg
Ansichten: 67
Größe: 162,3 KB
ID: 51325
            Für den nächsten Schritt habe ich wieder Revell 302 ausgepackt und den Pinsel geschwungen.
            Dran glauben mussten die vordere Radaufhängung und die Felgen der Hinterräder.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201117_221515_905.jpg
Ansichten: 62
Größe: 147,0 KB
ID: 51326
            Das war es dann auch leider schon für heute.
            Nur so nebenbei erwähnt: Ich bin umgestiegen von Revell Email auf Aqua Color.. Lässt sich meines Erachtens besser mit dem Pinsel verarbeiten und stinkt nicht.
            Wünsche euch alles Gute und hoffe ihr habt Spaß mit meinem Bericht.

            Kommentar


              #7
              mir gefällt die Stundenangabe mit 5+

              historic series - diese Reihe kenne ich gar nicht. ist das REVELL USA?

              lg
              Rich
              <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

              Kommentar


              • X30andreas2807
                X30andreas2807 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Also gekauft habe ich ihm auf Revell.de. Dort war er unter der Kategorie Revell USA zu finden. Mittlerweile aber auch nicht mehr. Nur noch den Peterbilt, den ich auch schon gebaut habe.

              #8
              Erneut wieder ein bisschen Zeit gefunden um weiter zu machen.

              Als erstes habe ich heute die Bereifung der Hinterachsen fertig gestellt.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201119_215726.jpg
Ansichten: 46
Größe: 1,02 MB
ID: 51531 Im Anschluß noch die fertig lackierte Vorderradaufhängung montiert.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201119_215144_361.jpg
Ansichten: 45
Größe: 225,7 KB
ID: 51532 Und als kleine Vorbereitung für
              die nächste Session habe ich die Bremstrommeln für die Vorderachse mit Revell 302 lackiert.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201119_215144_357.jpg
Ansichten: 45
Größe: 110,9 KB
ID: 51533 Und weil ich noch Zeit hatte habe ich Teile der Auspuffanlage vorbereitet und mit Revell 91 und 99 lackiert.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201119_210725.jpg
Ansichten: 44
Größe: 1,09 MB
ID: 51534 Das Modell macht echt Spaß zum bauen. Hoffentlich ist die Passgenauigkeit nicht so wie beim Peterbilt..
              Wünsche euch noch einen schönen Abend.

              Kommentar


                #9
                Na bei dir gehts ja dahin. sehr schön

                Lg
                Roman

                Kommentar


                  #10
                  Einen wunderschönen guten Abend!

                  Habe heute wieder ein klein wenig geschafft.
                  Eines muss ich aber vorweg nehmen. Bei der Farbgestaltung haben sie sich bei Revell nicht viele Gedanken gemacht. Alles irgendwie lieblos und ohne Details. Vielleicht sollte ich anfangen Out of Box zu bauen. Eigene Ideen einfließen lassen. Naja, bevor es langweilig wird hier die Fotos von heute.

                  Vorderräder und Auspuffteile mit dem Rahmen bzw. mit der Vorderachse vereint.


                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201123_215249.jpg
Ansichten: 34
Größe: 972,4 KB
ID: 51669Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201123_205941.jpg
Ansichten: 32
Größe: 1,20 MB
ID: 51670
                  Und zum Abschluss noch Motorenteile vorbereitet. Alle am Bild ersichtlichen Teile wurden mit Revell 15 bemalt. Dieses Gelb deckt aber ziemlich schlecht. Deshalb werde ich morgen nochmal rüber müssen.
                  An ein paar Teilen kommen noch die eine oder andere Farbe hinzu. Dann heißt es wieder maskieren. Aber wie schon erwähnt muss ich nochmal Gelb rüber.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201123_215320.jpg
Ansichten: 33
Größe: 860,9 KB
ID: 51671
                  Das war es für heute schon wieder. Morgen gibt es kein Update da ich ja nur Gelb drüber male. Also spätestens Mittwoch gibt es wahrscheinlich ein neues Update.
                  Bleibt gesund und man sieht bzw. liest sich.

                  Kommentar


                    #11
                    Servus Andreas
                    ja, die Bemalungsanweisungen bei Revell sind oft sehr einfach gehalten - vor allem REVELL USA. Das Beste ist daher im Internet zu recherchieren und sich am Original zu orientieren - ich verwende zb keine Revell Farben mehr, somit muss ich sowieso selbst rausfinden was ich verwenden kann.

                    Bezüglich der Deckkraft der Farben - ich grundiere alle Teile vorher (teilweise noch am Gussast) mit dem TAMIYA Primer Grey aus der Dose. Kostet 12Euro eine Dose, aber ist das Geld auf jedem Fall wert. Die Oberfläche wird top, die Farben haften drauf perfekt und Teile von dunklen Gussästen (zb schwarze plastikteile die man rot lackieren muss) macht man damit neutral grau.

                    lg
                    Rich
                    <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                    Kommentar


                    • X30andreas2807
                      X30andreas2807 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Vielen Dank für die Tipps!
                      Und wie lange hält so eine Dose?
                      Sprühst du da den kompletten Ast an?

                    • RichSp
                      RichSp kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Also ich grundiere wirklich alles, da ich oft das Problem hatte dass manche farben nicht wirklich haften (abperlen) - und ich schaffe mit einer Dose ca 3 Flugzeugmodelle in 1/48. Ich trage aber relativ deckend auf, Kollegen hier wie Yoshi hauchen nur über die Teile, was auch reichen sollte...
                      Vermutlich schaffst du locker 2 Trucks damit wenn du etwas sparsam damit umgehst.

                      Ich nehme aber meistens die Teile vorher runter vom Ast, putze und verschleife die Anguss-stellen, klebe das ganze dann auf Karton und lackiere es, muss man manche Teile halt einmal wenden. Aber der Primer ist bei Raumtemperatur in max 1h soweit trocken.

                      ist leider nicht billig mit 12euro aber ich baue nix mehr ohne...

                      sieht man ganz gut hier im ersten Post:
                      https://www.modellbauseite.at/forum/...rfix-p40b-1-48

                      lgR

                    • X30andreas2807
                      X30andreas2807 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja deswegen meine Frage wie viel Modelle man mit 1 Dose macht. Aber das geht ja! Klar nicht billig, aber wenn meine Modelle dadurch besser aussehen, investiere ich das gerne.
                      Vielen Dank nochmal

                    #12
                    Schönen Abend wünsche ich euch! Es gibt wieder Fortschritte die ich gerne mit euch teilen will. Bin leider erst heute wieder zum bauen gekommen. Nachdem ich die Motorenteile erneut lackiert habe, wurden sie von mir zusammengefügt und eingebaut.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201125_211552.jpg
Ansichten: 6
Größe: 1,10 MB
ID: 51904

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201130_212636.jpg
Ansichten: 6
Größe: 588,9 KB
ID: 51905Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201130_212734.jpg
Ansichten: 6
Größe: 557,8 KB
ID: 51906Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201126_125145.jpg
Ansichten: 6
Größe: 752,7 KB
ID: 51907 Heute habe ich dann noch das Interieur mit Revell No.16 lackiert. Am Armaturenbrett noch Revell 302. Morgen folgt dann noch Revell 90 für die Darstellung der Zeiger. Da muss ich mir aber noch überlegen mit welchem Werkzeug. Wahrscheinlich wird es wieder ein Zahnstocher. ☺️

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201130_212018.jpg
Ansichten: 6
Größe: 795,4 KB
ID: 51908 Die Sitze werde ich so belassen oder ich färbe die Konturen ein. Mal sehen.
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201130_212035.jpg
Ansichten: 6
Größe: 901,7 KB
ID: 51909
                    Und zu guter letzt noch der Innenraum, da wird nochmal drüber lackiert. Danach kommt noch die Rückwand und das Bettzeug in einer anderen Farbe. Da muss ich noch überlegen welche. Laut Plan wäre nichts vorgesehen. Ich überlege mir an der Rückwand die USA Flagge zu malen.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20201130_212054.jpg
Ansichten: 6
Größe: 968,1 KB
ID: 51910

                    So das war es wieder für heute. Für morgen habe ich vorgesehen den Innenraum erneut zu lackieren. Und dann mal die Karosserie vorbereiten und das erste Mal lackieren.

                    Kommentar


                      #13
                      Das Instrumentenpanel sieht cool aus! ich male die Zeiger immer mit 5/0 oder 10/0 pinsel, geht super damit. Habe die letzten bei Spielwerk in Graz gekauft...
                      lg
                      Rich
                      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X