Club-Partner:
Club Partner

H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    H.M.S. Prince 1670, Airfix 1/180 (09254)

    Baubericht zur H.M.S. Prince von Airfix

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20171128_114319.jpg
Ansichten: 227
Größe: 107,5 KB
ID: 40574



    Hallo Freunde der Modellbaukunst.....

    Ich begrüße euch zu meinem Baubericht der H.M.S. Prince von Airfix.

    Prolog:
    Es muss einiges geklärt werden, was ich machen werde, machen möchte und sich letztlich für mich umsetzen lässt.
    So würde ich gerne die Stückpforten aufdremeln, um dadurch mehr Tiefe zu erzeugen, aber dafür brauche ich entsprechende Kanonen oder...... Attrappen. Gleiches gilt natürlich für die Aufdoppelung der Bordwand. Da ich weder die Fähigkeiten, Erfahrungen und/oder Materialien (Silikon und Resin... was heftig teuer ist) habe, ist das erste Problem schon da.
    Erste Aktion, die den ganzen Modellbauer und...ääääh Dremel brauchen, Stückpforten öffnen......:


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20171128_114549.jpg
Ansichten: 219
Größe: 114,6 KB
ID: 40575



    Wie schon geschrieben, habe ich mit dem öffnen der Stückpforten begonnen..... und...... mir erst mal dabei einen abgebrochen...... reinbohren feilen.....jede einzeln....Arbeit ohne Ende.

    nein... es geht einfacher . Dremel anwerfen, die "Huckel" hinten abschmirgeln, danach kann man die Stückpforten mit einem Skalpell aufschnippeln.....

    ......vorher......:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191028_163425.jpg
Ansichten: 215
Größe: 84,4 KB
ID: 40576



    ......nachher.......:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191028_163400.jpg
Ansichten: 196
Größe: 84,4 KB
ID: 40577



    ....von vorne.....:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191028_163532.jpg
Ansichten: 219
Größe: 70,7 KB
ID: 40578


    Um ehrlich zu sein, habe ich die Prince schon begonnen und ich bin etwas weiter als ich bis jetzt gezeigt habe. Aber...... so weit bin ich jetzt auch nicht, also werde ich euch in den kommenden Tagen auf Stand bringen, bis zum aktuellen Bauzustand. Vielleicht kann ich euch ja für diesen Baubericht gewinnen.
    ......Fortsetzung folgt......

    Gruß, Dirk.

    #2
    Servus Dirk,

    einen hast du schon eingefangen!
    Die geöffneten Pforten machen sich sehr gut!
    Das heißt aber auch, daß du Decks einziehen musst und jede Menge Geschütze mit Lafette zu bauen hast.

    Bin schon neugierig!

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    Kommentar


      #3
      Hi Leute....

      Hallo Wiwo... Danke dir für dein Interesse.
      Yuuup.... das wird eine Menge Arbeit machen, Aber ich werde viel mit......"Fakes" arbeiten. Was das heißt..... gibt es bald zu sehen...

      Als nächstes musste ich noch mit einer scharfen (Schlüsselfeile) Vierkantfeile nacharbeiten......:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191028_163550.jpg
Ansichten: 209
Größe: 30,0 KB
ID: 40675



      Was dann so aussah....:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191104_102230.jpg
Ansichten: 201
Größe: 99,6 KB
ID: 40676




      Um später, nach dem bemalen und einem "Ölfarbenwash" eine Art Holzstruktur zu erhalten, musste nun der Rumpf angeschliffen werden.... was sehr staubig war....:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191106_144835.jpg
Ansichten: 207
Größe: 101,4 KB
ID: 40677





      Das erste Rüstbrett ist.... nach entfernen Überschüssigen Materials (Plaste-Rüsteisen und Jungfern)...... Angebaut........:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191106_144933.jpg
Ansichten: 196
Größe: 105,5 KB
ID: 40678




      Danach mussten die Rumpfhälften ordentlich in Spüliwasser gewaschen werden, um die ersten Farbaufträge zu machen.... Sand und Rot von Humbrol.......:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191111_143637.jpg
Ansichten: 199
Größe: 97,9 KB
ID: 40679

      ......Fortsetzung folgt......

      Gruß, Dirk.








      Kommentar


        #4
        Und weiter geht´s...... Rumpfbemalung...:

        Nach dem die erste farben aufgetragen waren, musste die Wasserlinie angezeichnet werden. Dafür kam "schweres Gerät" zum Einsatz..... nämlich ein Höhenreisser....:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191113_091845.jpg
Ansichten: 203
Größe: 83,3 KB
ID: 40728



        Danach kamen weitere Farben dazu (alle Humbrol) weiß und schwarz.......:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191115_104005.jpg
Ansichten: 212
Größe: 91,9 KB
ID: 40729



        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191128_094600.jpg
Ansichten: 193
Größe: 75,2 KB
ID: 40730



        Dann der "schwierige" Teil ....die Gold Verzierungen. Da habe ich so manche Stunde mit verbracht. ......:

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191203_174802.jpg
Ansichten: 200
Größe: 83,6 KB
ID: 40731



        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191210_101111.jpg
Ansichten: 196
Größe: 73,2 KB
ID: 40732





        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191210_101134.jpg
Ansichten: 194
Größe: 101,1 KB
ID: 40733




        Auch viel Zeit erforderte die Bemalung des Heckspiegel. Aber es hat sich gelohnt......:


        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191115_103904.jpg
Ansichten: 1525
Größe: 119,0 KB
ID: 40734


        Die Prince.... ich habe mal den Heckspiegel drangeklemmt..... jetzt weis ich wieder, warum mich dieses Modell als Kind so begeisterte.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191211_120113.jpg
Ansichten: 213
Größe: 101,2 KB
ID: 40735

        Noch ist alles nur geklemmt und nichts geklebt. Bordwandaufdoppelungen und Decks müssen noch gemacht werde.

        ......Fortsetzung folgt......

        Gruß, Dirk

        Kommentar


          #5
          Servus Dirk,

          ich bewundere deine ruhige Hand!
          Perfekt bemalt.

          Bei mir war das immer eine fürchterliche Patzerei.
          Lag wohl auch an den Pinseln, hatte damals nur normale Pinsel, wie sie in der Schule im Zeichenuterricht verwendet wurden.

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Meine Modelle

          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar


            #6
            Hallo Dirk,

            vor lauter neue Beiträge von kommen ich mit dem Anschauen gar nicht nach.

            Gefällt mir sehr gut, was du bisher gebaut hast.



            LG
            Wolfgang

            Kommentar


              #7
              Hallo Leute.....

              Danke für euer Lob.
              Es geht weiter mit den Decks und auch Rumpf. Habe mich mal ans Abformen mit Knetsilikon gewagt. Ziel der Begierde sind Maßstabsgerechte Gräting, die nur an einer Stelle des Decks zu finden ist....:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20171128_114704.jpg
Ansichten: 212
Größe: 90,3 KB
ID: 40816



              Die obere Seite des Gräting ist nicht sooooo toll und sieht von unten besser aus. Also Knetsilikon angedrückt, 10 Min. gewartet (nach Anleitung) und dann vorsichtig abgenommen. Das Ergebnis.....:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191108_103645.jpg
Ansichten: 185
Größe: 113,9 KB
ID: 40817



              Tja..... leider hat das ablösen ein paar "Zähnchen" gekostet..... was einen zweiten Versuch erforderte....:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191108_103656.jpg
Ansichten: 192
Größe: 135,0 KB
ID: 40818



              Die Bearbeitung des zusammenhängenden Decks wird schwierig, deshalb machte ich aus dem......:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191119_114738.jpg
Ansichten: 188
Größe: 69,3 KB
ID: 40819



              ....das hier.........:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191119_114801.jpg
Ansichten: 184
Größe: 62,1 KB
ID: 40820



              Jetzt heißt es Plankenfugen und Plankenstöße einritzen, Nagelung bohren, Maserung einschleifen. Die ersten beiden Deckteile sind schon mal soweit..:..:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191120_130214.jpg
Ansichten: 192
Größe: 73,1 KB
ID: 40821



              Weiter wollte ich ja Grätings und anderes Abformen..... gesagt getan....:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191119_092402.jpg
Ansichten: 184
Größe: 99,4 KB
ID: 40822



              Wobei mich das Knetsilikon doch überraschte. Nach dem Abgießen ist keines der kleinen "Pickelchen" beim lösen abgerissen. Übrigens.... hatte ich normales Knetgummi um die Form gemacht. Dadurch sind die Ränder natürlich unsauber..... was aber nicht schlimm ist, da ich die Grätings noch passend schneiden muss......:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191120_082005.jpg
Ansichten: 186
Größe: 83,7 KB
ID: 40823



              Hier ein Foto, wo die Grätings mal hin sollen......:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191120_130259.jpg
Ansichten: 180
Größe: 69,8 KB
ID: 40824



              Die abgeformten Grätings habe ich dann in das mittlere Deck gebracht.....:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191128_094704.jpg
Ansichten: 189
Größe: 89,6 KB
ID: 40825



              Zwischendurch hatte ich abgeformte "Bordwandverstärkung-Fakes" bekommen.......:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191217_101723.jpg
Ansichten: 188
Größe: 98,6 KB
ID: 40826



              ....und platziert......:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191220_094958.jpg
Ansichten: 192
Größe: 72,8 KB
ID: 40827



              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191220_095039.jpg
Ansichten: 194
Größe: 99,5 KB
ID: 40828



              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191220_095054.jpg
Ansichten: 187
Größe: 105,7 KB
ID: 40829



              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20191220_095203.jpg
Ansichten: 177
Größe: 105,6 KB
ID: 40830



              Dann wurden die Bordwandverstärkungen rot bemalt. Auch die Decks haben Farbe erhalten........:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141536.jpg
Ansichten: 193
Größe: 93,8 KB
ID: 40831
              Hier muss ich noch Nacharbeiten.... weil ich hier und da mit dem Pinsel verrutscht bin.



              Grau Decks...... mit Ölfarbe werden die später noch ganz anders aussehen.
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141504.jpg
Ansichten: 189
Größe: 67,1 KB
ID: 40832








              Auf den nächsten Fotos ist der aktuelle Bauzustand des Rumpf und der Decks zu sehen....(ich habe die Decks mal in den Rump eingeklemmt) ..:
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200204_151315.jpg
Ansichten: 192
Größe: 104,8 KB
ID: 40833



              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200204_151343.jpg
Ansichten: 184
Größe: 70,2 KB
ID: 40834

              ......Fortsetzung folgt......

              Gruß, Dirk.

              Kommentar


                #8
                Hallo Leute.....

                Die Kanonen.......:
                Lt. den Stückpforten brauche ich insgesamt 92 Kanonen verschiedener Größe. Leider hat der Bausatz nur 18 Komplette...also mit Lafette... Das heißt, ich muss 74 Kanonen herstellen. Entschieden habe ich mich für Abformen und gießen der Wummen.
                Also ging es los.... Abformen bis der Arzt kommt.... wobei die Ergebnisse noch verbesserungswürdig sind. Aber..... mit jedem Versuch wurde es besser. Letztlich sieht man doch nur den vorderen teil der Kanonenrohre und Lafetten.....:
                Originale...:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200105_135606.jpg
Ansichten: 205
Größe: 83,4 KB
ID: 41713





                erste Formen aus Silikon.....:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200105_135837.jpg
Ansichten: 187
Größe: 86,7 KB
ID: 41714



                erste Ergebnisse.....:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200105_135751.jpg
Ansichten: 161
Größe: 92,8 KB
ID: 41715



                Das wird viel Arbeit wird. Ich werde so vorgehen, das ich die Kanonen Deck für Deck fertig stelle. Dabei gehe ich von oben nach unten. Das obere Deck hat 12 Kanonen, dann Deck 2 mit 26, Deck 3 mit 24 und schließlich Deck 4 mit 32 Kanonen (die 4 Heckkanonen sind schon mit eingerechnet. Insgesamt also 94 Wummen....
                Um eine Gleichmäßigkeit zu erreichen, werde ich die "Halbkanonen" mit verbauen. Auf den folgenden Fotos möchte ich euch mal den Aufwand zeigen den ich betreibe, um aus den Halbkanonen ganze zu machen.
                Das Ausgangsmaterial.......:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Unbenannt.png
Ansichten: 129
Größe: 429,1 KB
ID: 41716



                Als erstes wird die abgeformte Kanone vom überschüssigen Material befreit.....:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.png
Ansichten: 125
Größe: 398,2 KB
ID: 41717



                Wie man sieht, ist die Kanone nicht besonders gut geworden. Ein Schildzapfen fehlt und an der Mündung hatte ich einen Lufteinschluß. Also Kanonen seitlich durchbohren und neuen Schildzapfen (Plastiksheet) platzieren. Den vorderen Teil der Kanone abknipsen und bohren (für den Zapfen der Halbkanone).....was dann so aussieht......:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3.png
Ansichten: 130
Größe: 309,8 KB
ID: 41718



                Nun kann die Bausatz Halbkanone angeklebt werden.....:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.png
Ansichten: 129
Größe: 309,5 KB
ID: 41719




                Nächster Arbeitsschritt..... die Kanone muss an der Mündung aufgebohrt werden (was optisch Tiefe erzeugt) außerdem wird das Kanönchen geschliffen und geputzt.......
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6.png
Ansichten: 124
Größe: 321,7 KB
ID: 41720



                Jetzt noch Farbe drauf.....:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7.png
Ansichten: 136
Größe: 398,4 KB
ID: 41721



                ....und so sieht das dann auf einer (noch zu bearbeitenden) Lafette aus.......:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9.png
Ansichten: 130
Größe: 460,8 KB
ID: 41722



                Fertige Kanonen......:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141145.jpg
Ansichten: 158
Größe: 75,8 KB
ID: 41723



                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141212.jpg
Ansichten: 160
Größe: 69,9 KB
ID: 41724



                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141253.jpg
Ansichten: 147
Größe: 56,6 KB
ID: 41725



                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_20200129_141304.jpg
Ansichten: 168
Größe: 69,6 KB
ID: 41726

                Von den zu machenden Kanonen habe ich bis heute 3/4 Fertig. Fehlen nur noch die vom untersten Deck........ was bedeutet, der aktuelle Bauzustand ist erreicht. Ab jetzt seid ihr sozusagen live dabei.
                Schönes Wochenende euch alle.

                Gruß, Dirk.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Dirk!

                  Ein super Baubericht !!! Ein Wahnsinn was du da alles machst und umbaust! Echt toll. Das freut mich richtig, dass nun auch so tolle Schiffsberichte im Plastikbereich vertreten sind!!!

                  Mach weiter so! Ich bleib dran!

                  LG Yoshi
                  Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                  Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X