Club-Partner:
Club Partner

Ford F-100 Psycho Truck 1:24

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ford F-100 Psycho Truck 1:24

    Hallo Leute!

    Es ist endlich an der Zeit - der Baubericht zu meinem Psycho Truck kann nun starten

    Was ist die Hintergrundgeschichte?

    Zum einen hat ein Freund von mir mich gefragt wie er ein Modell altern und verschmutzen kann - und da dachte ich so bei mir ... ja, am besten ich zeig dir das in einem Baubericht. Dann hab ich mir überlegt was ich wohl dafür nimm ... einfach nur Plastikteile zur Demonstration ist auch ein wenig fad ... und so fand ich durch Zufall beim Heinz im Shop den 55er Ford F-100 Street Rod von Monogram ... perfekt dacht ich mir ...
    so ein alter Ami-Pickup Truck ...
    ein tolles Teil zum altern ..
    ... und wie ich mir das ganze dann so durch den Kopf gehen hab lassen, dachte ich mir ...
    eigentlich ist so ein alter dreckiger ranziger Ami Pickup perfekt um die Idee zu erweitern ...
    ... und was erwartet uns nun ?

    Ganz einfach:

    Stellt euch folgendes vor ...
    Ihr seit auf einer alten amerikanischen Straße unterwegs ... der letzte Kontakt zur Zivilisation ist schon viele Kilometer und viele Stunden her ... ihr tuckert also in der Dämmerung so der Straße entlang und hofft darauf dass bald eine Tankstelle naht ... und da passiert es ... ihr blickt in den Rückspiegel, und ein unscheinbarer schwarzer Pickup rast auf euch zu ... ihr denkt, ja überhole doch einfach ... doch er will nicht, er klebt euch an der Stoßstange ... gefährlich leuchten die Scheinwerfer euern Wagen aus ... bei genauerem Hinsehen erkennt ihr den ganzen Moder auf diesem Truck, wahrlich, es muss ein Fahrzeug aus der Hölle sein! Und dann dieser Fahrer, der euch mit rot leuchteten Augen bereits ins Visier genommen hat ... Aus Angst um das blanke Überleben tretet ihr das Gaspedal durch, doch ihr könnt dem grauen nicht entkommen ... er wird euch kriegen ... der Psycho Truck ...

    Ja, und nachdem mir genau das, so in der Art, durch den Kopf gegangen ist wusste ich, ich baue diesen Psycho Truck ...

    Ein neues und lustiges Projekt geht somit an den Start!

    Neu bei diesem Baubericht ist, dass ich zu den Fotos auch sehr viele Video-Aufnahmen gemacht habe. Ich versuche meine Herangehens-Weise so gut wie möglich weiterzugeben, vielleicht ist es für den einen oder anderen eine Inspiration, auch mal mit den diversen Mitteln die Alterung und Verdreckung von Modellen anzugehen.

    Na gut ... dann los

    Die Besprechung zu dem Modell findet ihr hier:
    https://www.modellbauseite.at/forum/...-monogram-1-24

    Das ist also meine Ausgangslage:

    Hier noch so richtig schön und brav ...
    doch das wird sich ändern ...

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0001.jpg
Ansichten: 167
Größe: 66,8 KB
ID: 53208

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0002.jpg
Ansichten: 161
Größe: 68,1 KB
ID: 53209

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0003.jpg
Ansichten: 175
Größe: 71,8 KB
ID: 53206

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0004.jpg
Ansichten: 170
Größe: 72,3 KB
ID: 53207

    Ein simples Modell, welches sich für mein Vorhaben sehr gut eignet!

    Dann viel Spaß mit dem folgenden Bericht ...

    LG Yoshi
    Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
    Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

    #2
    So ... zuerst habe ich eben die Ladefläche und die Fahrerkabine soweit notwendig zusammengebaut (sind ja nicht viel Bauteile) Dann habe ich die Teile verbeult ... ich möchte ja einen alten, kaputten Look haben. Zum verbeulen habe ich einfach mit einem Feuerzeug das Plastik erhitzt und eingedrückt ... VORSICHT! Zum einen kann man sich da schnell die Finger verbrennen, zum anderen darf man nicht zu viel Hitze auf die Bauteile bekommen ... hier kann ich keinen guten Tipp geben - am besten mal mit einem alten Plastikteil testen oder sich einfach rantasten ... wie auch immer wirkt der Effekt der eingedrückten Stellen schon cool ... mir gefällts

    Dann habe ich alle Bauteile mal mit Tamiya Primer grau aus der Sparydose bearbeitet. Eigentlich meine Standard-Grundierung. Ich neble diese immer recht dünn über das Modell - aja, und wie immer wird das Modell vorher mit Seife gewaschen. Dadurch verschwinden die letzten fertigungs-bedingten Öl-Filme auf dem Plastik, und die Oberflächenspannung des Kunststoffes wird vor allem bei großen glatten Flächen gebrochen. Mit der Grundierung dann haftet die Farbe sehr gut am Modell.

    Man sollte nicht zuwenig Grundierung nehmen - sprich die Grundfarbe des Kunststoffes sollte man nicht mehr sehen, allerdings auch nicht zuviel auftragen, da eine dicke Grundierung Details unter sich begräbt, und für Passungenauigkeiten sorgen kann ... also wie gesagt ... einfach deckend drüber nebeln und fertig ...


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0005.jpg Ansichten: 0 Größe: 175,2 KB ID: 53218

    Hihi ... die schöne Beule am Heck

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0006.jpg Ansichten: 0 Größe: 179,0 KB ID: 53217

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0007.jpg Ansichten: 0 Größe: 178,8 KB ID: 53216

    Hier grundiere ich die Bauteile einfach mal am Spritzling gleich vorab. Auf jenen Bereichen, welche durch das Heraustrennen geschliffen werden haftet die Farbe sowieso besser. Auch kann man die weiteren Baugruppen wenn notwendig ja nochmal nach dem schleifen und spachteln mit ein wenig Grundierung wieder übernebeln.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0008.jpg Ansichten: 0 Größe: 224,6 KB ID: 53219

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0009.jpg Ansichten: 0 Größe: 221,6 KB ID: 53221

    Darauf folgt bei mir gleich mal die Grundfarbe für das Modell - in diesem Fall schwarz glänzend.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0010.jpg Ansichten: 0 Größe: 238,4 KB ID: 53220

    Jetzt kommen die Beulen und Kratzer richtig gut zur Geltung

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0011.jpg Ansichten: 0 Größe: 193,3 KB ID: 53224

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0012.jpg Ansichten: 0 Größe: 193,3 KB ID: 53222

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0013.jpg Ansichten: 0 Größe: 226,0 KB ID: 53223

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0014.jpg Ansichten: 0 Größe: 214,1 KB ID: 53226

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0015.jpg Ansichten: 0 Größe: 209,5 KB ID: 53225

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0016.jpg Ansichten: 0 Größe: 194,6 KB ID: 53228

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0017.jpg Ansichten: 0 Größe: 198,5 KB ID: 53227

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0018.jpg Ansichten: 0 Größe: 116,2 KB ID: 53229

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0019.jpg Ansichten: 0 Größe: 125,1 KB ID: 53232

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Ford F-100 Psycho Truck 0020.jpg Ansichten: 0 Größe: 83,9 KB ID: 53230



    Und so ist nun die Ausgangslage geschafft ... bis daher überhaupt nicht aufregend, und nichts wovor man sich fürchten muss ... allerdings wird sich das in Bälde ändern

    Das nächste Mal geht es weiter
    LG Yoshi
    Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
    Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

    Kommentar


      #3
      Sehr geiles Projekt! Das gefällt mir, da bleib ich dabei.

      Kommentar


        #4
        I can't seem to face up to the facts
        I'm tense and nervous and I can't relax
        I can't sleep, 'cause my bed's on fire
        Don't touch me, I'm a real live wire

        Psycho killer, qu'est-ce que c'est?
        Fa, fa, fa, fa, fa, fa, fa, far better
        Run, run, run, run, run, run away
        <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

        Kommentar


          #5
          Hey Yoshi,

          das is ein geiles Projekt. Die Dellen sind echt gut geworden. Werd ich auf jeden Fall weiter verfolgen.

          Lg
          Roman

          Kommentar


            #6
            Hallo Yoshi.
            Lässiger Bausatz. Bin schon ganz kribbelig auf deinen weiteren Baubericht. Welchen Hersteller hast bei der schwarzen Farbe genommen. Das Eindellen schaut sehr originell aus.

            LG Hans

            Kommentar


              #7
              Hallo Leute!

              Schön dass ihr euch schon auf dieses Projekt freut Da macht der Bericht gleich mehr Spaß

              RichSp Du bist ja sowieso schon voi in dem Projekt drin, laut deinem Beitrag

              Zur Frage vom Hans:

              Eigentlich eine 0815 Standard-schwarz ... sprich die normale Italeri matt schwarz Aqua Farbe. Diese mit etwas Wasser verdünnt, und lackiert ... die deckt echt gut, und lässt sich wunderbar lackieren. Nachdem dem trocknen habe ich das Modell noch mit glänzendem Klarlack überzogen.

              Und zwar, um genau zu sein, hab ich gleich Klarlack aus der Dose genommen - einfach und schnell im Handling

              Folgender hat sich als gut herausgestellt:
              Nigrin 74116 Klarlack, glänzender Autolack, 400 ml, schütz Felgen und Karosserie vor Rost, schnell trocknend

              Vor allem der Schutz der Felge vor Rost hat mich überzeugt



              Na ... weiß nimmer wie ich auf den gekommen bin ... aber unter dem Strich funktioniert der für mich gut

              .
              In Bälde gibt es dann endlich mal mehr Bilder. Muss noch ein paar Sachen vorbereiten für diesen Bericht - es geht aber sicher in den nächsten Tagen weiter.

              LG Yoshi
              Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
              Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

              Kommentar


                #8
                Hallo Yoshi. Danke für deine Nachricht. Es immer was interessantes dabei. Jeder arbeitet anders und bevorzugt auch andere Farben. Bei den Farben heißts manchmal halt experimentieren, wie überall im Modellbau. Das ist ja das Schöne.

                LG Hans

                Kommentar


                • Yoshi
                  Yoshi kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ja, da geb ich dir voll recht - das ist das Schöne .... einfach mal probieren - manchmal wirds was, manchmal ned - egal Und durch den Austausch mit den anderen Modellbauern kommt man auf neue Ideen Und die verschiedenen Herangehensweisen machen das ganze dann spannend

                #9
                Hallo Yoshi ,

                hier ein Foto zur Inspiration .


                lg Gottfried

                Kommentar


                  #10
                  Hallo Leute!

                  So, dann leg ich mal los ...

                  Zum einen brauch ich eine Fahrer-Figur. Nachdem des mal sicher ned passt wird die Figur bereits jetzt an die Sitzhaltung im Fahrzeug angepasst. Hierzu natürlich die Beine warm machen, biegen, bzw. einschneiden und knicken, bzw. wegschneiden und kleben Je nachdem was das Modell verlangt ... Bei mir ist das gar ned so schlecht gangen. Die Figur habe ich aus dem Set von Fujimi, Garage & Tools Fahrer 1:24.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0024.jpg
Ansichten: 123
Größe: 93,7 KB
ID: 53476

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0025.jpg
Ansichten: 123
Größe: 106,5 KB
ID: 53475

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0026.jpg
Ansichten: 136
Größe: 95,4 KB
ID: 53474

                  Auch den Rahmen des Fahrzeuges mit Motor hab ich gleich zusammengebaut - Motor ist bei dem Modell komplett irrelevant, da sieht man genau Null.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0039.jpg
Ansichten: 113
Größe: 325,7 KB
ID: 53477

                  Auch habt ihr gesehen, dass Sitzbank und Lenkrad schon drinnen sind - dadurch kann man die Figur einpassen, und es stört nicht. Zum Glück kann man die Fahrerkabine einfach drüberstecken.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0043.jpg
Ansichten: 116
Größe: 313,9 KB
ID: 53478


                  so ... jetzt gehts aber wirklich los ... ich seh das bis hierher eigentlich nur als Vorbereitung.

                  In diesem Schritt versuche ich den ursprünglichen glänzenden Klarlack eines Autos zu altern. Ich möchte den Look eines Lackes erreichen, welcher durch Sonneneinstrahlung und Wetter teilweise ausgeblichen ist.

                  Hierzu verwende ich Farben von Italeri - konkret Matt schwarz und Flat Gunship gray. Das matte grau wird direkt auf der Palette mit dem schwarz noch abgedunkelt.
                  Zum Auftragen verwende ich einen Schwamm-Pinsel.

                  Das ist dieser Schwamm-Pinsel. Grundsätzlich kann man auch einen Küchen-Schwamm verwenden.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 1.jpg
Ansichten: 114
Größe: 231,4 KB
ID: 53483

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 2.jpg
Ansichten: 110
Größe: 203,3 KB
ID: 53482

                  Die Farbe wird nun mit dem Schwamm aufgetupft und verstrichen. Wieso so? Ich möchte nur die Oberfläche des Fahrzeuges erwischen - die Idee dahinter war, dass die Vertiefungen noch schwarz glänzend bleiben. Es sind ja vor allem nur die direkten großen Oberflächen von dieser Alterung betroffen - zumindest soweit ich das auf echten Fahrzeugen beobachtet hab

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 3.jpg
Ansichten: 106
Größe: 214,0 KB
ID: 53481

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 4.jpg
Ansichten: 109
Größe: 236,3 KB
ID: 53484

                  Um den Effekt zu verstärken mische ich eben noch ein wenig grau zu dem schwarz. Hier muss man einfach probieren. Am besten eben die Grundfarbe des Fahrzeuges in Matt, und diese dann noch etwas heller - die Ausgeblichenen Stellen sind ja die eigentliche Farbe, nur heller.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 5.jpg
Ansichten: 116
Größe: 163,5 KB
ID: 53479

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0022 Videobild 6.jpg
Ansichten: 117
Größe: 144,9 KB
ID: 53480


                  So - das war der allererste Schritt von vielen, welche da noch kommen...

                  Wie schon angekündigt habe ich diesmal auch einige Videos zu den Schritten gemacht hab - und hier kommt nun das erste:



                  Ich hoffe das euch diese Umsetzung des Bauberichtes gefällt

                  Bis zum nächsten Schritt

                  LG Yoshi
                  Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                  Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                  Kommentar


                  • RichSp
                    RichSp kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    das Auftragen mit dem Schwamm ist sehr interessant. sowas werde ich mir gleich basteln!
                    lgR

                  #11
                  Hallo Yoshi,

                  ein schönes Projekt zum Testen!


                  Schau mal wieder dir zu, welche Techniken du ausprobieren möchtst.



                  LG
                  Wolfgang

                  Kommentar


                    #12
                    Hallo Yoshi. Keine schlechte Idee mit dem Schwammstift. Interessante Herangehensweise. Weiter viel Spaß. Wieder was Neues gesehen. Das Video is super.

                    LG Hans

                    Kommentar


                      #13
                      Hallo Leute!

                      Wieder ein kleiner Fortschritt

                      Heute kommen Kratzer auf das Modell - hierzu verwende ich die Weathering Pencils von AK interactive. Das sind Stifte mit einem Kern aus Acrylfarbe und so weich, dass diese auf Modellen eingesetzt werden kann. Hier gibt es verschiedene Farben. Ich nehme die Farben aus dem chipping & aging set - darin enthalten Eisenfarbe, Braun, Rot (Rote Grundierungsfarbe) usw.


                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045 Video Pic 001.jpg
Ansichten: 92
Größe: 160,1 KB
ID: 53681

                      Die Dellen im Wagen bereite ich mal mit diesen Stiften vor.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045 Video Pic 002.jpg
Ansichten: 110
Größe: 171,3 KB
ID: 53680

                      Vor allem sehr gut ist der rote Farbton für die Rost-Darstellung. Explizit an den Türen - das schaut echt toll aus!

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045 Video Pic 003.jpg
Ansichten: 94
Größe: 168,0 KB
ID: 53684

                      Seitlich gibt es dann auch noch jede Menge Kratzer im Lack!

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045 Video Pic 004.jpg
Ansichten: 98
Größe: 158,4 KB
ID: 53682

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045 Video Pic 005.jpg
Ansichten: 98
Größe: 158,7 KB
ID: 53683

                      Und so schaut dann die Karosserie mit vielen Kratzern und ein paar Rost-Andeutungen aus.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0045.jpg
Ansichten: 92
Größe: 294,2 KB
ID: 53685

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0046.jpg
Ansichten: 88
Größe: 288,1 KB
ID: 53688

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0047.jpg
Ansichten: 91
Größe: 260,5 KB
ID: 53689

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0048.jpg
Ansichten: 87
Größe: 288,0 KB
ID: 53687

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0049.jpg
Ansichten: 88
Größe: 254,6 KB
ID: 53686

                      Ich finde die Rostdarstellung bei den Türen sehr intressant.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ford F-100 Psycho Truck 0054.jpg
Ansichten: 88
Größe: 259,7 KB
ID: 53690

                      Grundsätzlich gefallen mir diese Stifte von ak interactive sehr gut - diese werde ich sicherlich noch öfters verwenden. Vor allem Kratzer im Lack, kleine Roststellen und blanke Metallkanten lassen sich damit sehr gut darstellen.

                      Hier seht ihr noch den kompletten Ablauf im Zeitraffer, viel Spaß damit




                      LG Yoshi
                      Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                      Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                      Kommentar


                      • X30andreas2807
                        X30andreas2807 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Phänomenal! Ich will mehr davon sehen.

                      • Yoshi
                        Yoshi kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Freut mich, danke dir

                      #14
                      der Truck hat schon einiges mitgemacht der Psycho hat nicht wirklich drauf aufgepasst
                      der Rost mit den Stiften wirkt wirklich super! wäre auch was für mein Uboot gewesen...
                      lgR
                      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                      Kommentar


                        #15
                        Hallo Yoshi.

                        Auch ich arbeite öfter mit Acrylfarbstiften. Das hat schon was.

                        LG Hans

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X