Club-Partner:
Club Partner

Revell '69 Camaro Z/28 RS 1:25

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Revell '69 Camaro Z/28 RS 1:25

    Guten Abend Modellbaufreunde!

    Ich habe heute mein erstes Modell im neuen Jahr angefangen. Wie schon der Thementitel sagt einen '69 Camaro von Revell.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210119_205214.jpg
Ansichten: 558
Größe: 857,4 KB
ID: 53361 Der Bausatz besteht aus 109 Teilen die, so wie ich gesehen habe, schön verarbeitet sind. Ich bin mir sicher das mir dieser Bausatz viel Freude bereiten wird. Auch möchte ich dieses Mal nicht die Karosserie pinseln, sondern einen Tamiya TS Spray verwenden. Sozusagen als Airbrush Alternative. Vermute mal das ich damit nichts falsch mache.

    Habe heute schon mal einige Kleinteile für den Motor vorbereitet. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210119_205147.jpg
Ansichten: 116
Größe: 571,6 KB
ID: 53362 Das war es dann auch schon für heute. Wenn ihr wollt, halte ich euch auf dem laufenden. Einen schönen Abend noch.

    #2
    very nice... da bin ich dabei!

    lgR
    <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

    Kommentar


      #3
      Hi!
      Und ich bin natürlich auch dran! Hammergeil, der Camaro! Des is echt ein scharfer Wagen. Den Bausatz hab ich auch schon oft in der Hand gehabt, bin schon sehr gespannt wie es dir geht damit. Hoffentlich passt er gut... Na dann, halt uns auf dem laufenden

      LG Yoshi
      Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
      Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

      Kommentar


        #4
        Hallo!

        Zitat von X30andreas2807 Beitrag anzeigen
        Auch möchte ich dieses Mal nicht die Karosserie pinseln, sondern einen Tamiya TS Spray verwenden. Sozusagen als Airbrush Alternative. Vermute mal das ich damit nichts falsch mache
        Ja, die Tamiya Dosen funktionieren als Airbrush Alternative nicht schlecht. Wichtig wäre nur - das Modell vor dem lackieren mit Seife abwaschen und trocknen. Und vor der Farbe am besten die Tamiya Grundierung Grau auftragen.

        Für die Grundierung, als auch für den Lack gilt: Mach besser mehrere Durchgänge mit dünnen Farbschichten, als zuviel Farbe drauf. Dazwischen ein paar Minuten die Farbe anziehen lassen. Einfach mal probieren, wird schon klappen

        LG Yoshi
        Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
        Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

        Kommentar


          #5
          Guten Abend Modellbaufreunde!

          Zitat von Yoshi Beitrag anzeigen
          Hallo!
          Ja, die Tamiya Dosen funktionieren als Airbrush Alternative nicht schlecht. Wichtig wäre nur - das Modell vor dem lackieren mit Seife abwaschen und trocknen. Und vor der Farbe am besten die Tamiya Grundierung Grau auftragen.

          Für die Grundierung, als auch für den Lack gilt: Mach besser mehrere Durchgänge mit dünnen Farbschichten, als zuviel Farbe drauf. Dazwischen ein paar Minuten die Farbe anziehen lassen. Einfach mal probieren, wird schon klappen

          LG Yoshi
          Erstmal Danke für die Tipps! Werde ich mir zu Herzen nehmen.

          So, und nun zum Modell. Ich habe gestern und heute die ersten Schritte vorgenommen.
          Habe den Motor größtenteils fertig gestellt.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210121_210716.jpg
Ansichten: 116
Größe: 740,3 KB
ID: 53431Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210121_210827.jpg
Ansichten: 108
Größe: 611,6 KB
ID: 53432Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210121_210806.jpg
Ansichten: 106
Größe: 848,7 KB
ID: 53433Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210121_210618.jpg
Ansichten: 104
Größe: 966,7 KB
ID: 53434 War richtig erstaunt wieviel Farben ich benötigt habe nur für den Motor. Das gefällt mir und kann ruhig so weitergehen. Jetzt lasse ich das mal ordentlich durchtrocknen. Werde euch weiterhin auf dem laufenden halten. Einen schönen Abend noch.



          Kommentar


            #6
            der Motor sieht schon mal sehr gut aus! etwas Washing kommt bei solchen Teilen auch immer sehr gut und gibt etwas Tiefe bei den Details.
            lg
            Rich
            <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

            Kommentar


            • X30andreas2807
              X30andreas2807 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Dankeschön! Das Washing habe ich noch nie gemacht. Da müsste ich mir erst einmal ein Video dazu ansehen. Aber vielen Dank für den Vorschlag.

            • RichSp
              RichSp kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              kannst du auf viele arten machen. ich mache es meist mit ölfarben, da muss aber das ganze vorher klar-lackiert werden mit einem klarlack dem das Terpentin nichts macht. geht auch mit wasserfarben. beim letzten modell hab ich den Tamiya panel liner verwendet - funktioniert wunderbar. nur kurz antupfen und das washing läuft entlang von kanten und vertiefungen.
              lg
              Rich

            • X30andreas2807
              X30andreas2807 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Habt ihr den ein Video über Washing was ihr mir empfehlen könnt? Da gibt es ja sooooo viele ‍und jeder macht es gefühlt anders

            #7
            Nachtrag - hier am GT siehst du das schwarze Washing in den Kanten...

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image_32229.jpg
Ansichten: 100
Größe: 277,8 KB
ID: 53456

            lg
            Rich
            <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

            Kommentar


              #8
              Hey Andreas,

              da muss ich Rich recht geben. Der Motor macht schon was her und a bissl washing macht den Rest.
              Weiter so

              Lg
              Roman

              Kommentar


                #9
                so richtiges rezept gibts nicht, ausser dass man das Washing passend zu den verwendeten Farben wählen sollte... dh: Als Washingfarbe sollte man immer eine sehr, sehr verdünnte Farbe verwenden die den Lack darunter nicht angreift.

                finde diese Anleitung ganz gut: https://www.hobbyworld.at/homepage/m...tricks/washing

                im Grunde ist es einfach, man muss nur aufpassen dass man ein Washing verwendet welches sich wieder runterputzen lässt.

                Beispiel:
                Ich lackier mit Tamiya Acryl und Mr. Hobby Farben, danach nehme ich Future als Klarlack und darauf mache ich das Washing mit Ölfarbe die ich mit Terpentin verdünne. Das Terpentin greift die schützende Future Klarlackschicht nicht wirklich an und man kann überschüssiges runterputzen.

                Wenn du ein Modell mit Revell Email Farben lackiert hast, dann kannst du auch ein Washing mit verdünnten Revell Aquafarben machen. die überschüssige Aquafarbe kann man mit Wasser runterspülen/putzen, so dass nur Farbe in den Spalten bleibt. Generell gilt: bei matten farben aufpassen, da bleibt das Washing sehr gut haften und es kann sein dass du es nicht mehr runterbekommst. in dem Fall hochglanz klarlack vorher.

                Es gibt auch fertige Washingfarben, da muss man halt schauen auf welchen diese funktionieren... am besten man googelt einfach "Washing revell aqua" oder so ähnlich. dann sieht man was die leute so verwenden... es geht auch Wasserfarbe aus dem Jollykasten

                lg
                Rich

                ps: wenn du es probierst, probiere es an einem Testteil, nicht am fertigen Motor
                <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                Kommentar


                • X30andreas2807
                  X30andreas2807 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  OK dann muss ich eine kleine Pause einlegen. Ich werde ein paar Sachen bestellen müssen. Habe gestern auch gemerkt das ich die Schwarz nicht ordentlich zugemacht habe. Ist total ausgetrocknet. Verdünner brauche ich auch. Mal sehen welcher Onlineshop dieses Mal an mir verdient, bzw. welche Modelle mit in den Warenkorb wandern ‍♂️

                • RichSp
                  RichSp kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  https://www.modelmakershop.com/

                  dort werden sie geholfen

                  gerade gesehen: dort gibts auch von Italeri Wash farben... habe aber damit keine Erfahrungen.

                  lgR

                #10
                Einen wunderschönen guten Abend!

                Endlich kann ich wieder weiter bauen. Habe mich das erste Mal über das Washing gewagt. Will dazu eure Meinung wissen ob es gefällt oder was man besser machen kann.

                Hier mal ein paar Bilder. Zum Vergleich hat man im vorigen Post die Bilder ohne Wash.

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210210_220153.jpg
Ansichten: 75
Größe: 824,5 KB
ID: 53909Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210210_220253.jpg
Ansichten: 66
Größe: 780,8 KB
ID: 53910Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210210_220315.jpg
Ansichten: 68
Größe: 826,5 KB
ID: 53911
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210210_220725.jpg
Ansichten: 68
Größe: 544,8 KB
ID: 53912

                Also ich muss ehrlich sagen, für das erste Mal finde ich das gar nicht mal so schlecht!
                Das war es dann für heute auch schon wieder von mir.
                Demnächst mehr!

                Kommentar


                  #11
                  Hi Andreas
                  sieht auf jeden Fall realistischer aus als ein komplett sauberer Motor.
                  welches Wash hast du verwendet?
                  lg
                  Rich
                  <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                  Kommentar


                  • X30andreas2807
                    X30andreas2807 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich habe kein fertiges Wash verwendet. Ich habe mich für die Alternative mit Farbe und reichlich Verdünner entschieden. Habe ich aus einem You Tube Video und erschien mir am sichersten zum ausprobieren.

                  #12
                  Hi Andreas,

                  da hat der Rich recht. Komplett sauber ist immer unrealistisch. Ich glaub wenn du noch ein bisschen darauf schaust wo du washt würde es noch realistischer ausschauen. Bei dir ist z.B. der Ölfilter komplett ölig, dafür ist er unter der Ventildeckeldichtung komplett sauber....oder zwischen Motor und Getriebe hast auch ganz oft an Dreck.

                  Eine gute Alternative fürs Washing sind Farbpigmente, weil man sie mit Fetzen, Pinsel und Zahnbürste gut verteilen und dosieren kann. Da du ja (ich glaub zumindest) aus Wien bist, gibts im 11. den Boesner Künstlerbedarf. Die haben hauseigene Pikmente, die wie ich finde nicht allzu teuer sind. Meistens liest man, dass man die Pigmente mit Spiritus verdünnen soll, ich allerdings mach das mit Wasser da du da nicht so auf die Verträglichkeit mim Lack achten musst. Allerdings musst du beim Wasser immer vorsichtig anmischen weil das ganze schnell zu dünn wird. Das grigst allerdings schnell raus. Für Solche Sachen ist das Rußverkollerung Pigment der absolute Hammer, weils so einen öligen Schimmer hat.

                  Lg
                  Roman

                  Kommentar


                  • X30andreas2807
                    X30andreas2807 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Vielen Dank für deine Meinung bzw. Urteil. Hilft mir sehr und werde es beim nächsten Mal berücksichtigen.
                    Und ja bin aus Wien. Da ich ab und zu Mal im 11., bin, werde ich mir das Geschäft mal näher ansehen. Auch vielen Dank dafür!

                  #13
                  Hallo!

                  Ich finde es toll, dass du einfach mal probierst - jeder hat genau so angefangen Wirst sehen, beim nächsten Mal liegt es schon besser in der Hand, wo du wieviel Washing aufträgst. Fürs erste Mal finde ich es auch gut gelungen Und es ist auf jeden Fall besser als ohne

                  LG Yoshi
                  Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                  Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                  Kommentar


                    #14
                    Schönen guten Abend!

                    Bei mir hat sich wieder ein wenig was getan. Bin diese Woche noch nicht zum bauen gekommen, erst heute.

                    Unterboden, Vorderachse und Motor ist fertig.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210218_211025.jpg Ansichten: 0 Größe: 641,1 KB ID: 54267Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210218_210958.jpg Ansichten: 0 Größe: 726,9 KB ID: 54268
                    Weiters habe ich die Karosserie vorbereitet. Auch dieses Vorhaben habe ich das erste Mal so gemacht. Hatte vorher nie geschaut wie die Teile passen oder ob gespachtelt, geschliffen oder sonst was gehört.
                    Dieses Mal wollte ich alles anders machen und siehe da!

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210218_211043.jpg Ansichten: 0 Größe: 483,0 KB ID: 54269Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_20210218_211105.jpg Ansichten: 0 Größe: 872,1 KB ID: 54270 Das bleibt natürlich nicht so.
                    Das gefällt mir absolut nicht. Es war auch ziemlich viel Überschuss auf der Karosserie. Wurde nicht sehr schön gegossen.

                    So das war es dann auch schon wieder.

                    Kommentar


                      #15
                      Guter Fortschritt! man lernt mit jedem Modell dazu, oft weiß man dann schon vorher was/wo nicht passen könnte. Auf jeden fall gut dass du Karosserie vorbereitest, kostet Zeit aber zahlt sich auf jeden Fall aus!
                      lg
                      Rich
                      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X