Club-Partner:
banner

ITALERI No.2671 A-4E/F/G Skyhawk

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ITALERI No.2671 A-4E/F/G Skyhawk

    Hersteller : ITALERI
    Bausatz : A-4 E/F/G Skyhawk(TM)
    Maßstab : 1:48
    Nummer : 2671
    Preis : EUR 22,90

    Der vielversprechende Inhalt der Box besteht aus drei großen Spritzligen in hellgrau, einem kleine klaren Spritzling für die Cockpithaube und einem umfangreichen Decalbogen. Die reich bebilderte Bau- und Bemal-Anleitung rundet den Inhalt ab.

    Vier verschiedene Maschinen können gebaut werden

    A-4F US Navy VA-55 "Warhorses" USS Hancock (CVA-19)
    A-4F US Navy VC-5 "Checktails" NAS Cubi Point, Philippines, 1972
    A-4E US Navy VC-2 "Blue Falcons" NAS Oceana, Virginia, 1970
    A-4G Royal Australian Navy, No 805 Sqadron "Checkmate" HMAS Melbourne, 1973

    Die Cockpithaube ist bereits geteilt und klar und ohne Einschlüsse gegossen. Der restliche Guss ist sauber ausgeführt. Die Oberfläche der Teile ist auf der Sichtseite glatt und glänzend. An den dickeren Stellen, speziell bei den Ruderflächen und bei großen Teilen gibt es ausgedehntere flache Senken. Die Panellinien am Rumpf sind versenkt dargestellt, die Panellinien am Flügel leider erhaben dargestellt.

    Das Cockpit ist sehr spartanisch eingerichtet. Da wird für den anspruchsvollen Modellbauer viel Arbeit notwendig sein. Die Landeklappe - für ein Standmodell unbedingt in ausgefahrenem Zustand zu bauen - muss selbst Hand angelegt werden. Die Fahrwerksklappen müssen für die offene Darstellung geteilt werden. Zwei Zusatztanks, zwei Raketenbehälter und ein Rack mit Bomben können als Außenlasten angebracht werden.

    Die Decals sind sehr detailiert und übersichtlich ausgeführt. Die Oberfläche ist seidenmatt.

    Dieses Modell bietet mit wenig Aufwand eine ansprechende Darstellung dieses populären Flugzeugmusters. In diesem Maßstab wären aber einige zusätzliche Details - auch für den weniger anspruchsvollen Modellbauer - wünschenswert. Dazu zählen separate Steuerflächen, ein detailierteres Innenleben - sowohl beim Triebwerk als auch beim Cockpit. Für den ambitionierten Modellbauer, der seine Panellinien selbst zieht, dürfte es ein leichtes sein dem Modell so richtig Pep zu verleihen.

    Herzlichen Dank an ITALERI und Heinz Schwarz für die zur Verfügungstellung dieses Besprechungsmodells.
    Zuletzt geändert von rkelterer; 08.08.18, 18:16. Grund: da waren zuviele Leerlzeilen.....

    #2
    so jetzt sind die Bilder etwas bequemer zum Anschauen

    Kommentar


      #3
      Raimund, weißt du ob das eine Wiederauflage eines alten Bausatzes ist?
      lg
      Rich
      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

      Kommentar


        #4
        es dürte sich um ein Reboxing, basierend auf einen ESCI/ScaleCraft Bausatz aus den 1980er, handeln. (siehe www.scalemates.com)

        lg raimund

        Kommentar


          #5
          ah ok so wie beim Viggen dann.
          lg
          Rich
          <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

          Kommentar

          Lädt...
          X