Club-Partner:
banner

Tamiya 35300 Matilda II

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tamiya 35300 Matilda II

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Matilda 2_box_resized.jpg
Ansichten: 25
Größe: 216,2 KB
ID: 27241

    Tamiya 35300 Matilda II



    Historisches:



    Der Matilda II Mk III und Mk IV(Bezeichnung auf der Schachtel „British Infantry Tank Mk. IIA Matilda Mk.III/IV“ war ein während des Interbellums entwickelter britischer Infanterie Panzerkampfwagen (schwer gepanzert, aber langsam, sodass die Infanterie mit marschieren konnte.) Zu Beginn des 2.WK war der Matilda II seinen Gegnern überlegen, die Panzerung betrug bis zu 90 mm, die 2-Pfünder (40 mm) Hauptkanone war stärker als die deutsche 37 mm Pak (später Panzeranklopfgerät genannt). Erster Einsatz war in Frankreich, dann in Nordafrika, wo Italiener und Deutsche dem Matilda II wenig entgegenzusetzen hatten, außer der deutschen 88 mm Flak, die dort erstmals zur Panzerabwehr eingesetzt wurde. Angetrieben von zwei Leyland 7 Liter R6 Dieselmotoren mit je 95 PS erreichte er eine Höchstgeschwindigkeit von 26 km/h bei einer Masse von 27 t. Die Besatzung bestand aus vier Mann.



    Zum Modell:



    Tamiya: hohe Qualität, leichte Baubarkeit,trotzdem feine Detaillierung, wunderschöne Bauanleitung, nicht umsonst meine Lieblings - Modellbau - Firma. Gezahlt habe ich dafür 43€, das ist etwas unter Listenpreis.Die Gussformen sind von 2009, also auf der Höhe der Zeit. Die Ketten sind entweder aus thermoplastischem Elastomer oder aus Polystyrolspritzguss, der aus verschiedenen langen Kettenteilen und Einzelgliedern besteht, dieser weist aber außen sichtbare Auswerfermarken auf. Die 3 Figuren sind recht schön, haben aber leichte Fischhäute. Die Teile aus Stahlguss weisen feine Gussstrukturen auf. Keine sichtbaren Sinkstellen. Die Kanone ist einteilig und hohl (slide molded).

    Nun aber zur Lackierung: Die Bemalung des auf der Boxart abgebildeten Panzers ist nicht historisch korrekt: Der Fehler liegt wohl beim Imperial War Museum in London, wo in den 1960er Jahren der auf der Boxart abgebildete Matilda II restauriert wurde. Es wurde nie Blau (XF-23) verwendet, statt dessen BSC No 28 Silver Grey, erhältlich als AK Real Color. Daraufhin wurde das falsche Tarnschema von anderen Museen und Modellbauherstellern kopiert. Im AK - Buch „Real Colors Of WWII“ ist das „The Caunter Scheme“ genannte Tarnmuster auf den Seiten 138/139 beschrieben.Die anderen Farben sind: Statt XF-59 Desert yellow BSC No 64 Portland Stone und statt XF-1:1+XF-26:5 BSC No 34 Slate oder New Service Colour.

    Bauanleitung, Gussäste, Decals, Box: https://www.amazon.de/clouddrive/sha...w1PGSO6NDjiiQP



    Angehängte Dateien
Lädt...
X