Club-Partner:
banner

Italeri Lamborghini Miura Nr.72002

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Italeri Lamborghini Miura Nr.72002

    Italeri Modell Nr. 72002
    Lamborghini Miura
    Starter Kit
    Maßstab 1:24
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  01.jpg Ansichten: 1 Größe: 119,1 KB ID: 10090





    Hintergrundgeschichte:
    Der Lamborghini Miura wurde von 1966 bis 1973 produziert. Der Nachfolger des Miura war der sehr bekannte Countach. Der Miura war der erste PKW mit dem Lamborghini Gewinne erzielen konnte, und so die Entwicklung weiterer Modelle durchgeführt werden konnten. Mit einer Fahrzeughöhe von nur 1,05 m ist der Miura einer der flachsten Sportwagen. Eine Besonderheit sind auch die Klappscheinwerfer, die nach hinten in die Karosserie geschwenkt werden.
    Bei seiner Präsentation verfügte er über eine Leistung von 350 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 274 km/h. Der Wagen beschleunigte von 0 auf 100 km/h in 6,7 Sekunden.
    Quelle original Bild: Wikipedia
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Lamborghini Miura  01.jpg Ansichten: 1 Größe: 158,1 KB ID: 10091





    Zum Bausatz:
    Der Bausatz richtet sich primär an Anfänger und Modellbau-Neulinge.
    Hierzu packt Italeri noch einen dreier Pinsel, 2 Vallejo Farben (schwarz und aluminium), Flüssigkleber und einen Seitenschneider. Laut Italeri kann man den Bausatz mit dem Zubehör komplett bauen. Grundsätzlich stimmt das auch so. Jedoch sollte man meiner Meinung nach auf keinen Fall Bauteile ohne Lackierung verbauen. Auch wenn die Karosserie bereits gelb ist. Das gelb des Spritzlings ist nicht zu vergleichen mit einer gelben Lackierung! Ich empfehle daher auch Neulingen sich zu diesem Bausatz noch ein paar Farben zu kaufen. Das Ergebnis wird sicherlich um einiges besser.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  02.jpg Ansichten: 1 Größe: 168,4 KB ID: 10092





    Die Farben, der Kleber und die Zange sind von guter Qualität und können gut eingesetzt werden.

    Wenn man sich die Bauteile nun ansieht stellt man relativ schnell fest, dass die Anzahl sehr übersichtlich ist.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  06.jpg Ansichten: 1 Größe: 160,6 KB ID: 10093





    Der Bausatz ist sehr einfach gehalten. Wobei teilweise schöne Details zu finden sind. Die Felgen gefallen mir gar nicht so schlecht, auch die Struktur auf den Seitenteilen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  07.jpg Ansichten: 1 Größe: 129,8 KB ID: 10094



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  08.jpg Ansichten: 1 Größe: 111,1 KB ID: 10095



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  09.jpg Ansichten: 1 Größe: 126,0 KB ID: 10096



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  10.jpg Ansichten: 1 Größe: 146,1 KB ID: 10097





    Sehr negativ stechen jedoch die Reifen ins Auge. Diese Anguss-Stelle darf so nicht passieren. Hier sollte Italeri meiner Meinung nachbesser. Schade um das Modell.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  11.jpg Ansichten: 1 Größe: 93,9 KB ID: 10098





    Hier der Motor, oder zumindest der Ansatz des Motors. Fairerweise muss man sagen, dass bei geschlossener Heckklappe der Motor kaum zu sehen ist.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  12.jpg Ansichten: 1 Größe: 151,0 KB ID: 10099





    Die Karosserie des Mirua ist bis auf die Heckklappe geschlossen. Diese gefällt mir aber sehr gut. Das liegt aber auch sicher daran, dass meiner Meinung nach die Form des Miura sehr schön ist.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  13.jpg Ansichten: 1 Größe: 176,8 KB ID: 10100



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  14.jpg Ansichten: 1 Größe: 148,5 KB ID: 10101



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  15.jpg Ansichten: 1 Größe: 140,2 KB ID: 10102



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  16.jpg Ansichten: 1 Größe: 79,8 KB ID: 10103



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  17.jpg Ansichten: 1 Größe: 120,4 KB ID: 10104





    Zusätzlich zur Bauanleitung gibt es noch ein Video Tutorial unter http://www.italeri.com/videoDetail2.asp?codice=72002 . Das Video richtet sich an Anfänger um einen Überblick für den Zusammenbau zu erhalten. Auch im Video fallen mir die Stellen an den Reifen auf! Toll finde ich es, dass bei der Anleitung wirklich nur die Farben aus dem Kit genommen werden. Sprich im Video wird das Modell wirklich nicht gelb lackiert. Das dargestellte Modell am Ende vom Video ist aber eindeutig nicht das gebaute im Video.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  04.jpg Ansichten: 1 Größe: 115,3 KB ID: 10105



    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  05.jpg Ansichten: 1 Größe: 124,4 KB ID: 10106




    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Italeri Lamborghini Miura  03.jpg Ansichten: 1 Größe: 142,6 KB ID: 10107




    Video Tutorial Auszug:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Lamborghini Miura  02.jpg Ansichten: 1 Größe: 48,5 KB ID: 10108





    Fazit:
    Der Bausatz eignet sich sehr gut für Anfänger. Der Bau ist sehr simpel und die Anleitung sehr übersichtlich. Der Miura lässt sich auch von einem Anfänger in relativ kurzer Zeit bauen, und es entsteht sicherlich ein schönes Modell dabei.
    Für Fortgeschrittene Modellbauer würde ich ihn nicht empfehlen. Wer Details sucht, der sucht hier vergeblich. Wer allerdings mal eine neue Lackierung auf einer Karosserie testen will, der kann auch hier zum Miura greifen.

    + Einfach zu bauen
    + Karosserie
    + Werkzeug/Farben
    + Video für Neulinge
    - Motor
    - Details
    - - Anguss-Stelle der Reifen

    Danke an Italeri für das Besprechungsmodell!
    Nicht verzagen, Yoshi fragen, im Handumdrehen, das Land wir sehen!

    #2
    Danke fürs zeigen!

    Der Bausatz steht auch noch auf meiner "will haben Liste"
    Wobei die Entscheidung (von welchem Hersteller) noch nicht gefallen ist.
    Meiner Meinung nach eines der schönsten Sportwagen die jemals gebaut worden sind!


    MFG Stefan

    Kommentar


      #3
      Hallo!
      Danke, hat Spaß gemacht

      Ja, echt ein schöner Wagen!
      Wenn du dir den Bausatz von einem anderen Hersteller organisierst, schreib bitte eine Bausatz Besprechung... die Unterschiede zwischen den Herstellern wäre sehr interessant!

      LG Yoshi
      Nicht verzagen, Yoshi fragen, im Handumdrehen, das Land wir sehen!

      Kommentar


        #4
        Servus zusammen,
        hier schreibt der blutige Plastikmodellbauleie:
        schaut doch super aus, die Karosse! Aber ja...das mit den Reifen wäre mir auch ägrerlich.
        Da haben es wir Kartonveredler ein bisschen leichter, passenden Ersatz zu bekommen...
        Gibt es im Modellbaufachhandel eigentlich nur Reifen allein in dem Maßstab, so quasi als Ersatz??
        Wäre doch schade um das Modell...
        Lieben Gruß
        Heinz
        Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

        Kommentar


          #5
          Hi!
          Ja, die Reifen sind echt ein nogo!
          Zum Glück ist der Zubehör Markt echt riesig. Ich denke schon dass sich da was bestellen lässt.
          Vielleicht hat ja ein Kollege bereits eine Idee ?

          LG Yoshi
          Nicht verzagen, Yoshi fragen, im Handumdrehen, das Land wir sehen!

          Kommentar


            #6
            Das mit den Angüssen auf der Reifenabrollfläche würde mich eher wenig stören.
            Viele Modellbauer schleifen auf die Räder sogar flachstellen um dem Modell mehr „Gewicht“ zu verleihen.
            Sprich; Das Gewicht des Fahrzeuges drückt ja bekanntlich den Reifen ein klein wenig Flach…
            Die Räder müssen sich nicht unbedingt drehen lassen…

            Meiner Meinung nach stört mich jedoch das die Reifen generell etwas klein (also der Außendurchmesser) erscheinen.
            Sieht man sich das fertige Modell (Google Bilder oder auch HIER) an, fällt auch auf das die Kotflügelverbreiterungen etwas zu viel auftragen.
            Auch die Höhe des Fahrwerkes stimmt meiner Meinung nach nicht perfekt.
            An den Scheinwerfern müsste man auch etwas umbauen…und wenn man dann schon dabei ist sollte man auch die seitlichen Lüftungsschlitze ändern.

            Hmmmm ich frag mich gerade für was die Linsen (ich glaub Bauteil Nr:9 am Klarsichtspritzling) sind?

            Wenn du auf der suche nach Reifen Felgen usw bist, kann ich dir http://www.scaleproduction.de/ empfehlen.

            MFG Stefan

            Kommentar


              #7
              Da muss ich dem Stefan recht geben - wenn man das Alter der Formen berücksichtigt fallen die Angußstellen der Gummireifen doch an eine recht "unscheinbare" Stelle.
              Schließlich handelt es sich ja um ein Standmodell welches nicht mit "brummbrumm" Geräuschen über den Teppich geschoben wird.
              Wenn man dies allerdings Autobausätze aus neuen Formen betrachtet liegen da natürlich schon "Welten" dazwischen in denen sich der Fortschritt im Formenbau sowie dem Setzen der Angußstellen zeigt ( wobei man auch neue Bausätze findet bei denen die Angußstellen an den ungünstigsten Stellen platziert wurden ).

              Nun aber zurück zur Frage was die beiden Linsen auf dem Klarsichtspritzling sein könnten.
              Vielleicht sind dies zusätzliche Teile um einen 69er Miura darstellen zu können ( siehe nachfolgendes Foto )
              Quelle Originalbild: 95octane.com
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Lamborghini Miura.jpg
Ansichten: 1
Größe: 54,6 KB
ID: 10785

              Vielleicht findet sich ja ein diesbezüglicher Hinweis in der ITALERI Bauanleitung ?
              Oder sind vielleicht die Teile auf der Spritzlingübersicht durchgestrichen da diese vielleicht zu einem anderen Bausatz/Bausatzvariante gehören ?

              Vielleicht kann uns Yoshi ja darüber aufklären ?

              Mit lieben Grüßen aus Wettmannstätten

              Heinz
              Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

              Kommentar


                #8
                Hallo!
                So ich habe nochmal nachgesehen. Die Klarteile für die Scheinwerfer sind weder durchgestrichen, noch in der Bauanleitung vorhanden. Ich nehme mal an, dass es entweder diesen Spritzling auch für eine andere Ausführung gegeben hat, oder ist es vielleicht ein Hinweis was noch kommt ???

                Bleiben wir gespannt.

                Zu den Reifen bin ich froh dass wir nicht alle einer Meinung sind

                Dafür gibt es ja das Forum

                LG Yoshi
                Nicht verzagen, Yoshi fragen, im Handumdrehen, das Land wir sehen!

                Kommentar


                  #9
                  Servus Yoshi
                  Na gut die Reifen wurde ja schon angesproche.
                  Ansonnsten ist schon ein Hingucker-
                  Und für die Schrankwand auf alle Fälle tauglich
                  Mir gefällt er gut.

                  LG
                  Dieter
                  Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X