Club-Partner:
Club Partner

BMW M1 Procar Niki Lauda - Italeri 1:24 Fahrerfigur und Photoätzteile

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    BMW M1 Procar Niki Lauda - Italeri 1:24 Fahrerfigur und Photoätzteile

    Hallo Leute!

    Nun ist sie endlich fertig - die Besprechung des Procar von Niki Lauda!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Modellbau Video Intros Procar.png
Ansichten: 158
Größe: 1,26 MB
ID: 49585

    Modellbausatz Besprechung des BMW M1 Procar mit Decal Bogen für das Niki Lauda Fahrzeug von Italeri im Maßstab 1:24.
    Inklusive Besprechung der Fahrerfigur Niki Lauda mit Lauda Decal Bogen von modelltruck.at UND
    Inklusive Besprechung der Photoätzteile von MBM (MODELLBAU MÜRAU) für den BMW M1 Procar.


    Der erste Teil der Besprechung widmet sich dem Hintergrund des M1 Procar und Niki Lauda. In weiterer Folge sehen wir uns den Bausatz genauer an, als auch die Zurüst-Teile, wie etwa die Niki Lauda Fahrerfigur und die empfehlenswerten Photoätzteile. Das 110 – teilige fotogeätzte Super Detail Set für die realistische Detailierung des BMW M1 Procar enthält neben dem vorderen Kühlergrill und den Haubenverschlüssen noch den Scheibenwischer, die Einsätze für die Speichenfelgen, den Tankstutzen sowie die hinteren Motorraumentlüftungen.



    Info laut Hersteller:
    Der BMW M1 wurde zwischen 1978 und 1981 von der bayrischen Automobilmarke hergestellt. Er zeichnete sich durch ein ausgesprochen sportliches Design aus und übernahm technische Lösungen, die für Rennwagen typisch sind, wie den Längsmittelmotor, den Gitterrahmen und die Einzelradaufhängung. Er wurde für die Teilnahme an Rennen der Gruppe 5 entwickelt und gebaut, bei denen er zu einigen sporadischen Siegen kam, weshalb BMW beschloss, eine ProCar-Meisterschaft für Einzelmarken zu schaffen. Die teilnehmenden Autos waren mit einem leistungsstarken 470PS Motor ausgestattet und wurden unter anderem von berühmten Namen aus der Welt der Formel 1 gefahren, wie Niki Lauda, Nelson Piquet, Elio de Angelis oder Didier Pironi. Die ProCar-Meisterschaft war sehr beliebt und hatte für die damalige Zeit eine große Medienpräsenz. Die Meisterschaft wurde zwei Jahre lang abgehalten. Sie wurde 1979 von Niki Lauda und in der folgenden Saison von Nelson Piquet gewonnen. Länge des fertigen Modells: 181mm

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 08.jpg
Ansichten: 211
Größe: 123,2 KB
ID: 49575

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 07.jpg
Ansichten: 222
Größe: 136,3 KB
ID: 49576

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 09.jpg
Ansichten: 160
Größe: 219,9 KB
ID: 49579

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 06.jpg
Ansichten: 197
Größe: 167,0 KB
ID: 49577

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 05.jpg
Ansichten: 144
Größe: 284,0 KB
ID: 49583

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 04.jpg
Ansichten: 153
Größe: 276,2 KB
ID: 49582

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 03.jpg
Ansichten: 241
Größe: 142,8 KB
ID: 49581

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 02.jpg
Ansichten: 172
Größe: 179,5 KB
ID: 49578

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 01.jpg
Ansichten: 155
Größe: 306,8 KB
ID: 49584

    Fazit:
    Der Bausatz ist zwar schon ein wenig älter, aber trotzdem nicht schlecht. Es gibt einige Stellen zum nacharbeiten, aber im großen und ganzen hat man eine gute Grundlage. Sehr gut ist der Decal Bogen mit der Niki Lauda Variante. Hier stellt sich jedoch noch die Frage der Farbe, wie im Video besprochen. Eine sehr gute Aufwertung für den Bausatz sind die Photoätzteile. Damit lassen sich einige Bereiche sehr gut verbessern, vor allem die Felgen, den diese sind aus Bausatz nicht wirklich am Zahn der Zeit.

    Die passende Fahrerfigur rundet das Paket ab. Der Decal-Bogen ist zwar nicht optimal, da Kleinserienhersteller, aber mit der richtigen Verarbeitung - sprich einfach weiß grundieren, dann Decals drauf, und dann die restlichen Bereiche kolorieren - lässt sich damit eine sehr schöne Niki Lauda Figur herstellen. Man findet online einige gute Referenzfotos dazu. Schlussendlich kann ich den Bausatz und die Zurüst-Teile empfehlen. Für alle Motorsport und Niki Lauda Fans eigentlich ein muss! Anfänger sollten mit dem Bausatz auch zurechtkommen. Auch die Figur ist von einem Modellbau Anfänger sicher umsetzbar. Der Ätzteilbogen ist eher für erfahrene Modellbauer geeignet. Zumindest sollte man schon mal etwas mit Ätzteilen gemacht haben.

    Allerdings auch nicht davon verunsichern lassen! Einfach mal probieren ist immer eine gute Idee. Man muss ja auch nicht alle Teile verbauen - auch wenn man nur die Felgen mit dem Set verbessert wird das Modell um Welten aufgewertet!

    Somit bleibt mir nur zu sagen - Daumen hoch!
    Danke an Italeri, MBM und ModellTruck!
    LG Yoshi

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri Procar Niki Lauda Modellbauseite 10.jpg
Ansichten: 154
Größe: 243,1 KB
ID: 49580

    Bild Niki Lauda: Gillfoto from Juneau, Alaska, United States / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/...)
    https://commons.wikimedia.org/wiki/Fi...
    https://www.flickr.com/people/1291483...
    Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
    Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

    #2
    Nice! Der M1 ist ein wildes Geschoss - hab mir schon öfter den HistoCup angesehen, da sieht man was in den Autos steckt.
    Die Niki Lauda Geschichte ist top und mit den Zurüstteilen kann man sicher ein sehr akkurates Modell bauen.
    Die Ätzteile sehen sehr fein aus!
    Danke für die Vorstellung!
    lgR
    <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

    Kommentar

    Lädt...
    X