Club-Partner:
banner

Der richtige Kleber für Kartonmodelle?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der richtige Kleber für Kartonmodelle?

    Servus zusammen,
    auf Anregung hin eröffne ich hier ein Thema, über welches man eigentlich keinen Tipp geben kann, der für alle zufriedenstellend ist:
    Was ist der richtige Kleber für Kartonmodelle?

    Das ist jetzt eine Frage, die du an fünf Kartonmodellbauer richten kannst und du wirst aller Voraussicht nach fünf verschiedene Antworten bekommen :lol: .

    Die einzig richtige Antwort müsste lauten:
    Probiere verschiedene Produkte und nimm den Kleber, mit welchem du am besten klarkommst

    Tja, die Antwort ist schon richtig, aber dem Kartonmodellbaueinsteiger nutzt diese Antwort eher wenig bis gar nicht

    Vielleicht kann man dem geneigten Einsteiger mit einer Art Diskussion helfen, damit man Fehlkäufe weitgehend ausschließt.

    Ich fange mal mit meiner persönlichen "Kleberbewertung" an (Widerspruch erwünscht, wenns berechtigt ist!)

    Kartonmodellkleber:
    Jaaaaa, den gibt es tatsächlich . Ja man geht sogar so weit, einen eigenen Kleber für Lasercut-Teile anzubieten.
    Der Preis ist für solche speziellen Kleber relativ hoch...
    ABER:
    ich habe zwar noch keinen solchen "Spezialkleber" probiert, muss mich also auf die Informationen der erfahrenen Kartonmodellbauer berufen.
    Wohl nur ein Chemiker könnte einen Unterschied zu Weißleim feststellen. Der Kleber wird zwar hier und dort sehr stark als das "musst du haben" mit den Prädikaten Spezialkleber.....von unseren Chemikern extra für Kartonmodelle entwickelt.....usw beworben, aber ich wage aber zu behaupten, dass man einfach nur zu viel Geld für überteuerten Kleber rausschmeißt.

    Sehr viele Kartonmodellbauer schwören auf stinkgewöhnlichen Weißleim "normal" und "express", den sie sich nach ihren Wünschen mit Wasser verdünnen.
    Vielleicht möchten Weißleimanwender Ihre Erfahrungen in diesen Thread einbringen?

    Uhu Lösungsmittelfrei:
    Finger weg von dieser Gruppe, die lösungsmittelfreien Kleber weichen das Papier zu sehr auf und dann wird die Klebestelle wellig. Enttäuschungen sind vorprogrammiert


    UHU Alleskleber:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: UHU.JPG
Ansichten: 1
Größe: 166,5 KB
ID: 13641
    der ganz normale althergebrachte UHU hat bei mir persönlich den Haupttreffer gemacht. ich habe ihn geraume Zeit für alle Klebungen verwendet.
    besonders für den Einsteiger meiner bescheidenen Meinung nach der beste Kleber.

    UHU Flinke Flasche
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: UHU ff.JPG
Ansichten: 1
Größe: 106,8 KB
ID: 13642
    Siehe oben...
    Ideal für großflächige Klebungen und Klebestellen, wo eine längere Bindezeit von Vorteil ist.
    Die leeren Flaschen sind nachfüllbar, das mache ich mir gerne zunutze SIEHE HIER


    Weißleim:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Ponal.JPG
Ansichten: 1
Größe: 161,1 KB
ID: 13643
    Für sehr viele Kartonmodellbauer die erste Wahl.
    Ich bin allerdings anfangs überhaupt nicht mit dem Leim klargekommen. Vom Kleben her sicher das Beste, aber der Umgang erfordert einiges an Übung.
    Nach und nach kommt aber auch bei mir Weißleim zur Anwendung. Die Klebestellen sind vor allem bei Kleinstteilen, die oft nur stumpf anzukleben sind dauerhafter als die Mit UHU.
    Der normale UHU härtet mit der Zeit komplett aus und verliert vor allem an glatten Flächen an Haftkraft. Kleinstteile wie Finnen, Antennen Lufthutzen usw. springen dann bei der geringsten Berührung ab. Der Weißleim hingegen dringt auch ins Papier ein und haftet somit besser.
    Viele Weißleime trocknen Transperent aus (ausprobieren!), da kann man dann auch etwas großzügiger mit der Dosierung sein.


    Superkleber:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: seku.JPG
Ansichten: 1
Größe: 116,1 KB
ID: 13644
    Den verwende ich gerne, um Kartonteile wie Ringspanten, Fahrwerksbeine Tragflächenholme usw. zu verstärken. Ich ersäufe fragile Kartonteile, welche Belastungen ausgesetzt sind einfach in Superkleber. So werden sie um einiges stabiler und nehmen auch keine Feuchtigkeit auf.
    Als Beispiel für Feuchtigkeitsaufnahme nenne ich Papierhelikopter welche nach einiger Zeit "Trauerweidenrotoren" tragen :cry: .
    Ich empfehle, sich damit im Euroshop einzudecken, da kommt es schon vor, dass man um 1Euro 5. Der Markenkleber ist für derartige Badespiele einfach zu teuer


    "Bullaugenkleber"
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bulla.JPG
Ansichten: 1
Größe: 84,1 KB
ID: 13645
    Das ist jetzt wirklich ein Spezialkleber. Schaut aus wie Weißleim, trocknet aber komplett klar aus. damit ist er für Verglasungen aller Art bestens geeignet. Sehr kleine Fenster sind mit diesem kleber sogar ohne Klarsichtfolie machbar.
    Fragt einfach bei "Mms-Heinz" nach dem Kleber


    So...das ist jetzt aber doch ein Riesenvortrag geworden... sorry.

    Das wäre auch einfacher gegangen ops: ops: :
    Komm zum nächsten Bastelsamstag, schau, was die Kartonmodellbauer verwenden und probiere deren Kleber aus.
    Danach triff deine Wahl für den idealen Kartonmodellkleber :lol: :lol:
    Lieben Gruß
    Heinz
    Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

    #2
    Super, danke für die Info!

    Für mich aus der Plastik Umgebung sehr hilfreich!

    Mehr verrate ich an dieser Stelle aber nicht
    Nicht verzagen, Yoshi fragen, im Handumdrehen, das Land wir sehen!

    Kommentar


      #3
      Hallo Heinz !

      Danke für deinen Beitrag. Für mich ist Uhu flinke Flasche,Ponal Express und Sekundenkleber ausreichend. Aber jeder hat seine eigene Erfahrungen mit den Klebern.
      Liebe Grüße

      Helmut

      Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen,der sie betrachtet.

      David Hume

      Kommentar


        #4
        Einen schönen guten Abend.

        Meine klebenden Favoriten sind:

        - UHU schwarz, flinke Flasche mit Lösungsmittel, nachfüllbar aus der 1 Literflasche und mit Aceton auf die (für mich) richtige Konsistenz verdünnt.

        - CA-Kleber (Cyan-Acrylat, allgemein als Superkleber bekannt) flüssig oder Gel, für Klebungen in der Takelage.

        - UHU Strong and Save. Hat gegenüber CA-Klebern den Vorteil von ca 60sec Offenhaltezeit. Für Ringbolzen auf Deck u.a.m.

        - Revell Contacta Professional in der blauen Kunststofflasche mit Metallkanüle. Zum stabilisieren (tränken) von LC-Teilen bevor sie bemalt bzw. eingebaut werden.

        - Micro Kristal Klear: zum Verglasen von Brückenfenstern.

        - Weißleim: zum verglasen von Bullaugen und zum Kleben von Spantengerüsten aus 1mm Graukarton oder Finnpappe.

        Das ist meine "klebende Hitparade".


        Liebe Grüße
        Wiwo
        Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
        Fritz Grünbaum, 1934

        Kommentar


          #5
          Servus zusammen!


          Zitat von wiwo1961 Beitrag anzeigen
          - Micro Kristal Klear: zum Verglasen von Brückenfenstern.
          Wolfgang, erklärst du bitte deine Verglasungstechnik mit dem Kleber?


          Zitat von hedu Beitrag anzeigen

          Für mich ist Uhu flinke Flasche,Ponal Express und Sekundenkleber ausreichend. Aber jeder hat seine eigene Erfahrungen mit den Klebern.
          Genau das habe ich gemeint, jeder hat beim Kleber so seine Favoriten. Am Anfang braucht man nur jemand, der einem von unbrauchbarem Kleber abrät </E>



          Lieben Gruß

          Heinz
          Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

          Kommentar


            #6
            Re: Der richtige Kleber für Kartonmodelle?

            Grüß euch.

            Heinz bat mich um eine Beschreibung zum Verglasen von Brückenfenstern bei Schiffsmodellen mit Micro Kristal Klear.
            Ich nehme eine kleine Portion Micro Kristal Klear aus der Flasche und gebe sie auf eine kleine Glasplatte.
            Dann verdünne ich das Zeug mit ein ganz klein wenig Wasser. Das Wasser füge ich mit einem Zahnstocher hinzu. Gut durchmischen.
            Die richtige Konsistenz erhält man leider nur durch ausprobieren.

            Dann nehme ich mit dem Zahnstocher (vorzugsweise rund) eine Ausreichende Menge verdünntes Micro Kristal Klear auf und ziehe mit dem flach geführten Zahnstocher wie bei einer Seifenblase, eine Schicht über die Fensteröffnung.
            Die anfänglich weisse Soße härtet glasklar aus.
            Das mache ich mit jeder Fensteröffnung.
            Hier das Ergebnis bei meinen beiden Driftern.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Drifter_020.jpg
Ansichten: 2
Größe: 66,1 KB
ID: 5159

            Früher habe ich dazu Weißleim verwendet, aber der bleibt ganz leicht trübe, wie das nachstehende Foto der Brücke vom Admiral Spaun zeigt.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: SMS_Admiral_Spaun_050.jpg
Ansichten: 1
Größe: 59,4 KB
ID: 5158

            Die Weißleim-Methode (funktioniert gleich) verwende ich bei Bullaugen, die dann auf der Innenseite geschwärzt werden.

            Liebe Grüße

            Wiwo
            Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
            Fritz Grünbaum, 1934

            Kommentar


              #7
              Moin!
              Ich benutze Weißleim aus dem Baumarkt, keine Marke. Diese sind mir zu teuer und kleben auch nicht anders oder besser als No-Name-Kleber.

              Ebenso ist der sogenannte Spezialkleber für Kartonmodelle (Kittifix) in meinen Augen Geldschneiderei; weil er nicht das hält, was versprochen wird.

              Ansonsten nehm ich den schwarzen Flaschenvogel und Sekundenkleber. Bullaugen und Fenster verglase ich nicht, da meine Katzen die Modelle regelmäßig abwracken oder Seeschlachten austragen......

              der Bär
              Nur die Lüge bedarf der Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von allein.

              Kommentar


                #8
                Servus beinander,

                Vielen Dank für die Rückmeldungen.

                Es ist eigentlich genau das eingetreten, was ich mir gewünscht habe:

                Je mehr Meldungen eintreffen, desto mehr kristallisieren sich bestimmte Kleber heraus. die Auswahl für den Einsteiger wird somit wesentlich kleiner.

                Mit den paar übrig gebliebenen Kleberarten ist es dann ein Leichtes, "seinen" Kleber zu finden.

                Lieben Gruß

                Heinz
                Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

                Kommentar


                  #9
                  Re: Der richtige Kleber für Kartonmodelle?

                  Hallo Heinz,



                  ich behaupte hier mal das der "Kristal Klear" von MICROSCALE Holzleim ist







                  Von der Zusammensetzung und Beschaffenheit und Eigenschaften verhält sich dieser "Kleber" wie Normaler Holzleim da ich Berufsbedingt und von Beruf Tischler/Schreiner bin und ich täglich mit Holzleim zu tun habe und deren Geruch kenne das einschätzen kann.



                  Mittlerweile Kaufe ich mir das "Kristal Clear" schon gar nicht mehr und verwende tatsächlich Handelsüblichen Holzleim für das Fixieren meiner Transparenten Scheiben in den Modellen bzw. habe mir aus den Großen Gebinden von mir auf der Arbeit etwas in ein Behältnis für zu Hause abgefüllt.



                  Dennoch ist diese Art der Fixierung mit dieser Flüssigkeit von Klarsichtteilen aller Art nur zu Empfehlen.



                  Viele Grüße



                  Guido
                  Kölsch ist eine Sprache die man(n) Trinken kann.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X