Club-Partner:
banner

Wer bastelt mit?.....Flinke Flasche mit Feintülle, oder "Feintülle die zweite"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wer bastelt mit?.....Flinke Flasche mit Feintülle, oder "Feintülle die zweite"

    Servus beinand,
    aus gegebenem Anlass habe ich nochmal eine Fotostrecke geschossen, um den Umbau einer flinken Flaschge von Uhu zu einem Fein- oder gar Feinstdosiergerät für Kleber aller Art zu protokollieren.

    Im Prinzip hat sich nichts an dem Umbau geändert, aber die Eefahrung hat doch ein paar Schwachpunkte an meinem Erstumbau zutage gebracht:

    1. Die Tülle hält mitunter nicht gut an der Flinken Flasche, da der " Schnappwulst" an der Flasche nicht unbedingt mit dem Gewinde der Feintülle des "UHU Hart" zusammenpasst.

    2. die Kappe oder der Verschluß geht bei chaotishen Bastlern wie mir immer wieder verloren.


    Gut....perfektionieren wir das ganze Trum und zerlegen wir erstmal eine flinke Flasche (wurscht, ob es die große oder kleine Flasche ist):

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 01.JPG Ansichten: 0 Größe: 257,5 KB ID: 31579

    Durch überdrehen kann man den mittleren Kern für die Flächenvertreilung herausbekommen
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 02.JPG Ansichten: 0 Größe: 244,0 KB ID: 31580
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 03.JPG Ansichten: 0 Größe: 162,0 KB ID: 31581

    Dann muss der Drehring, welcher am Wulst des Flaschenverschlusses eingeschnappt ist mit sanfter Gewalt entfernt werden
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 04.JPG Ansichten: 0 Größe: 184,3 KB ID: 31582

    Überstehende Elemente vom Deckel entfernen und und die mittlere Tülle abschneiden , dass nur mehr der Wulst bleibt.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 05.JPG Ansichten: 0 Größe: 218,5 KB ID: 31583

    eine Feintülle von UHU Hart mit dem Haarfön am Gewindeteil gleichmäßig erwärmen und im weichwarmen Zustand über den Wulst an der Kappe pressen
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 07.JPG Ansichten: 0 Größe: 144,2 KB ID: 31584
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 08.JPG Ansichten: 0 Größe: 259,7 KB ID: 31585

    Jetzt die Feintülle mit der Heißklebepistole an der Kappe zusätzlich sichern...Fehler 1 des Prototyps behoben....
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 09.JPG Ansichten: 0 Größe: 184,0 KB ID: 31586
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 10.JPG Ansichten: 0 Größe: 128,7 KB ID: 31587

    Als nächstes wird das Problem 2 "Laufend verlorene Verschlusskappen" einer Lösung zugeführt
    An der Kappe und am Verschluss gibt es genug Stellen, an welchen man ein 1,5mm Loch bohren kann
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 11.JPG Ansichten: 0 Größe: 241,0 KB ID: 31588

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 12.JPG Ansichten: 0 Größe: 247,5 KB ID: 31589

    Noch feiner kann der Kleber dosiert werden, wenn man die Spitze der weißen Feintülle etwas kappt und eine abgeschnittene Injektionsnadel draufsteckt.
    in diesem Fall hier ist es eine Aufziehkanüle mit der Handelsbezeichnung "Blunt fill Needle" mit 0,8mm Innendurchmesser
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 14.JPG Ansichten: 0 Größe: 189,2 KB ID: 31591


    Die Büroklammer mit passendem Außendurchmesser ist mit ein wenig Geduld gefunden und wird zum Kanülenverschluß umgearbeitet
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 15.JPG Ansichten: 0 Größe: 229,9 KB ID: 31592

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 16.JPG Ansichten: 0 Größe: 253,9 KB ID: 31593


    Mit einer 1mm Fließenlegerschnur werden Flasche und Verschluss verbunden
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 13.JPG Ansichten: 0 Größe: 273,0 KB ID: 31590

    Feddich! wie man wohl auf Ruhrdeutsch(?) zu sagen pflegt...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 18.JPG Ansichten: 0 Größe: 248,7 KB ID: 31594

    Lieben Gruß
    Heinz
    Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

    #2
    Servus Heinz

    Danke für die Anleitung .Werde mal darüber nachdenken.
    Aber die flinke Flasche geht doch einfach bis zur letzten Verschluss aufzuschrauben und du kannst umfüllen.
    Aber ich war schon bei uns fast überall aber Aceton da machen die große Augen. Werd doch noch mal in der Appotheke fragen müssen.

    LG Dieter
    Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

    Kommentar


      #3
      Servus Dieter,

      ich kaufe Aceton bei uns hier im Baumarkt ein.
      Ist in der Farben- und Lacke-Abteilung bei den Lösungsmitteln neben Terpentin und Nitroverdünnung zu finden.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Meine Modelle

      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        Servus Wolfgang

        Nachdem ich heute wiederholt den Baumarkt besucht hatte und nu jedes Farbregal durchforstet hatte hab ich das Aceton bei den Baumaterialien gefunden.
        Und da sucht ja auch jeder der Farbe kaufen will.
        Nu werdenich dan mal an die Tat gehen und mischen.

        LG
        Dieter
        Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

        Kommentar


          #5
          Servus Dieter,

          Aceton bei den Baumaterialien! Das hat was!

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Meine Modelle

          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar

          Lädt...
          X