Kleine Magazine, Triest, Porto Nouvo, 1:250, Eigenkonstruktion

Einklappen
X
 
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • wiwo1961
    Modell-Titan-2K
    Modell-Titan
    • 26.06.2017
    • 2958

    Kleine Magazine, Triest, Porto Nouvo, 1:250, Eigenkonstruktion

    Einen schönen Guten Abend.

    So wie voriges Jahr, baue ich auch heuer etwas Neues für die GoMo 2016.
    Es wird eine Ergänzung zu meinen Kai- und Molenmodulen.

    So wie es große Speicher und Lagerhäuser mit bis zu fünf Etagen gab, waren auch kleine Lagerhäuser und Magazine vorhanden.

    Eine solche Zeile von kleinen Lagerhäusern soll es werden.
    Wenn man auf Google Earth nach Triest in den Hafen geht findet man jede Menge von Fotos.
    Darunter auch welche von diesen kleinen Lagerhäusern.
    Aus diesen Fotos habe ich mir meine Version mit CorelDraw zurechtgeschnitzt.

    Die benötigten Texturen sind von Textures.com heruntergeladen.
    Gegen Registrierung hat man ein tägliches Kontingent von 15 Credits zur Verfügung und kann damit Texturen kostenfrei herunterladen.

    Es geht los mit den üblichen Verdächtigen aus 1mm Graukarton als Unterbau für die Magazine. Es werden zwei dieser Module dann der Länge nach zusammengehängt und ergeben eine Lagerhauszeile.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_000.jpg
Ansichten: 461
Größe: 192,4 KB
ID: 40316

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_001.jpg
Ansichten: 432
Größe: 180,9 KB
ID: 40317

    Das sind die ausgedruckten Blätter für den Bau.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_002.jpg
Ansichten: 458
Größe: 142,2 KB
ID: 40318

    Die Wände des ersten Moduls sind ausgeschnitten, die Türen und Fenster ausgestochen.
    Das Giebelfeld wird aufgedoppelt und das Tor nach innen gesetzt um etwas mehr Detailtiefe zu bekommen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_003.jpg
Ansichten: 346
Größe: 252,3 KB
ID: 40319

    Als nächstes habe ich die Giebelfenster gezeichnet und mit dem Laser ausgeschnitten.
    Diese habe ich nicht verglast, sondern mit schwarzem Glanzpapier hinterklebt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_004.jpg
Ansichten: 346
Größe: 237,3 KB
ID: 40320

    Bei der oberen Wand sind die Fenster bereits eingeklebt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_005.jpg
Ansichten: 342
Größe: 260,9 KB
ID: 40321

    Nun wurden die Wände miteinander verklebt und als Boden eine 3mm Kappaplatte plus 1mm Graukartonverstärkung zugeschnitten und eingeklebt.
    Das Konstrukt nur deswegen, weil ich keiine 4mm Kappaplatte zuhause habe.
    Danach wurde die ganze Baueinheit auf die Grundplatte geklebt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_006.jpg
Ansichten: 443
Größe: 179,3 KB
ID: 40322

    Nun kann das Ganze unter Gewicht über Nacht durchtrocknen.

    Fortsetzung folgt...

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934
  • wiwo1961
    Modell-Titan-2K
    Modell-Titan
    • 26.06.2017
    • 2958

    #2
    Weiter gehts ...

    Damit die Konstruktion eine ordentliche Stabilität bekommt gibt es fünf verdoppelte Zwischenwände mit Klebelaschen für das Dach.
    Die Stirnwände werden ebenfalls verdoppelt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_007.jpg
Ansichten: 452
Größe: 140,8 KB
ID: 40324

    Als nächstes werden die Laderampen gebaut.
    Damit an der Wand eine ordentliche Auflage und Klebefläche vorhanden ist wird ein Streifen aus 0,5mm Bristolkarton passend zugeschnitten.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_008.jpg
Ansichten: 468
Größe: 142,0 KB
ID: 40325

    Hier ein paar Ansichten mit den eingeklebten Zwischenwänden und den Laderampen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_009.jpg
Ansichten: 446
Größe: 175,5 KB
ID: 40326

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_010.jpg
Ansichten: 433
Größe: 189,0 KB
ID: 40327

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_011.jpg
Ansichten: 362
Größe: 205,3 KB
ID: 40328

    Das Dach wird ausgeschnitten, Kanten gefärbt und mit der Nadel Markierungslöcher für die Rillung der Knicklinien auf der Rückseite gestochen.
    An drei Seiten hat das Dach einen Überstand und erhält dort eine Sichtverblendung.
    Dann wird das Dach gefaltetet.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_012.jpg
Ansichten: 365
Größe: 208,2 KB
ID: 40329

    Danach wurde das Dach aufgeklebt.
    Hier noch zwei Übersichtsbilder. Jetzt schaut das Ganze schon recht schnuckelig aus.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_013.jpg
Ansichten: 349
Größe: 204,6 KB
ID: 40330

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_014.jpg
Ansichten: 355
Größe: 201,7 KB
ID: 40331

    Morgen kommt der nächste Teil.

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    Kommentar

    • wiwo1961
      Modell-Titan-2K
      Modell-Titan
      • 26.06.2017
      • 2958

      #3
      Die nächste Runde.

      Ich bin noch Bilder vom Boden des Lagerhauses schuldig.
      Ihr erinnert euch: 3mm Kappaplatte + 1mm Graukarton.
      Der Graukarton ist in Streifen aus der Unterseite aufgeklebt, denn es geht nur um den 1mm Abstand.
      Auf der Oberseite ein Ausdruck des Bodens mit den Markierungen für die tragenden Zwischenwände.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_017.jpg
Ansichten: 457
Größe: 115,7 KB
ID: 40333

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_018.jpg
Ansichten: 442
Größe: 101,1 KB
ID: 40334

      Als nächstes wurden die Abschlußbretter des Daches ausgeschnitten und die Kanten gefärbt.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_019.jpg
Ansichten: 441
Größe: 88,5 KB
ID: 40335

      Nachdem die Farbe trocken war, wurden sie gleich festgeklebt.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_020.jpg
Ansichten: 430
Größe: 132,4 KB
ID: 40336

      Die Lagerhäuser hatten ein Blechdach über den Laderampen.
      Dazu habe ich mir passende Texturen ausgesucht: Ein angerostetes Blechdach und eine Bretterschalung für die Unterseite.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_015.jpg
Ansichten: 348
Größe: 227,8 KB
ID: 40337

      Mit dem Laser wurden die Auflageeisen geschnitten und grau angemalt. Rechts ein Haufen unbemalter Teile.
      Darüber bereits festgeklebte Auflageeisen.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_016.jpg
Ansichten: 446
Größe: 59,4 KB
ID: 40338

      Und das Dach an seinem Platz.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_021.jpg
Ansichten: 452
Größe: 128,6 KB
ID: 40339

      Es fehlen noch die Firstziegel, Regenrinnen und Abflußrohre.
      Bei den Regenrinnen hab ich noch keine Idee wie ich die machen werde.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Meine Modelle

      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar

      • wiwo1961
        Modell-Titan-2K
        Modell-Titan
        • 26.06.2017
        • 2958

        #4
        Über die Ziellienie ...

        Eine schönen guten Spätabend.

        Ich hatte gestern einen guten Lauf bis ... ja bis die Dachrinnen dran waren.
        Ich habe gestern zuerst die zweite Hälfte des Lagerhauskomplexes komplett fertiggebaut.
        Ging ohne Probleme, ich wusste ja schon wie es geht.
        Die Firstziegel sind einfach ein Streifen von 80g Papier mit entsprechender Textur versehen und mit Skalpell und Lineal ausgeschnitten und auf den First geklebt.

        Dann die Dachrinnen
        Ich hab verschiedenes ausprobiert, aber nichts gefiel mir sonderlich.
        Also Papier.

        Die Dachrinnen habe ich auf 80g Papier ausgedruckt - ingesamt sechs Streifen mit einer Breite von 1,5mm.
        Die Rückseite - die spätere Innenseite - ist grau gestrichen.
        Den ersten Streifen abgeschnitten und mit viel Mühe zu einem "U" gerollt, gebogen und gequetscht.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_022.jpg
Ansichten: 451
Größe: 67,2 KB
ID: 40341

        An der Dachkante festgeklebt und an den Enden mit einer halben Scheibe mit 0,8mm Durchmesser abgeschlossen.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_023.jpg
Ansichten: 454
Größe: 124,4 KB
ID: 40342

        Das Abflußrohr ist aus 0,4mm Kupferdraht zurechtgebogen.
        Ich brauchte unzählige Versuche bis ich vier gleich aussehende Stücke hatte.
        Die Rohre sind im selben Grauton gestrichen wie die Innenseiten der Dachrinnen.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_024.jpg
Ansichten: 458
Größe: 74,9 KB
ID: 40343

        Heute waren die restlichen fünf Dachrinnen anzufertigen, hab dafür etwa vier Stunden gebraucht.
        Nach dem Krampf mit den ersten vier Abflußrohren habe ich beschloßen daß idente Stücke von meinem Laser viel schneller gemacht werden als von mir.
        Vor allem 24 (in Worten Vierundzwanzig) Stück!
        Also zeichnen und den Laser die Teile aus 0,5mm Bristolkarton schneiden lassen.
        Diese wurden ebenfalls grau gepinselt.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_025.jpg
Ansichten: 474
Größe: 86,1 KB
ID: 40344

        Dann wurden sie unter das Vordach geklebt.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_026.jpg
Ansichten: 473
Größe: 103,6 KB
ID: 40345

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_027.jpg
Ansichten: 449
Größe: 113,6 KB
ID: 40346

        Damit hatte ich es termingerecht geschafft.
        Morgen versuche ich noch einige Übersichtsfotos zu schießen.

        Bis Morgen.

        Liebe Grüße

        Wiwo
        Meine Modelle

        Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
        Fritz Grünbaum, 1934

        Kommentar

        • wiwo1961
          Modell-Titan-2K
          Modell-Titan
          • 26.06.2017
          • 2958

          #5
          Übersichtsfotos ...

          Wie versprochen noch einige Fotos der fertigen Magazine.
          Zuerst noch ein Bild der Dachlandschaft, auf dem man die Firstziegel ganz gut sehen kann.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_033.jpg
Ansichten: 464
Größe: 121,5 KB
ID: 40348

          Ein paar Übersichten.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_028.jpg
Ansichten: 449
Größe: 133,8 KB
ID: 40349

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_029.jpg
Ansichten: 453
Größe: 118,2 KB
ID: 40350

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_030.jpg
Ansichten: 457
Größe: 116,2 KB
ID: 40351

          Hier sind sie in der geplanten Aufstellung zusammengehängt.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_031.jpg
Ansichten: 447
Größe: 100,7 KB
ID: 40352

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_032.jpg
Ansichten: 452
Größe: 110,6 KB
ID: 40353

          Und mit dem letzten Bild schließt sich der Kreis hin zum Anfang.
          Das war alles was ich an Informationen für die Konstruktion hatte...

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Magazine_034.jpg
Ansichten: 427
Größe: 190,7 KB
ID: 40354

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Meine Modelle

          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar

          Lädt...
          😀
          😂
          🥰
          😘
          🤢
          😎
          😞
          😡
          👍
          👎