Club-Partner:
banner

Hansa-Brandenburg W29, UFAG Lizenzbau, 1:250

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hansa-Brandenburg W29, UFAG Lizenzbau, 1:250

    Grüß euch.

    Ich hätte hier den UFAG Lizenzbau der Hansa-Brandenburg W29 im Angebot.

    Davon wurden drei Stück gebaut, aber nur die C.1 im Oktober 1918 ausgeliefert.
    Alle drei Flugzeuge wurden nach dem WW1 unter Bela Kun in seiner roten Armee weiter verwendet.

    Mein Modell ist die Umfärbung auf Basis eines kostenlosen Downloads von Paper Shipwrigth,
    Konstruktion David Hathaway, Umfärbung von Michi K.auf "Deutsche Luftpost".

    Ich hoffe das Flugzeug in österreichischer Marine Livree gefällt.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_001.jpg
Ansichten: 53
Größe: 60,8 KB
ID: 34961

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_002.jpg
Ansichten: 42
Größe: 57,9 KB
ID: 34964

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_003.jpg
Ansichten: 44
Größe: 63,4 KB
ID: 34962

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_004.jpg
Ansichten: 42
Größe: 69,5 KB
ID: 34965

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_005.jpg
Ansichten: 42
Größe: 67,9 KB
ID: 34963

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Hansa-Brandenburg_W29_006.jpg
Ansichten: 42
Größe: 87,5 KB
ID: 34966

    Liebe Grüße

    Wiwo
    Meine Modelle

    Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
    Fritz Grünbaum, 1934

    #2
    Guten Morgen Wolfgang !
    Ein sehr schönes Modell. Der österreichische Anstrich gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Helmut
    Liebe Grüße

    Helmut

    Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen,der sie betrachtet.

    David Hume

    Kommentar


      #3
      Servus Helmut,

      Danke dir, es freut mich, daß dir das Modell gefällt.
      Umfärben und Bau hat viel Spaß gemacht.

      Liebe Grüße

      Wiwo
      Meine Modelle

      Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
      Fritz Grünbaum, 1934

      Kommentar


        #4
        Servus Wolfgang ,

        ja das gefällt , fliegt der auch über Deinem Triester Hafen ?

        LG Kurt

        Kommentar


          #5
          Servus Kurt,

          die Möglichkeit besteht!
          Zumindest schwimmend kann er mitmachen.

          Es gab ja die Seeflugstation Triest, untergebracht im Arsenal des Österreichischen Lloyd.
          Das Lloyd-Arsenal, zumindest in Teilen wäre ja auch nicht uninteressant......

          Liebe Grüße

          Wiwo
          Meine Modelle

          Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
          Fritz Grünbaum, 1934

          Kommentar


            #6
            Servus Wolfgang,
            ja natürlich gefällt der kleine Flieger....und wie!
            Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

            Kommentar


              #7
              Servus Heinz,

              Lob von dir für einen Winzigflieger! Danke, Danke, Danke!

              Liebe Grüße

              Wiwo
              Meine Modelle

              Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
              Fritz Grünbaum, 1934

              Kommentar


                #8
                Servus Wolfgang, sehr hübsch Dein Flugzeug-Winzling. Es gibt ja doch noch einige 1:250 Bastler.

                Liege Grüße
                Reini

                Kommentar

                Lädt...
                X