ITALERI Februar Neuheiten 2018

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ITALERI Februar Neuheiten 2018

    Nun hat ITALERI bereits die Bausatzneuheiten für Februar bekannt gegeben die ab Woche 9 aus der Fertigung kommen und somit in der Woche 10 im Fachhandel verfügbar sein sollten.


    Su-27 Flanker Maßstab 1:72 Nr.: 1413
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_1413_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 45,8 KB
ID: 13121


    Farbig colorierte Bauanleitung

    Die Sukhoi Su-27 ist ein zweistrahliges Luftüberlegenheits-Kampfflugzeug, das in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre in Dienst gestellt wurde. Es wurde in den 70er Jahren mit einem präzisen Ziel entwickelt: ein Jagdflugzeug zu schaffen, das erfolgreich gegen die amerikanischen F-14 und F-15 Jäger antreten konnte. Außerdem wurde der neue Jäger entwickelt, um die wichtige Langstreckenluftverteidigungsrolle gegen die amerikanischen strategischen Bomber B-1 und B-52 zu übernehmen. Es wurde von Anfang an als einer der besten Jagdflugzeuge der Zeit betrachtet. Die Su-27 zeichnet sich durch eine harmonische aerodynamische Linie aus und trotz ihrer Größe ist die "Flanker" extrem agil und wendig. Dank der beiden mächtigen NPO Saturn AL-31 Triebwerke, ist die Su-27 ist in der Lage, eine maximale Geschwindigkeit von Mach 2,35 zu erreichen. Sie ist bewaffnet mit einer 30-mm-Kanone, und kann zusätzlich mit eine breiter Palette von Luft-Luft-Waffen, wie z.b. R -27 und R-73 Raketen sowie Luft-Boden-Bomben und bestückt werden.
    Länge des gebauten Modells: 29,2cm

    Arado AR 196 A – German Battleship Maßstab 1:48 Nr.: 2784
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_2784_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,0 KB
ID: 13122


    Super Decal Bogen mit farbig colorierter Bauanleitung

    Die Arado Ar 196 war der Hauptaufklärer der Kriegsmarine während des Zweiten Weltkrieges. Der einmotorige Tiefdecker hatte im Cockpit Platz für zwei Besatzungsmitglieder im Tandem-Sitzanordnung: Pilot und Beobachter/Schütze. Für seine Zeit war die Arado Ar 196 ein modernes Flugzeug. Der 9-Zylinder BMW 132 Motor war in der Lage 960PS zu leisten. Die Flugzeugstruktur der Arado wurde für den Einsatz auf deutschen Schiffen und Kreuzern optimiert. Sie konnte direkt vom Schiff katapultiert werden und mit seinen Rumpfflügelscharnieren ausgestatteten, nach hinten klappbaren Flügelsystem, konnte es besser an Bord verstaut werden. Das Haupteinsatzgebiet für die Arado 196 war die mitgeführte Aufklärung (die Schlachtkreuzer Scharnhorst und Gneisenau hatten jeweils drei von ihr an Bord, während das berühmtere Schiff der Kriegsmarine, die Bismark, vier Arado Ar 196 mitführte), sie wurde aber auch in der Rolle der Küsteaufklärung verwendet.
    Länge des gebauten Modells: 225mm

    HSS-1 Seabat Maßstab 1:72 Nr.: 1417
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_1417_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 48,3 KB
ID: 13123


    Farbig colorierter Bauanleitung

    Der Hubschrauber HSS-1 "Seabat" wurde ab Mitte der 1950er Jahre von der amerikanischen Firma Sikorsky hergestellt. Die „Seabat“ trat in Dienst mit der United States Navy an, um Anti-U-Boot-Operationen durchzuführen. Die HSS-1 und die Versorgungskonfiguration HUS-1 wurden auch vom United States Marine Corps und der United States Coast Guard verwendet. Der HSS-1 gilt als der erste A.S.W. (Anti-Submarine Warefare) Hubschrauber, der speziell für dieses Aufgabenprofil entwickelt wurde, und hatte, für seine Zeit moderne Forschungsgeräte, und war mit Tiefenladungen sowie Torpedos ausgestattet. Dank seines Wright R-1820 Cyclone Kolbenmotors war der „Seabat“ in der Lage, eine max . Geschwindigkeit von 200 km/h zu erreichen. Er erzielte einen guten kommerziellen Erfolg auf der ganzen Welt. Der "Seabat" wurde in vielen Ländern verwendet und sogar in Lizenz hergestellt.
    Länge des gebauten Modells: 204mm

    M978 Fuel Servicing Truck Maßstab 1:35 Nr.: 6554
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_6554_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 26,5 KB
ID: 13124


    Farbig colorierter Bauanleitung sowie neue Felgen und neue Gummireifen

    Die Bezeichnung HEMTT (Heavy Expanted Mobility Tactical Truck) identifiziert einen Offroad-fähigen schweren Gelände-LKW mit acht Rädern, der ab Mitte der 80er Jahre für die US-Armee hergestellt wurde. Dank seiner Eigenschaften ist der HEMTT in der Lage, eine große Mobilität im Gelände und bedeutende Transportleistungen zu garantieren. Es ist zum echten "Arbeitspferd" der Armee geworden, der in der Lage ist, Munition und Ausrüstung auf eine sehr effektive Art und Weise zu transportieren und den unterschiedlichen militärischen Logistikbedürfnissen gerecht zu werden. Dank der Ladekapazität von über 9.500 Litern kann der auf dem Fahrzeug installierte Tankaufbau eine erhebliche Menge Kraftstoff transportieren. Der M978 wurde von der US-Armee in verschiedenen schweren Einsatzgebieten wie dem Irak und Afghanistan effektiv eingesetzt.
    Länge des gebauten Modells: 291mm

    Jagdpanzer 38(t) Hetzer Maßstab 1:56 (28mm) Nr.: 15767
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_15767_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 43,8 KB
ID: 13125


    100% neue Formen

    Entwickelt auf dem bewährten Fahrgestell des leichten Panzerkampfwagen 38t wurde der Hetzer in der zweiten Hälfte des Jahres 1943 entwickelt, um die deutsche Armee mit einem leichten Jagdpanzer auszustatten, der kostengünstiger war als die größeren und schwereren Jagdpanther und Jagdtiger. Die Hauptmerkmale des Projekts waren: ein niedriges Profil, eine im Vergleich zur Größe gute Panzerung sowie eine gute Feuerkraft durch den Einsatz der 75mm Panzerabwehrkanone. Weitere wichtige Entwicklungstreiber waren die Möglichkeit, einfach und kostengünstig zu produzieren. Der Hetzer trat in der zweiten Hälfte des Jahres 1944 in Dienst und war äußerst wirksam und tödlich gegen die mächtigsten alliierten Panzer.
    Länge des gebauten Modells: 150mm

    MAN TGX XXL D38 Maßstab 1:24 Nr.: 3916
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_3916_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 1
Größe: 39,6 KB
ID: 13126


    Überarbeitete Formen und Decal Bogen für 2 Versionen

    Der MAN TGX XXL wird im LKW- und Nutzfahrzeugmarkt als Referenz für seinen Stil und seine Persönlichkeit wahrgenommen. Die Entwicklung des LKWs wurde unter Berücksichtigung der Effektivität und der Leistung bei Fernverkehrsaufgaben durchgeführt. Das aerodynamische Design des LKW kann den Kraftstoffverbrauch minimieren. Darüber hinaus bietet die XXL-Kabine maximalen Komfort an Bord und kann als ideale Lösung für internationale Langstreckenaktivitäten angesehen werden. Die Motorenpalette wurde entwickelt, um die Betriebs- und Wartungskosten zu minimieren und eine längere Lebensdauer zu gewährleisten. Eine weitere Verbesserung wurde mit der Einführung der modernen Dieselmotor D38 6-Zylinder-Motor-Familie (bis zu 640 PS und ein maximales Drehmoment von 3.000 Nm) erreicht, um eine bessere Leistung bei allen Arten von Transportaufgaben zu bieten.
    Länge des gebauten Modells: 257mm

    Vielleicht gehen hiermit für den einen oder anderen von euch ja lang gehegte Modellbauwünsche in Erfüllung ?!

    Mit lieben Grüßen aus Wettmannstätten

    Heinz
    Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

  • #2
    Da ist ja einiges dabei ist Su -27 eine neue Form oder eine wiederauflage?

    Kommentar


    • #3
      Hallo Martin,

      ich befürchte, dass es ich beim Bausatz der Su-27 Flanker ( Art.Nr.1413 ) im Maßstab 1:72 um eine Wiederauflage mit neuem Decalbogen sowie farbig colorierter Bauanleitung handelt.
      Zumindest steht im ITALERI Newsletter nirgends etwas von "upgrade" oder "100% new moulds" - das würde ITALERI mit Sicherheit groß ankündigen/bekannt geben wenn an diesem Bausatz etwas Formenmäßig verändert worden wäre.
      Aber genaueres kann man wirklich erst sagen wenn wir den Bausatz auf dem Tisch liegen haben oder auf der ITALERI Homepage die Spritzlingübersicht veröffentlicht wird.
      Derzeit ist dort aber von der Su-27 Flanker noch nichts zu sehen.

      Am besten für ein Bausatzbesprechungsmodell anmelden.

      Mit lieben Grüßen aus Wettmannstätten nach St.Sebastian

      Heinz
      Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

      Kommentar

      Lädt...
      X