Club-Partner:
banner

ITALERI erste Jänner Neuheiten 2019 !!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ITALERI erste Jänner Neuheiten 2019 !!!

    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    auch der italienische Bausatzhersteller ITALERI kündigt nun schon die ersten Neuheiten für 2019 an welche ab Woche 5/6 an die Händler ausgeliefert werden.
    Dabei handelt es sich um die folgenden Bausätze:

    Lamborghini Miura Jota SVJ, Maßstab 1:24 Nr.: 3649
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_3649_Lamborghini-Miura-Jota-SVJ_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 344
Größe: 22,0 KB
ID: 25729
    Aus neuen Formen ( leider wurde nicht bekannt gegeben ob der komplette Bausatz aus neuen Formen entsteht oder nur einzelne Bauteile – lassen wir uns also Überraschen ! )

    Der Lamborghini Miura wurde zwischen 1966 und 1973 vom italienischen Hersteller hergestellt. Bei seiner Vorstellung auf dem Automobilmarkt war der Miura ein echter Supersportwagen der durch hohe Leistung und innovatives Design auf sich aufmerksam machte. Im Jahr 1970 wurde auf dem Layout des Miura eine spezifische, für Wettbewerbe abgestimmte, Version mit Verbesserungen an Fahrwerk, Fahrgestell und Federung geschaffen. Weitere wesentliche Änderungen wurden an der Motorleistung, am Motor selbst sowie am Bremssystem vorgenommen. Der Handelsname dieses einzigartigen Autos mit einer Leistung von 440 PS und herausragende Leistungen war "Jota". Aufgrund mehrerer Anfragen von Kunden hat Lamborghini einige Miura SV-Exemplare mit einer Spezifikation ähnlich der des Jota modifiziert. Diese Autos wurden durch die Zusatzbezeichnung SVJ identifiziert und wurden bald zum Traum von Autoexperten und Fans weltweit.
    Länge des gebauten Modells: 18,7cm



    T-34/85 World of Tank Series, Maßstab 1:35 Nr.: 36509
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_36509_T-34 85_World-of-Tank-Series_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 338
Größe: 53,0 KB
ID: 25730
    Die Ende 2018 vorgestellte Formenneuheit des russischen Standardpanzers T-34/85 im Maßstab 1:35 wird nun auch in der „World of Tank Serie“ mit speziellen Bonuscodes angeboten

    Der T-34/85 war wohl der beste mittelschwere Panzer des Zweiten Weltkrieges und somit ein, nicht zu unterschätzender Faktor der den Verlauf des Krieges mitbeeinflusst hat. Über 35.000 Exemplare wurden produziert, was bedeutet, dass er aus sowjetischer Sicht auch die Vorherrschaft der sozialistischen Industrie gegenüber dem Kapitalismus repräsentiert. Er war das Gegenteil des deutschen Ingenieurbaus. Die russischen Entwickler bevorzugten einfache Lösungen
    die weniger Ressourcen verbrauchten. Er war daher in größerer Anzahl verfügbar - ein ausschlaggebender Faktor um die Achsenmächte aus der Sowjetunion nach Berlin zurückzudrängen.
    Der T-34/85 war eine aufgerüstete Version des T-34 der zu Beginn mit einer 76mm Kanone ausgestattet war, welche aber bei Gefechten gegen die deutschen Panzer wie Tiger und Panther, nicht ausreichend war. Ein neuer Turm erlaubte die Installation eines 85mm-Geschützes, welche auch die dicken Panzerungen der deutschen Panzer mit Leichtigkeit durchschlagen konnte. Dieser Panzer war auch die erste richtige Massenproduktion einer Konstruktion mit geneigtem Rumpf
    was bedeutete, dass die Panzerung dünner sein konnte, trotzdem aber noch denselben wirksamen Schutz bot. In Verbindung mit der speziellen Form des Turms war die Überlebensfähigkeit dieses Panzers gewährleistet und im Vergleich zum ursprünglichen T-34 war das Design viel besser.
    Länge des gebauten Modells: 23,3cm



    A-1 Skyraider, Maßstab 1:48 Nr.: 2788
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_2788_A-1H Skyraider_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 329
Größe: 58,2 KB
ID: 25731
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit Super Decalbogen

    Der Douglas Skyraider wurde unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg hergestellt. In einer Zeit in der sich Jets ausbreiteten, hatte der Skyraider trotzdem noch einen traditionellen Kolbenmotor der ihm eine außerordentlich lange Karriere bescherte. Er machte seinen Erstflug 1945 und nahm an mehreren Konflikten wie in Japan und Korea teil wo er seinen Wert unter Beweis stellte ehe er außer Dienst gestellt wurde. Er zeichnete sich durch hohe Manövrierfähigkeit bei geringer Geschwindigkeit aus und konnte eine beeindruckende Waffenlast von über 3.500kg transportieren. Perfekt für Bodenangriffe, wurde er mit einer robusten Panzerung versehen um Schäden durch feindlichen Beschuss zu minimieren. Dank seines leistungsstarken Kolbenmotors mit 2.700 PS erreichte der Skyraider A-1H eine Höchstgeschwindigkeit von 322 Meilen pro Stunde. Zudem war er mit vier 20mm Kanonen ausgestattet.
    Länge des gebauten Modells: 24,6cm



    Kfir C.2 IAF, Maßstab 1:72 Nr.: 1408
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_1408_Kfir C.2 IAF_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 326
Größe: 69,7 KB
ID: 25732
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit Super Decalbogen

    Die Kfir ist ein multifunktionelles Allwetter-Kampfflugzeug, das von der israelischen Flugzeugindustrie hergestellt wird. Es basierte hauptsächlich auf der Zelle der französischen Dassault Mirage III/5, welche aber mehrere Verbesserungen, wie z.b. das mächtige und zuverlässige General Electric J79-Turbostrahltriebwerk oder ein komplett neues Avionik-Set, erhielt. Das Kfir Programm wurde entwickelt, um eine effektivere Nachfolgerin zur IAI Nesher zu bekommen. Die Kfir wurde 1975 in Dienst gestellt und den Kampfstaffeln zugewiesen. Im Laufe der Zeit kamen einige aktualisierte Versionen als Kfir C7 zu den fliegenden Einheiten, die durch einen leistungsstarken Motor, besserer Avionik sowie Flugbetankung zukunftsfähig gemacht wurden. Mit der Einführung der neuen F-15 änderte sich das Aufgabengebiet der zuverlässige und robuste Kfir welche nun für Angriffsmissionen eingesetzt wird. Sie ist mit zwei 30mm Kanonen bewaffnet und kann mehrere Arten von Raketen, Marschflugkörpern sowie Bomben laden.
    Länge des gebauten Modells: 21,7cm



    15cm Panzerwerfer 42 auf SWS, Maßstab 1:35 Nr.: 6562
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_6562_15cm-Panzerwerfer 42-auf SWS_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 329
Größe: 58,1 KB
ID: 25733
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit - mit neuem Decalbogen

    Der schwere Wehrmachtschlepper (SWS) wurde als mittleres Halbkettenfahrzeug entwickelt und
    diente zum Transport von Vorräten zu den Fronttruppen oder als Zugfahrzeug für die leichte Artillerie. Die hintere große Ladefläche wurden jedoch für andere Anwendungen und Aufbauten genutzt. Eine dieser Modifikation war der Panzerwerfer 42 auf SWS, der einen 15cm
    Raketennebelwerfer 42 mit 10 Abschußrohren über einem gepanzerten Munitionslager, montiert hatte. Der Raketenwerfer, der eigentlich als Gerät zur Erstellung von Rauchschirmen, wurde
    bald als echte Artillerie eingesetzt, welche hochexplosive Munition abfeuern konnte. Er konnte Raketen mit einer beeindruckenden und tödlichen Wirkung verschießen.
    Länge des gebauten Modells: 19,8cm

    Und natürlich gibt es auch wieder den ITALERI Hauptkatalog der wieder für die Jahre 2019 UND 2020 Gültigkeit hat.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_09305_Gesamtkatalog_2019-2010_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 458
Größe: 73,2 KB
ID: 25734

    Ich werde natürlich versuchen bereits einige Exemplare davon auf unserer Modellbauausstellung STEMOT am 9. und 10. Februar 2019 ( http://www.modellbauseite.at/forum/stemot ) vorrätig zu haben, damit interessierte Modellbaukollegen gleich einen Blick auf die, zu erwartenden, ITALERI Neuheiten und Wiederauflagen werfen können.

    Freue mich daher schon auf eure zahlreichen Besuche

    Mit lieben Grüßen aus Wettmannstätten

    Heinz
    Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

    #2
    Vielen Dank fürs zeigen

    Giebt es auch schon mehr Infos zum Alfa C8 2300??? (Maßstab ect.)
    Der würden mich brennend interessieren

    Kommentar


      #3
      Servus Heinz
      weißt du ob die Skyraider aus neuen Formen ist?
      Gruß
      Rich
      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

      Kommentar


        #4
        Hallo Stefan, hallo Rich,

        vielen Dank für euer Interesse/eure Fragen bezüglich der neuen ITALERI Bausätze.

        @ Stefan: ich denke dass der Bausatz wieder im Maßstab 1:12 gehalten sein wird um die Serie der historischen Rennwagen weiter fortzusetzen.
        Leider hat ITALERI bezüglich dem ALFA C8 2300 noch nichts näheres bekannt gegeben.
        Kann durchaus sein, dass dieser Bausatz auch erst im Jahr 2020 in den Handel kommt, da der neue ITALERI Katalog wieder für zwei Jahre - als 2019 UND 2020 ausgegeben wird !
        Ich werde aber anlässlich meines Besuches der Nürnberger Spielwarenmesse am ITALERI Stand nachfragen, ob für diesen Bausatz schon jetzt ein Liefertermin bekannt ist.
        Sobald ich hiezu eine Antwort bekommen habe, melde ich mich wieder bei Dir.

        @ Rich: ich glaube kaum, das der Bausatz der SKYRAIDER aus neuen Formen kommt.
        Das hätte ITALERI in dicken Lettern bekannt gegeben da sie auf solche Neuheiten besonders stolz sind ( siehe das Beispiel beim Lamborghini Miura Jota SVJ ganz am Beginn dieses Beitrags ).
        Ich denke hier wird es wieder um den alten Bausatz mit neuen Decals sowie einer neuen Kartonverpackung handeln, damit auch die alten Formen wieder ein bisschen Geld "erwirtschaften"

        Ich hoffe euch vorerst mit diesen Antworten/Informationen etwas weitergeholfen haben und kann eventuell nach der Nürnberger Spielwarenmesse weitere Informationen und Neuigkeiten bekanntgeben.
        Auf jeden Fall werde ich versuchen bereits zur STEMOT einige Exemplare des neuen ITALERI Hauptkataloges 2019/2020 sowie die Neuheitenprospekte für 2019 mitzubringen damit ihr auf unserer Modellbauausstellung darin schon etwas "schmökern" könnt

        Mit lieben Grüßen aus Wettmannstätten

        Heinz
        Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

        Kommentar


          #5
          Vielen dank für deine Hilfe.

          Ich habe auch schon vermutet das das Modell in 1/12 gegossen wird. Da die früheren 1/12 ja "remakes" der Protar Bausätze waren,
          hab ich diesbezüglich auch gleich ein wenig recherchiert. Zu einem 1/12 Alfa C8 hab ich aber (leider) nichts gefunden.
          ...also besteht die Hoffnung das der Alfa eine komplette Formneuheit sein wird!!!
          Auf jeden Fall ein must have für mich! Auch wenn ich bis 2020 warten muss.

          ...schade das anscheinend Ferrari mit den Lizenzen in letzter Zeit etwas knausrig ist.
          Bei Revell und MFH sind die Verträge anscheinend ausgelaufen.
          Was ich damit sagen will: Italeri wird ev. (das ist meine Vermutung?) für die
          1/12 Proter-Ferraries (z.B.: den 312er) auch schwer an Lizenzen kommen...

          MFG Stefan



          Kommentar

          Lädt...
          X