Club-Partner:
Club Partner

ITALERI November Neuheiten 2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ITALERI November Neuheiten 2020

    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    gerade wurden uns von der Firma ITALERI die Neuheiten für November übermittelt die in der Woche 48 aus der Produktion kommen und somit ab der Woche 49 an die Händler ausgeliefert werden.
    Dabei handelt sich dabei um folgende Bausätze:

    Fiat BR.20 „Cicogna“, Maßstab 1:72 Nr.: 1447

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_1447_Fiat-CR.20-Cicogna_Battle-of-Britain_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 99
Größe: 140,8 KB
ID: 50791
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – zusätzlich ins Programm aufgenommener Bausatz mit Decalbogen für italienische Versionen anlässlich des 80-jährigen Jubiläums der Luftschlacht um England


    Der mittelschwere Bomber BR 20 "Cicogna" wurde in den 1930er Jahren vom italienischen Flugzeughersteller Fiat entwickelt. Er wurde 1936 in Betrieb genommen und zeichnete sich durch einen Metallrahmen und ein einziehbares Fahrwerk aus. Modern und schnell für diese Zeit, wurde es von der "Aviazione Legionaria" eingesetzt und hatte seine Feuertaufe 1937 während des spanischen Bürgerkriegs. Im September 1940 wurde der „Corpo Aereo Italiano“, bestehend aus dem 13. und 43. Stormo da Bombardamento, ebenfalls mit der BR.20 ausgestattet. Die Stormi waren in Belgien stationiert und unterstützten die Luftwaffe während der Luftschlacht um England. Trotz verschiedner Vergleiche mit modernen R.A.F. Jäger, die die Grenzen des BR.20 aufdeckten, wurde er für die Dauer des Zweiten Weltkriegs an verschiedenen Fronten von mehreren Bombergeschwadern der Regia Aeronautica eingesetzt.
    Länge des gebauten Modells: 23,1cm



    H-21C „Flying Banana“ Gunship, Maßstab 1:48 Nr.: 2774
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_2774_H-21C_Flying-Banana-Gunship_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 70
Größe: 188,9 KB
ID: 50792
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – mit neuen Teilen und Fotoätzteilen mit Decalbogen für amerikanische und englische Versionen.


    Der H-21 Shawnee Hubschrauber ist am bekanntesten für seinen Spitznamen "die fliegende Banane", der sich aus dem eigentümlichen Aufwärtswinkel des hinteren Rumpfes ergibt. Der Rumpf, der auf diese neuartige Weise einzigartig konstruiert wurde, wurde entwickelt, um die beiden leistungsstarken Tandemrotoren und die übergroßen Propeller aufzunehmen. Durch die beiden Rotoren und die starke aerodynamische Struktur wurde der H-21 zu einem effektiven und zuverlässigen „Arbeitstier“, das die anspruchsvollsten Transportaufgaben in einer Vielzahl von Einsatzaufgaben erfolgreich ausführen kann. Von der US-Armee seit Anfang der 50er Jahre weit verbreitet, wurde es auch während des Vietnamkrieges eingesetzt, um ab 1961 Truppen und taktische Vorräte zu transportieren. Der Hubschrauber erwies sich als robust und zuverlässig, selbst bei Einsätzen zur Bodenunterstützung, bei denen die „Gunship“ -Version mit Kanonen unter der Nase oder in den Seitentüren bewaffnet war.
    Länge des gebauten Modells: 33,3cm



    Range Rover Classic 50th Anniversary, Maßstab 1:24 Nr.: 3629
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_3629_Range-Rover-Classic_50th-Anniversary_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 70
Größe: 135,0 KB
ID: 50793
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – zusätzlich ins Programm aufgenommener limitierter Bausatz mit nummerierten Hologramm


    Der Range Rover Classic kann als Meilenstein in der Geländewagengeschichte angegeben werden. Er wurde von 1970 bis 1996 in der Wahrnehmung und in der Regelung. Er war das erste Fahrzeug, das unter der Marke „Range Rover“ wurde und war ab 1981 in der zwei- oder viertürigen Version verkauft. Dank Waden 4x4 Antriebs und Waden robusten Struktur, einfach im Aufbau aber sehr gesehen, fähig der Range Rover sehr gute Offroad-Wartungsleistungen. Das Fahrzeug besteht kahl einen guten guten Erfolg auf der gesamten Welt. Der Range Rover war weit verbreitet und wurde von Aufbauherziehungsbedürftigen, umsichtigen, zugehörigen, zubehalten, zu allen Arten, wie sie von organisationsbedürftig sind. Dies ist seine Produktionszeit wurde er in Bezug auf Motor, Sicherheit Eigenschaften, Innenausstattung und weitere Details in Bezug auf seine Rolle als Offroad und „Made in England“ - Ikone stehts bewahrt hat. Um den 50. Jahrestag seines Produktionsstarts zu feiern, hat ITALERI eine limitierte Sonderedition mit einem nummerierten Hologramm erstellt.
    Länge des gebauten Modells: 18,5cm



    Alfa Romeo 8C/2300 „Roadster“ 110th Anniversary, Maßstab 1:12 Nr.: 4708
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_4708_Alfa-Romeo-8C-2300_Roadster_Alfa-Romeo-110th-Anniversary_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 68
Größe: 122,7 KB
ID: 50794
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – mit neuen Teilen und Fotoätzteilen – spezielle Auflage !!!


    Der Alfa Romeo 8C gilt als einer der bekanntesten Sportwagen der 1930er Jahre. Der Name des Autos leitet sich vom angenommenen Motor ab: einem 8-Zylinder-Reihen-Kompressormotor mit einem Hubraum von 2.336 ccm. Der Alfa Romeo kann als „State of Art“ für Technologie, innovative Lösungen und Leistungen angesehen werden. Der „8C“ zeichnet sich durch eine beeindruckende Zuverlässigkeit und Fahrbarkeit aus und erzielte bedeutende Siege bei internationalen Autorennen. Es verband seinen Namen mit dem berühmten italienischen Fahrer Tazio Nuvolari, der unter anderem das Targa Florio-Rennen in Sizilien und den prestigeträchtigen Großen Preis von Italien in Monza gewann. Dieser letzte Sieg gab dem zweisitzigen GP-Auto den Namen „Monza“. Aus der Rennversion wurde eine Produktionscharge von fast 200 Fahrzeugen für den privaten Markt hergestellt, die auf der normalen Straße eingesetzt werden sollten. Zum 110-jährigen Jubiläum des berühmten italienischen Herstellers bringt ITALERI die zweisitzige Sportversion der 1930er Jahre auf den Markt. Das Auto wurde zu dieser Zeit über das Alfa Romeo-Vertriebsnetz an diejenigen Kunden verkauft, die reich genug waren, um den erfolgreichsten Sportwagen der Zeit zu kaufen.
    Länge des gebauten Modells: 32cm



    Crusader Mk.II with 8th Arny Infantry, Maßstab 1:35 Nr.: 6579
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Italeri_6579_Crusarder-Mk.II-with-8th-Army-Infantry_modellbauseite.at.jpg
Ansichten: 67
Größe: 221,2 KB
ID: 50795
    Endgültiges Deckelbild noch in Arbeit – mit neuen klebbaren Gummiketten sowie 5 Figuren !!!


    Der zu Beginn des Zweiten Weltkriegs entworfene Crusader war einer der wichtigsten britischen "Cruiser" -Panzer und erreichte eine Produktion von über 5.000 Einheiten. Ausgestattet mit einer Christie-Federung sowie Rädern mit großem Durchmesser verfügte der Crusader über bemerkenswerte Fahreigenschaften in unebenem Gelände. Die ersten Versionen von Mk. I und Mk. II war mit einem 2 pdr Kanone bewaffnet, später ersetzt durch die stärkere 6 pdr. Kanone in der Version Mk.III. Da es keine ausreichende Panzerung gegen feindliches Feuer gab, war er auch sehr anfällig für feindliche Minen und Panzerabwehrkanonen, und seine Bewaffnung war gegenüber ähnlichen deutschen Fahrzeugen oft unzureichend. Bei koordinierten Einsätzen gelang es ihnen jedoch, gute Ergebnisse zu erzielen. Der Crusader Mk. II wurde mit dem Erscheinen des mächtigeren Mk.III bereits zur Zeit der Schlacht von El Alamein in die zweite Reihe verbannt.
    Länge des gebauten Modells: 17,1cm

    Österreicher durch Geburt ! - Steirer durch die Gnade Gottes !

    #2
    Ohhh! Der Alfa ist aber schick. Der wäre eine Überlegung wert.

    Kommentar


      #3
      Der Alfa ist schon ein Schmuckstück,vor allem den Farbton find ich genial.
      MIt 32cm macht sich der in der Vitriene sicher sehr gut.

      Kommentar

      Lädt...
      X