Club-Partner:
banner

Die atlantische Karacke oder Caracca Atlantika

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Warum das nicht ging keine Ahnung.Ich setze den Beitrag nochmal ein.
    Also
    Ich begann das Rettungsboot zu bauen und mit Halterunge an Bord zu verstauen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49.JPG
Ansichten: 42
Größe: 81,3 KB
ID: 27940


    und die Winde im Hintergrund.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49a.JPG
Ansichten: 38
Größe: 67,4 KB
ID: 27941

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49b.JPG
Ansichten: 37
Größe: 63,2 KB
ID: 27942



    Auch um die Aufbauten machte ich mich ran. Da waren erst mal jede Menge Kanthölzer zu fertigen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 50.JPG
Ansichten: 37
Größe: 78,6 KB
ID: 27943


    Ein Zwischenstand der Dinge
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 51.JPG
Ansichten: 36
Größe: 73,6 KB
ID: 27944


    So ich denk mal es ist erledigt .
    Das Nächste wirt das setzen der wandebn und maste sein.

    LG
    Dieter
    Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

    Kommentar


      #17
      Servus beinand,
      fein...jetzt kann man die Bilder auch sehen!
      Tja Dieter, woher sollst du wissen, was da daneben ging? Das ist scnon öfter vorgekommen und ging sogar soweit, dass der Verfasser die Bilder sehen konnte und der Rest der Leserschaft eben nicht, wobei keiner weiß, warum. Die Wege der Datenverarbeitung sind halt unergründlich.
      Danke für das Nochmaleinstellen!

      lieben Gruß
      Heinz
      Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

      Kommentar


        #18
        Hallo Dieter,
        Danke für deine Bemühungen, jetzt hauts hin.
        Sieht toll aus, die Karacke.

        Kommentar


          #19
          servus ihr Gedultigen.

          Erst mal zur Situation ich bekomme 3x die Woche Bestrahlung in Dresden da steht das Taxi um 5.30 vor der Tür da ich um 7.30 da sein muss.Naja Übelkeit Kopschmerzen Konzentrationsschwäche um nur einige zu nennen.
          Aber das nebenbei die hälfte is weg.
          So aber nun zum Baubericht.
          uch die Takelage war nun an die Reihe.
          Ich wollte nun mal probieren wie man sie aus wirklich Seil herstellen kann .Also ein Brett genommen in den richtigen Abständen mit Nägel bestückt.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 52.JPG
Ansichten: 27
Größe: 58,4 KB
ID: 28184



          Die wanden mit Sekundenkleber fixiert und am Ende etwas gekürzt.Da noch einen Paalsteg zu knüpfen wäre zu viel des gute.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 53.JPG
Ansichten: 23
Größe: 43,0 KB
ID: 28185



          Das hatte ein gutes die andere Seite ist ja deckungsgleich.
          Danach das sie gut austrocknen hab ich die ganzen Masten gesetzt.
          War
          sie waren alle aus Karton hätte da besser Rundholz nehmen sollen.
          Das war keine gute Wahl.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 54.JPG
Ansichten: 22
Größe: 63,0 KB
ID: 28186


          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 55.JPG
Ansichten: 23
Größe: 75,6 KB
ID: 28187


          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 56.JPG
Ansichten: 22
Größe: 75,6 KB
ID: 28188


          Auch hab ich mit ner leichten Takelage begonnen.

          Auch der Mastkorb oder Krähennest wurde aufgesetzt.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 57.JPG
Ansichten: 23
Größe: 63,0 KB
ID: 28189


          Danach begann ich die ganzen Wappen zu verstärken wegen der Fülle und sie an Bord zu verbauen.
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 58.JPG
Ansichten: 22
Größe: 45,5 KB
ID: 28190


          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 59.JPG
Ansichten: 23
Größe: 66,9 KB
ID: 28191


          Sieht dan vor ort so aus.
          Nun beim nächsten mal etwas weiter

          LG
          Dieter
          Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

          Kommentar


            #20
            Servuus Leute

            Ich habe bbeschlossen erest mal mit dem Beitrag nicht weiter zu machen da die Nebenwirkungen zu gravierend sind.
            Weiter gehts auf alle Fälle.

            LD
            Dieter
            Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

            Kommentar


              #21
              Servus Dieter,

              ich drück im Gedanken meine Daumen, daß die ganze Bestrahlungstherpie gut verläuft und die garnicht schönen Nebenwirkungen ganz schnell von dir überwunden werden.

              Liebe Grüße

              Wiwo
              Es gibt viel zu viele Lautsprecher und viel zuwenig Kopfhörer!
              Fritz Grünbaum, 1934

              Kommentar


                #22
                Hi Dieter
                du schaffst das und wir freuen uns alle wenn du wieder fit bist und es hier weitergeht!
                Aber jetzt schau mal auf dich selbst... die Karacke wartet in der Werft.
                lg
                Rich
                <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                Kommentar


                  #23
                  Ich dank euch für eure Wünsche zur Zeit siehts so aus als wen ich durch mich durchschauen könnte.nimmt ei8n alten Mann eben ganz schön mit.Das beste ist immer schlafen gehen und warten was kommt.
                  Dieter
                  Lache nicht über jemanden der einen Schritt zurück macht. Es könnte sein, daß er nur Anlauf nimmt.

                  Kommentar


                    #24
                    servus Dieter,
                    ich wünsche dir ausreichend Kraft und Durchhaltevermögen. Du schaffst das schon!
                    Lieben Gruß und baldige Genesung
                    Heinz
                    ​​​​​​​
                    Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X