Club-Partner:
banner

Tamiya Corsair F4U-1D 1/48

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Danke!
    war jetzt auf Schulung und danach Urlaub - hoffe dass ich jetzt dann wieder etwas weiterbasteln kann
    hab mir in San Diego die Corsair auf der USS Midway ganz genau angesehen - die leute dort dachten schon ich will sie klauen
    lg
    Rich
    <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

    Kommentar


      #17
      so, jetzt hab ich mal an einem Testobjekt (der Flügel der alten revell 1/32 Mustang ) das chipping fluid von AK probiert. hab verschiedene Methoden ausprobiert zu "chippen", mehrlagig lackiert, verschiedenste Lacke, verschiedene Trocknungszeiten ... entlackt, nochmal... naja etwas muss ich noch üben bis ich das an der Corsair probiere
      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

      Kommentar


        #18
        Hallo Rich. Hast da mit Acrylfarben gearbeitet, nehme ich an. Heißt ja auch Acrylicfluid.Bin bei Enamelfarben am Probieren wie es mit der Salzmethode geht, damit ich Lackabplatzer und dgl. hinkriege. Gibt ja mehrere Methoden. Ist auch noch nicht so geworden. Habe nun mit Schwammresten Abdecklacktupfer aufgebracht. Schaue wie es wird. Hab mir ein paar Ratschläge auf YouTube eingeholt. Jedenfalls dein Flügel schaut gut aus.

        Kommentar


          #19
          servus

          hab da nur grob probiert - auf der F4u wirds feiner.
          ja sind alles Tamiya Acryls, aber ich habe nach jedem chipping eine lage seidenmatt Kunstharz Klarlack aufgetragen, um die lagen darunter zu schützen.
          dh: primer tamiya - silber tamiya - klarlack KH - zink chrom gelb tamiya - CHIPPEN - versiegeln mit klarlack KH - finales Blau tamiya - CHIPPEN - versiegeln mit Erdal Glänzer (damit mein Öl-Terpentin washing nichts angreift darunter). am Flügel hats funktioniert - drückt mir die daumen, heut abend geh ichs bei der Corsair an.

          lg
          Rich
          <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

          Kommentar


            #20
            Servus Rich

            Das haut sicher super hin. Ich hab da bis jetzt weniger Aufwand betrieben. Aber mit Future oder erdal passt das schon mit mehreren Lagen von dem Glänzer. Hab einmal nur 2 Lagen von dem Fussbodenglanzmittel aufgebracht und dann hat’s mir die Untergrundfarbe Silber richtig versaut. Man lernt nie aus. Jetzt habe ich mit der Salzchippingmethode gearbeitet. Schick dir dann Fotos wie‘s bei mir geworden ist. Dürfte gut ausschauen.
            Bis bald

            Kommentar


              #21
              ja super, da bin ich gespannt.
              hab auch mit salz probiert, aber da sind mir am Modell so weiße Flecken geblieben... laut internet foren gehen die nach dem Klarlack weg. bei mir nicht.
              muss dir das mal zeigen am Spitfire Prop, da sieht mans am besten.

              lgR
              <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

              Kommentar


                #22
                Hallo Rich.

                Hat bei mir nicht schlecht funktioniert. Habe mit Enamels von Humbrol probiert, wovon ich noch einiges an Restbeständen habe und verwende. Die laß ich auslaufen. Jedenfalls hat mich das Ergebnis überzeugt. Habe mit dem Borstenpinsel die Salzkristalle entfernt und Reste unter Wasser mit dem Pinsel abgebürstet. Diese Technik denke ich, werde ich fallweise in meine Praktiken miteinbeziehen. Weiße Flecken gibts nicht, wie du siehst. Vielleicht ist die Salztechnik bei Acrylfarben ein Problem. Bei Acryl habe ich bisher mit dem Heavy Chipping Fluid von AK gearbeitet. Das hat gut funktioniert. Habe ca. 3 Lagen aufgebracht und da meine Agama recht schnell trocknen, sofort danach mit dem Abbürsten bzw. Wischen begonnen. War bisher kein Problem. Aber Überraschungen gibts immer.

                Bis bald und liebe Grüße

                Kommentar


                  #23
                  schaut sehr gut aus!
                  ja ich vermute die verbindung acryl mit salz macht diese weißen Schlieren - vermutlich eine Reaktion.
                  ich verwende das AK worn effects - das heavy chipping macht bei mir zu große Abplatzer. Auch muss ich die Tamiyas wirklich durchtrocknen lassen, ca 1 Tag - sonst löst sich zuviel (bei 3 schichten AK fluid). Hab gestern die Corsair lackiert - heute dann das chippen - bin gespannt was rauskommt.
                  lgR
                  <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                  Kommentar


                    #24
                    Servus zusammen,
                    also wenn ich mir die verschiedenen Lackiertechniken und vor allem die Tricks zur Erreichung von besonderen effekten auch nur nach und nach ansehe, wird mir schwindlig.
                    Ist echt toll was ihr da so alles aufführt.
                    Drum neige ich ehrfurchtsvoll mein Haupt....
                    Lieben Gruß
                    Heinz
                    Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

                    Kommentar


                      #25
                      danke Heinz. hab lange immer gleich lackiert - aber irgendwann muss man auch mal was neues probieren...
                      bei mir is halt immer so "ok, das probiere ich beim nächsten mal... das modell versaue ich mir nicht damit..."
                      hm. schauma was am ende rauskommt
                      <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo. Tja ich probier ab und zu mal was Neues. Bei den vielen Farbherstellern und den vielen Praktiken - hol mir auch aus dem Internet Anregungen - gibts öfters Überraschungen. Das ist ja das Schöne am Modellbau. Probier so wie Rich auf übriggebliebenen plastikflächen, damit ich das Modell nicht versau. Werd mal wieder was in die Galerie stellen. Wünsch euch einen schönen Sonntag und weiterhin viel Freude beim Basteln.

                        Kommentar


                          #27
                          So, jetz hab ich mal die grundlackierung fertig... zufrieden bin ich nicht, aber naja...
                          lackabplatzer hat so halb halb funktioniert... die Mischerei für das Blau war "zach" und die Passung der Flügelenden a graus (darf man das? Tamiya Bausätze kritisieren vlt war ich auch nur zu dumm und hab was falsch gebaut, aber die Lösung mit den Ansteckenden ist murks)

                          lg
                          Rich
                          <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                          Kommentar


                            #28
                            Hallo Rich!

                            Ja, man darf bei uns auch Tamiya kritisieren ...

                            Bin schon gespannt wie sich dein Modell weiterentwickelt - dir wird sicherlich noch etwas einfallen, wie du schlussendlich damit zufrieden bist

                            Es wird spannend! Ich bleib dran

                            LGY
                            Wenn "Plan A" nicht funktioniert - cool bleiben!
                            Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben!

                            Kommentar


                              #29
                              Hallo Rich. Na schlecht schaut die Corsair net aus. Das mit den Lackabplatzungen geht schon. I hab auch mit dem Mittel von AK Interactive gearbeitet. (2 Lagen aufgebracht) Bin aber gleich nach der Farbaufbringung mit Zahnbürste, Schwammerl und Zahnstocher über meine 1/72 Ilyuschin drüber gegangen. Meine Agama Acryl trocken sehr schnell. Kannst das Modell nach 30 Minuten angreifen. Hat net schlecht funktioniert. Is in der Galerie drinnen.
                              Bin mir sicher, dass du die Corsair so hinkriegst, dass sie dir gefällt. Sind ja alle piekfein deine Modelle. Preshading habe ich noch nicht probiert. Muß mal sehen, wie das bei 1/72 Modellen funktioniert. Glaube eher, dass es bei größeren (2 - 4 motorigen) Sinn macht. Irgendwann geh ich das an.

                              Kommentar


                                #30
                                hi, ja mal schauen.
                                derzeit wirkt der glanzlack noch sehr fleckig - denke der mattlack wird vieles wieder ausbügeln. sonst muss ich halt noch eine bauen
                                <- Hier könnte Ihre Werbung stehen ->

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X